Admin

banner2

KEV´81 bei Facebook



zertifiziert mit

 

Drucken
10
Apr

Kleinschüler werden sensationell Zweiter in Dresden

. Veröffentlicht in News

Nach einem anstrengenden, aber guten Turnier verlieren die Kleinschüler mit 2:1 n.P. im Finale gegen Kaufbeuren. In der Vorrunde hatte man noch ein Unentschieden und eine hohe Niederlage einstecken müssen. Doch in der K.O.-Runde war das Team von Hans-Willy Mühlenhaus dann endgültig im Turnier und schaffte es bis ins Finale. Eine lange Saison geht so erfolgreich für die U12 aus Krefeld zu Ende. Trainer Mühlenhaus war vor allem nach dem letzten Turniertag überwältigt von der tollen Leistung seiner Jungs.

 

Am ersten Turniertag musste man bereits um 7.30 Uhr gegen den späteren Turniersieger Kaufbeuren ran. In Überzahl kam der ESV früh zur 1:0 Führung und baute diese kurze Zeit später auch noch aus. Weitere drei Minuten später kam der KEV zum Anschluss. Auch die zweite Halbzeit war spannend und turbulent. Nachdem der KEV ausgeglichen hatte und sogar zum 3:2 Führungstreffer einschieben konnte, glichen die Bayern im Gegenzug nur 13 Sekunden später wieder aus und markierten damit auch den Endstand. In Spiel zwei gegen Weißwasser fuhr man dann einen relativ ungefährdeten 5:1 Sieg ein. Nach 21 Minuten führte man schon 4:0, als durch den Anschlusstreffer des ESW wieder etwas Spannung aufkam. Doch spätestens mit dem fünften Treffer war das Spiel zugunsten des KEV gelaufen.

In der letzten Vorrundenpartie musste man gegen den tschechischen Erstligisten HC Slovan Ústi ran. In einer engen ersten Halbzeit spielten die Krefelder stark mit und konnten das Spiel ausgeglichen gestalten: So stand es nach zweimaliger Führung der Tschechen in der ersten Hälfte 2:2. Doch in der zweiten Halbzeit wurden die Krefelder dann überrannt. Innerhalb von sechs Minuten stand es 6:2 für den HC und Willy Mühlenhaus zog seine Auszeit. Doch auch das sollte nichts mehr nutzen. Schlussendlich verlor man mit 9:2 und schloss die Gruppe B auf dem dritten Platz ab. „Insgesamt waren die Gruppen etwas schlecht eingeteilt. Unsere Vorrundengegner waren bärenstark. Dies zeigte sich auch darin, dass alle Teilnehmer der Gruppe B ins Halbfinale einzogen!“, so Willy Mühlenhaus.

So gewann sogar der Letztplatzierte der Gruppe B Weißwasser im Viertelfinale gegen den Ersten der Gruppe A. Krefeld traf im Viertelfinale noch am Samstagabend auf die Schweizer ZSC Lions. Nach einer engen ersten Halbzeit setzte man sich am Ende verdient mit 5:2 durch. Am Sonntag wurde es dann spannend, denn man traf im Halbfinale mit Ústi erneut auf den stärksten Gegner der Vorrunde. Das Spiel war geprägt von Kampf und dem unbedingten Willen zu Siegen. Und die Krefelder spielten aufopferungsvoll um den Sieg. Und das mit Erfolg. Am Ende hieß es nach einer 1:0 Führung für die Tschechen 3:1 für Krefeld, was den Gegner dann doch zur Freude der Seidenstädter reichlich überraschte. „In dieser Partie ging unser Kämpferherz über sämtliche Technik und Taktik. Wir haben die Tschechen niedergekämpft, anders kann man es nicht sagen!“, freute sich der Kleinschülercoach.

Im Finale ging es dann erneut gegen Kaufbeuren. In einem unglaublich intensiven Spiel machten beide Teams einen riesen Job, spielten auf Augenhöhe und gaben Alles für den Sieg. So blieb es in Halbzeit eins beim 0:0 und die zweite musste entscheiden. Vier Minuten vor Schluss traf der KEV zur Führung und führte fortan eine absolute Abwehrschlacht. Doch aller Kampf sollte nicht reichen: Drei Sekunden (!) vor Schluss markierte der ESV den Ausgleich und behielt im anschließenden Penaltyschießen die Nerven. So verlor man das Finale mit 2:1 n.P. unglücklich. Dennoch war der Kleinschülertrainer sehr zufrieden: „Das Turnier war insgesamt der Hammer. Eigentlich hatte es zwei Gewinner, denn das Finale war unglaublich stark von beiden Mannschaften. Selbst die Schiedsrichter sagten mir nach der Partie, sie hätten noch Stunden weiterpfeifen können. Es machte großen Spaß diesen beiden Teams zuzuschauen! Am Ende hatte der ESV ein wenig mehr Glück. Großes Lob auch an die Organisatoren des Turniers. Sportlich war es eines der besten, die ich erleben durfte und auch unglaublich gut besetzt!“

  • jss-partner.png
  • silbud.png
  • vw-borgmann.png
  • andego.png
  • parkhaeuser-kr.png
  • sparkasse-kr.png
  • berten-architekt.png
  • brauerei-koenigshof.png
  • schulz-group.png
  • canpro-sport.png
  • bauer.png
  • stadtwerke-krefeld.png
  • treuhandpartner.png
  • wohnstaetten-kr.png