Admin

banner2

zertifiziert mit

 

Drucken
25
Jan

Schüler mit drei wichtigen Punkten

. Veröffentlicht in Schüler News

(R.B.) Gegen die Düsseldorfer EG ging es am Samstag für die Schüler des KEV 1981 um drei wichtige Punkte im Kampf um die Teilnahme an der deutschen Meisterschaft im März. Coach Kuhnekath sprach bereits im Vorfeld von einem Sechs-Punkte Spiel. Seine Jungs konnten die Erwartungen erfüllen und besiegten nach einem umkämpften Match die DEG mit 3:2 dank eines starken Mittelabschnittes.

 

Beide Teams starteten motiviert ins Spiel, denn für beide ist jeder Punkt der folgenden Spiele wichtig. Trotz Strafen und Überzahl auf beiden Seiten, fielen jedoch auch dank guter Defensivarbeit keine Tore im ersten Spielabschnitt. Trotz eines leichten Chancenübergewichts für den KEV sprang zunächst nichts zählbares heraus.

Im zweiten Drittel wurde es dann spannend. Nach einem verpatzten Start und einem schnellen Gegentreffer durch Otten nach nicht einmal zwei Minuten, wurde der KEV stärker. Auf Vorlage von Stützle schloss Schumacher erfolgreich zum 1:1 nur eine Minute später ab. Mit einem strammen Schlagschuss von außen kommend, setzte er die Scheibe in den Düsseldorfer Giebel. In der 37. Spielminute traf Adamowicz erneut auf Vorlage von Stützle nach einer kuriosen Aktion zur Führung. In der Folge leistete sich Gerharz ein dummes Foul und wurde wegen Beinstellen für zwei Minuten von den Unparteiischen auf die Strafbank gestellt. Die anschließende Überzahl nutze erneut Jan Schumacher zur verdienten 3:1 Führung mit einer sehenswerten Aktion. Nach einer Täuschung traf er durch die Beine des Düsseldorfer Schlussmanns. So ging es dann auch in die Pause.

Im letzten Drittel wurde es dann noch einmal spannend. Nach einer Strafe von Sperling zu Beginn des letzten Drittels kamen die Düsseldorfer nach nur vier Minuten zum Anschlusstreffer. Das Krefelder Zittern begann. Doch trotz vieler Versuche vereitelte Goalie Scheibler alle Schüsse der DEG. Kurz vor Schluss des Spiels nahm Düsseldorfs Trainer Dolak Torwart Kapteinat vom Eis und agierte mit 6 Feldspielern. Demetz erhielt eine zweiminütige Zeitstrafe wegen Haltens und der KEV musste fortan in doppelter Unterzahl agieren. Doch man überstand die Zeit schadlos und belohnte sich für den harten Kampf mit drei wichtigen Punkten. „Die Jungs haben gut gespielt. Die Punkte sind extrem wichtig für uns. Durch eine solide Leistung haben wir uns den Sieg verdient“, sagt Kuhnekath zum Spiel.

  • andego.png
  • jss-partner.png
  • vw-borgmann.png
  • berten-architekt.png
  • treuhandpartner.png
  • btn_patraining.png
  • parkhaeuser-kr.png
  • sparkasse-kr.png
  • schulz-group.png
  • bauer.png
  • wohnstaetten-kr.png
  • canpro-sport.png
  • stadtwerke-krefeld.png
  • brauerei-koenigshof.png
  • silbud.png