Admin

banner2

KEV´81 bei Facebook



zertifiziert mit

 

Drucken
02
Okt

DNL und Schüler setzen Siegesserie fort, die Knaben tun sich weiterhin schwer…

. Veröffentlicht in News

Für Headcoach Elmar Schmitz und seine DNL läuft es zurzeit sehr gut. Nach den beiden Siegen vom vergangenen Wochenende in Schwenningen setzte das Team die Serie fort und gewann auch in Dresden. Für die Schüler und Coach Kuhnekath läuft es ebenfalls optimal. Auch an diesem Wochenende blieb das Team ohne Punktverlust und siegte erneut in beiden Partien gegen Crimmitschau. Für die Knaben und das Trainergespann Beckers/ Thiesen ist es nach wie vor ein zäher Saisonauftakt. In beiden Spielen gegen die DEG musste man hohe Niederlagen einstecken. Die Kleinschüler konnten mit Coach Kleckers erneut deutlich gewinnen. Und auch das Team II der Bambinis zeigte eine tolle Vorstellung beim Heimturnier in Krefeld.

 

In den ersten Spielen der Saison traf die U10 mit Trainer Robin Beckers zuhause auf die Mannschaften aus Duisburg, Troisdorf und Iserlohn. In allen drei Spielen zeigte die breit aufgestellte Mannschaft eine tolle Leistung. Und auch die Torhüter konnten sich immer wieder positiv im Krefelder auszeichnen und leisteten einen wichtigen Beitrag zum guten Abschneiden der Krefelder Mannschaft.

Die U12 siegt am Samstagnachmittag völlig ungefährdet gegen die Huskies aus Kassel. Coach Kleckers war sehr zufrieden mit der Leistung. Am Ende hieß es 14:3 für den KEV: Dabei war das Spiel nach dem ersten Drittel schon fast entschieden. Mit 8:1 ging es in die erste Pause. Besonders tat sich Nikita Zimmermann in dieser Partie hervor. Der Stürmer erzielte unglaubliche 10 Tore in einem Spiel!

Für die Knaben setzt sich die Negativserie durch. Gegen eine starke und vor allem auch physisch überlegene Düsseldorfer Mannschaft hatte man streckenweise den Zugriff völlig verloren. Sowohl Samstag, als auch Sonntag war es ein überragendes Mitteldrittel der DEG, das die hohen Siege ermöglichte. Dabei kämpfte der KEV in beiden Partien bis zum Ende und war am Sonntag kurzzeitig sogar nah dran an einer Überraschung. Obwohl am Samstag Christoph Kleckers und am Sonntag Jens Thiesen mit an der Bande standen, musste man zwei hohe Niederlagen hinnehmen (3:9 und 2:10). „Die beiden Niederlagen sind natürlich bitter. Aber wir haben eine sehr junge und physisch sehr kleine Mannschaft. Wir müssen noch viel lernen und werden im Laufe der Saison sicherlich immer besser und sicherer in unserem Spiel. Wichtig ist, dass die Jungs immer arbeiten und bemüht sind. Darauf können wir aufbauen“, so Beckers.