Admin

banner2

KEV´81 bei Facebook



zertifiziert mit

 

Drucken
02
Apr

KEV mit drei Siegen zum Abschluss der Saison

. Veröffentlicht in News

In den letzten Spielen der Saison gelangen den Krefelder Jugendmannschaften drei Siege: Sowohl die Kleinschüler, als auch die Knaben II konnten ihre jeweiligen Spiele gewinnen. Team II der U14 behauptete sich gegen Troisdorf und Duisburg, die U12 gewann gegen Nauheim hoch und bekam im Anschluss an das erfolgreiche Spiel der Pokal zur NRW-Meisterschaft von EHV Ligenleiter Dietmar Mensch übergeben. Die Bambinis spielten ihr letztes Turnier der Saison  in Krefeld.

 Für die Jüngsten des KEV war es das vorerst letzte Turnier der Spielzeit 2016/17. Gegen die Mannschaften aus Köln, Iserlohn und Düsseldorf bot Trainer Willy Mühlenhaus noch einmal ein junges Team auf. Im Tor musste er sich aufgrund von Verletzungen auf seinen jüngsten Schlussmann Julian verlassen, der sein Bestes gab. Erneut verkaufte sich das junge Team gut , wirkte phasenweise aber ein wenig müde und kaputt. Bis auf die U9 haben nun alle Bambinis Saisonende. Für die U9 geht es Ende April noch zu einem Vergleich nach Berlin. Hier spielt man dann das wirklich letzte Turnier der Saison.

Die Kleinschüler beendeten die Spielzeit mit einem Kantersieg: Gegen Bad Nauheim landete das Team II, gecoacht durch Trainer Kleckers, einen 18:4 Erfolg. Dank eines großartigen Auftakts – nach 20 Minuten stand es bereits 7:1 für den KEV – stand der anschließenden Meisterfeier mit doppelter Pokalübergabe nichts mehr im Wege. Nach dem Spiel übergab EHV Ligenleiter Dietmar Mensch den Meisterpokal sowohl an Team I, als auch an das Team II der Kleinschüler. Der doppelte Erfolg konnte dann von allen Kleinschülern gefeiert werden. Im Anschluss an die offizielle Ehrung auf dem Eis hatte sich auch Kleinschüler-Betreuer Roger Derksen noch etwas Besonderes einfallen lassen: So gab es im herrlichen Sonnenschein vor der Halle für jeden NRW-Meister noch eine eigene Medaille und einen großen Pokal, der mit allen Namen der Spieler, Betreuer und Trainer versehen ist. Die Meisterschaft konnte so gebührend gefeiert werden.

Die Knaben II hatten ebenfalls noch Spiele zu absolvieren. Am Freitag spielte man um 18.30 Uhr zuhause gegen Troisdorf. In einem spannenden Spiel gewann der KEV quasi kurz vor Toresschluss die Partie durchaus verdient mit 6:5. In einer engen Partie waren es im ersten Abschnitt Kleutges und Klett (2), die nach zwischenzeitlicher Führung des KEV noch zu einem 3:3 reichten. Denn auch Troisdorf traf drei Mal. Im zweiten Drittel war es erneut Kleutges, der traf. Troisdorf glich aus, doch Klett traf mit seinem dritten Tor an diesem Abend zur erneuten Führung der Krefelder. Im letzten Drittel glich der EHC wiederum aus, nachdem man in Unterzahl hatte spielen müssen. Doch drei Minuten vor Spielende war es wieder Kleutges, der mit seinem dritten Treffer den Sieg markierte. Einen gut vorgetragenen Angriff verwertete der Stürmer mit einem Nachschuss durch die Hosenträger der Troisdorfer Schlussfrau, die anschließenden extrem verärgert über die Abwehrleistung ihrer Vorderleute schien. „In einem offenen Schlagabtausch haben wir am Ende den längeren Atem gehabt! Gratulation an das Team“, so Coach Thiesen nach dem Spiel.

Am Folgetag musste die Mannschaft erneut ran. Im letzten Saisonspiel traf man auf Duisburg, die mittags noch Spieler nachnominiert hatten. Den Schwung aus dem Sieg vom Vortag konnte die Truppe zunächst nicht mitnehmen und ging früh ins Hintertreffen. Beckers konnte allerdings nur wenig später ausgleichen. Keine Minute war verstrichen, da stand es schon 2:1 für den EVD. Doch eine sehenswerte Kombination über Focks und Derksen vollstreckte Habeck mit einem schönen Handgelenkschuss. Im zweiten Drittel wurde der KEV dann immer stärker und spielte jetzt teilweise durchaus überlegen. Beckers traf zu Führung und schloss einen Schuss von der blauen Linie erfolgreich ab. Weyhe erhöhte nach einem tollen Solo in die lange Ecke. Der Anschluss durch Duisburg ließ noch einmal Hoffnung aufkeimen bei den Füchsen. Doch als Hauf das 4:2 markierte, brach der letzte Widerstand. Denn im letzten Abschnitt machten die Krefelder Druck. Zwischenzeitlich hatte Trainer Beckers Kleinschüler Goalie Maurice Derksen zwischen die Pfosten gestellt, der mit ein wenig Glück und einer Menge Können sein Tor bis zum Abpfiff sauber hielt. Hauf traf nun fast alles und markierte die Treffer sechs und sieben zum Endstand (7:3). In der Tabelle schloss man auf dem 6. Rang ab. „Tolle Leistung und ein schöner Abschluss auch für unser Team II“, resümierte Knaben Trainer Robin Beckers.

  • vw-borgmann.png
  • schulz-group.png
  • brauerei-koenigshof.png
  • stadtwerke-krefeld.png
  • treuhandpartner.png
  • btn_patraining.png
  • sparkasse-kr.png
  • canpro-sport.png
  • jss-partner.png
  • bauer.png
  • parkhaeuser-kr.png
  • berten-architekt.png
  • andego.png
  • silbud.png
  • wohnstaetten-kr.png