Admin

banner2

KEV´81 bei Facebook



zertifiziert mit

 

Drucken
20
Nov

Schüler und DNL mit wichtigen Erfolgen und Punkten

. Veröffentlicht in News

Die Schüler gewinnen beide Partien gegen die Roosters aus Iserlohn, dabei deutlich am Sonntag. Die DNL bringt wichtige Punkte aus Bad Tölz mit an den Niederrhein. Die Knaben gewinnen endlich in Liga I und spielen eine großartige Partie gegen die Kölner Junghaie. Die U12 gewinnt in Liga II mit einer besonders jungen Mannschaft gegen Duisburg. Die Bambinis spielen ein erfolgreiches Turnier in Essen.Die U10 des KEV musste am Sonntagmorgen in Essen ran. Gegen die Moskitos, Köln und Iserlohn spielten die Jungs von Coach Willy Mühlenhaus ein prima Turnier und konnten sich gegen die Konkurrenz behaupten. Gerade gegen die Moskitos und auch gegen die Roosters war das Team dominierend.

 

Die Kleinschüler mussten in der Liga gegen Duisburg ran. Da ein Großteil der Spieler mit Coach Kleckers in Augsburg beim LITRECA-Cup weilte, mussten viele Bambini-Spieler ran. Zwei der drei Reihen waren mit 2008er und 2009er Jahrgängen bestückt. In einem ansehnlichen Spiel zeichneten sich alle Spieler durch Kampfgeist und Geschlossenheit aus. Am Ende gewann das Team von Willy Mühlenhaus mit 5:3 nach einigen schönen Toren. Beide Goalies des KEV machten einen soliden und guten Eindruck und konnten sich durch einige Paraden auszeichnen. „Wir haben ein tolles Spiel gezeigt und die Leistung der Bambinis bestätigt wieder einmal, dass wir auf einem guten Weg sind. Lob an unsere Torhüter: Beide haben ein gutes Spiel gemacht!“, sagte Mühlenhaus nach dem Spiel.

Für die Knaben reichte es endlich zum ersten Saisonsieg in Liga I. Am Samstagabend besiegte das Team der Coaches Beckers und Thiesen die Frankfurter Löwen ungefährdet mit 9:5. Der KEV spielte vor allem in der Offensive einen schnellen Pass und schön zusammen, ließ die Scheibe laufen und gewann verdient. In der Defensive leistete man sich den einen oder anderen überflüssigen Patzer. Besser sollte es die Mannschaft defensiv am Sonntag gegen die Kölner Haie machen. Der Tabellenerste aus der Domstadt hatte gegen Krefeld schon recht deutliche Siege einfahren können. Doch davon unbeeindruckt spielten die Krefelder eine starke Partie, schmissen sich in jeden Schuss, kämpften um jeden Puck und arbeiteten hart in der Defensive. Der KEV mauerte hinten und setzte fortan auf Konter. Die Führung kam dennoch überraschend: Focks verwandelte einen Penalty mustergültig ins rechte Eck. Nun war auch die Stimmung von den Rängen da. Köln glich aus, doch Bijsterbosch traf aus dem Gewühl zur erneuten Führung des KEV, die wiederum nur eine Minute später egalisiert wurde. Im letzten Drittel traf Beckers kurz nach Wiederanpfiff nach guter Arbeit vor dem Tor. Lange sah es nach einem Sieg für den KEV aus, doch die Haie erhöhten den Druck, kamen zu Chancen und drehten das Spiel kurz vor Ende zum Ergebnis von 4:3 für die Domstädter.

U16-Headcoach Dirk Kuhnekath kann mit der Punkteausbeute zufrieden sein: Am Samstag gewann der KEV mit 4:3 in Iserlohn. Rutkowski steuerte die ersten drei Treffer zum Sieg bei, Lebek machte kurz vor Schluss den Sieg klar und schoss ein ins Glück zum 4:3 Endstand. Am Sonntag sollte nicht noch einmal eine Zitterpartie auf die Krefelder zukommen, die von Anfang an das Spielgeschehen dominierten. Mit 8:0 fegten sie die Roosters vom Eis. Für Krefeld trafen Weißgerber, Schönfeld und Hauf doppelt, Marten und Scholz setzten die Schlusspunkte in einer torreichen Partie.

Und auch die DNL verbuchte einen Erfolg: Am Samstag gewann das Team von Headcoach Elmar Schmitz mit einem kleinen Kader gegen die Tölzer U19. Nach den ersten Minuten hatte es nach dem Tor durch Demetz noch 2:1 für Bad Tölz gestanden, doch der KEV gab sich kämpferisch und glich in Drittel 2 durch Luknowsky aus. Paul-Mercier erzielte die Führung zur Halbzeit und Mieszkowski verwandelte mustergültig kurz vor Ende der Partie nach Vorarbeit von Kiedewicz. „Ich bin heute wirklich sehr stolz auf die Mannschaft und glücklich über die drei Punkte! Das war nicht zwingend zu erwarten gegen eine Tölzer Mannschaft, die mit all ihren Zweit- und Oberligaspielern angetreten waren. Einmal mehr hat das Team den großartigen Charakter bewiesen!“, freute sich Schmitz im Anschluss. Am Sonntag sollte es dann nicht mehr optimal laufen. Mit nur 14 Spielern verlor das Team zusehends an Kraft und musste sich am Ende mit 7:3 geschlagen geben. Dennoch gab die Mannschaft niemals auf, kam nach einem 1:5 noch einmal durch einen Doppelschlag von Mieszkowski auf 3:5 heran, konnte den Sieg der Tölzer am Ende aber doch nicht mehr abwenden. Pfeifer hatte zum zwischenzeitlichen 1:1 eingenetzt. „Am Sonntag fehlte erwartungsgemäß etwas die Kraft, dennoch haben wir niemals aufgegeben und hätten mit etwas Glück sogar hier noch etwas mitnehmen können. Jetzt gilt es zu regenerieren und hoffentlich den einen oder anderen Spieler zum Spiel am Samstag gegen Köln wieder fit zu bekommen!“, so Elmar Schmitz.

 

  • bauer.png
  • sparkasse-kr.png
  • Actineo_Logo_HP.png
  • silbud.png
  • brauerei-koenigshof.png
  • schulz-group.png
  • parkhaeuser-kr.png
  • jss-partner.png
  • stadtwerke-krefeld.png
  • canpro-sport.png
  • btn_patraining.png
  • wohnstaetten-kr.png