Admin

banner2

KEV´81 bei Facebook



zertifiziert mit

 

Drucken
03
Nov

Der Ausblick – Die DNL trifft auf Mannheim, die Schüler spielen in Dresden

. Veröffentlicht in News

Am kommenden Wochenende sind fast alle Teams im Einsatz. Für die Kleinschüler stehen in beiden Ligen Spiele an. So trifft das Team auf Frankfurt und Iserlohn. Auch die Knaben müssen in Liga I gegen die Roosters ran und in Liga II geht es gegen Nauheim. Dirk Kuhnekath trifft mit der U16 auf den Tabellensechsten aus Dresden. Die DNL muss gleich zweimal gegen die Jungadler ran, die bereits furios in die Topgruppe mit zwei hohen Siegen starteten.

 

Nur die Bambinis und die U8 haben am kommenden Wochenende frei. Die Kleinschüler starten schon heute Abend gegen Iserlohn. In Liga II trifft das Team der Coaches Mühlenhaus und Kleckers um 19.00 Uhr auf die Roosters. An der Bande steht dann Willy Mühlenhaus. Am Samstag geht es in Liga I erneut gegen die Roosters. Dann aber am Seilersee. Hier gilt es mit Punkten den Anschluss an die Spitze zu halten. Derzeit steht der KEV mit 5 Punkten auf Rang 2. Und auch am Sonntag gegen den Tabellenletzten aus Frankfurt will das Team wieder punkten.

Für die Knaben startet das Wochenende am Samstagabend gegen Nauheim. Um 19.30 Uhr trifft Jens Thiesen in Liga II mit der Mannschaft auf die roten Teufel. Der Tabellenelfte konnte noch kein Spiel gewinnen. Der KEV liegt auf Rang I und will diesen behaupten. In Liga I folgt das nächste Spiel schon Sonntagmorgen um 09.00 Uhr in Iserlohn. Gegen die Roosters konnte man noch keinen Sieg einfahren. Dies soll sich dann ändern.

Die U16 hat eine weite Reise vor der Brust. Samstagfrüh geht es mit dem Bus gen Dresden. Aus 14 Spielen holten die Eislöwen bisher 11 Punkte und stehen punktemäßig relativ abgeschlagen auf Rang sechs. Bisher trafen die Krefelder noch nicht auf das Team aus dem Osten, müssen aber im Kampf um Platz drei unbedingt punkten. Dementsprechend gut stellte Coach Kuhnekath sein junges Team auf die Partien am Wochenende ein, damit man möglichst mit der maximalen Punkteausbeute wieder heimkehrt.

Auch Elmar Schmitz muss seine Mannschaft am Wochenende besonders motivieren, trifft man doch mit Mannheim auf die vielleicht beste Mannschaft der Topgruppe. In den ersten beiden Spielen besiegten die Adler Bad Tölz jeweils sehr deutlich – einmal sogar zu null. Die Krefelder Jungs dagegen verloren ihre ersten beiden Spiele gegen Düsseldorf. Doch der Headcoach war dennoch nicht unzufrieden, denn trotz allem waren die Spiele eng. „Unter Umständen müssen wir mit der einen oder anderen Niederlage rechnen. Immerhin spielen wir gegen die besten Mannschaften ganz Deutschlands. Aber gerade dann müssen wir weitermachen und es als Ansporn nutzen, immer besser zu werden!“, sagt der U20-Coach. Mit Mannheim wartet eine schwere Aufgabe. Dennoch wird die Mannschaft alles für die Punkte tun, denn die Ziele der Spieler sind hoch gesteckt: „Wir wollen es in die Playoffs schaffen. Dafür müssen wir in der Tabelle unter die ersten vier kommen und wären dann automatisch auch für die erste Division qualifiziert!“, gibt Kapitän Valentin das Teaminterne Ziel aus.

  • sparkasse-kr.png
  • stadtwerke-krefeld.png
  • brauerei-koenigshof.png
  • wohnstaetten-kr.png
  • silbud.png
  • schulz-group.png
  • btn_patraining.png
  • Actineo_Logo_HP.png
  • canpro-sport.png
  • bauer.png
  • parkhaeuser-kr.png
  • jss-partner.png