Admin

banner2

KEV´81 bei Facebook



zertifiziert mit

 

Drucken
13
Nov

U14-Trophy in Düsseldorf – Knaben mit sensationellem 2.Tabellenplatz!

. Veröffentlicht in News

In einem tollen Turnier mit Teams aus ganz Deutschland konnte sich das Team der Knaben endlich auch gegen nationale Topteams befreien. Nach vielen Niederlagen in Liga I setzte man sich dank tollem Einsatz und gute teaminterner Stimmung gegen die Mannschaften aus München, Augsburg, Schwenningen und Dresden durch. Lediglich die DEG war ein Quäntchen besser, als die Krefelder Abordnung. In beiden Turniertagen bot der KEV tollen Eishockey. Coach Robin Beckers bot dabei fast alle Spieler der U14 an den beiden Tagen auf und zeigte sich mit dem erfolgreichen Abschneiden seines Teams mehr als zufrieden. Ein wenig Erleichterung spielte hier sicher auch mit: „Ich bin dehr stolz auf die Jungs! Wir haben bisher wirklich keine einfache Saison gehabt. Trotz vieler guter Leistungen, sind die Jungs für die harte Arbeit nie wirklich belohnt worden. Das haben wir endlich bei der Trophy ändern können!“

Im ersten Spiel des Turniers traf man mit München auf den ersten Gegner aus dem Süden der Republik. Zunächst tat sich der KEV schwer, kam aber immer besser ins Spiel und kam nach sechs Minuten durch Beckers zum 1:0. Es dauerte weitere sechs Minuten bis zum Treffer von Welters, der im Fallen von der blauen Linie verwandelte. In Halbzeit zwei waren es Derksen und Appel, erneut von der blauen Linie, sowie Hauf, die die ersten wichtigen fünf Punkte besiegelten. Gegen Augsburg war es dann ein glänzend aufgelegter Luca Hauf, der einen Sahnetag erwischte und allein in der Partie gegen den AEV drei Tore erzielte. Aber auch der Rest der Mannschaft kämpfte, lief und rackerte für die Punkte. Augsburg spielte gut, aber Krefeld war besser. Am Ende musste man zwar die zweite Halbzeit und damit zwei Punkte abgeben, gewann aber das Spiel mit 3:2.

 

Das wohl beste Spiel folgte dann am Nachmittag gegen Schwenningen. Der spätere Turnierdritte hatte eine starke Mannschaft in Düsseldorf aufgeboten. In einer packenden Partie setzte die Mannschaft die „taktischen“ Anweisungen von Robin Beckers gut um und zeichnete sich erneut durch eine tolle Teamleistung und aufopferungsvollen Kampf aus. Nach 28 Sekunden ging man durch Hauf in Führung, aber Schwenningen erholte sich schnell und erzielte nur 60 Sekunden später den Ausgleich und wenig später sogar die Führung. Es ging auf und ab in einem schnellen Spiel. Weyhe glich von der Blauen aus, Hauf erhöhte, doch wieder kamen die Wild Wings Future zurück. Hauf machte dann zwei Minuten vor Ende der ersten 20 Minuten die ersten 2 Punkte klar. Hälfte zwei war ebenso spannend und eng. Derksen brachte den KEV in Front,

Wellen vollendete in den Winkel nach tollem Zusammenspiel mit Beckers und Appel. Habeck hämmerte die Scheibe nach einem Alleingang unter die Latte. 8 Sekunden vor Schluss musste Häsler dann doch noch hinter sich greifen. Dennoch gingen fünf Punkte auf das Konto der Krefelder. „Das Spiel war großartig und wohl die beste Saisonleistung der Mannschaft!“, freute sich Coach Beckers anschließend.

Am Sonntag ging es früh gegen Dresden. Um 9.00 Uhr traf man auf den Vertreter aus dem Osten. Nach der Führung der Eislöwen kam der KEV zum Ausgleich. Vaerewyck hatte im Slot abgezogen. Krefeld war dann die klar bessere Mannschaft. Beckers, Hauf und Focks erzielten die Tore zur 4:2 Führung nach den ersten 20 Minuten. Am Spielstand sollte sich dann auch bis zum Ende nichts mehr ändern. Dresden kämpfte und dem KEV gelang kein Treffer mehr. Es sollte also auf ein Endspiel hinauslaufen, denn auch die DEG hatte alle Spiele gewinnen können. Den Ligakonkurrenten konnte man dann mehr als ärgern. Gut eingestellt spielten die Krefelder ein gutes Match, waren den Düsseldorfern immer auf den Fersen und nah am Mann. Erst nach acht Minuten fiel das 1:0, das die DEG noch ausbauen konnte. Durch den Anschluss von Hauf keimte kurz Hoffnung auf, doch wenige Sekunden später erzielte die DEG das 3:1 und den Halbzeitstand. In der zweiten Hälfte rang man den Düsseldorfern dann den einzigen Punktverlust des Turniers ab, nachdem Bijsterbosch zum 1:1 Ausgleich in Hälfte zwei traf.

„Auch, wenn wir das Finale verloren haben, war dieses Turnier eine tolle Sache von der ganzen Mannschaft. Ein großes Lob an die Kinder. Sie haben ihre Sache gut gemacht. Ich denke, wir sind auf dem richtigen Weg. Jetzt muss es nur in der Liga auch endlich mal mit einem Sieg klappen!“, sagte Robin Beckers. An den beiden Turniertagen wurden fast alle Knabenspieler eingesetzt. Auch neben den Spielen hatten die Jungs eine schöne Zeit, sei es in der Kabine mit den Betreuern Roger Derksen (s. Bild), Udo Wellen, Michael Häsler und Jochen Mondroch oder beim „Raufen“ im „Fatboy-Paradies“ der Düsseldorfer Gaststätte. Im Februar geht es dann ins zweite Turnier der Trophy in Augsburg. Der KEV liegt derzeit mit sechs Punkten hinter der DEG. Schon ein Sieg gegen die Düsseldorfer in Augsburg kann dem KEV auf dem Weg zu Rang I helfen.

Das Betreuer-Team des KEV: Roger Derksen,

Jochen Mondroch und Udo Wellen

 

 

 

  • schulz-group.png
  • wohnstaetten-kr.png
  • brauerei-koenigshof.png
  • canpro-sport.png
  • btn_patraining.png
  • parkhaeuser-kr.png
  • Actineo_Logo_HP.png
  • bauer.png
  • sparkasse-kr.png
  • stadtwerke-krefeld.png
  • jss-partner.png
  • silbud.png