Admin

banner2

zertifiziert mit

 

Drucken
15
Feb

Schüler siegen im Derby gegen die DEG

. Veröffentlicht in Schüler News

(D.S.) Am Samstag traf die Schülermannschaft des KEV 1981 zum Derby auf die DEG. Da die Hauptstädter nur eine geringe Chance hatten, sich noch für die Meisterschaft zu qualifizieren, versuchten sie diese zu nutzen. Das bekam auch der Goalie der Seidenstädter Tjaard Jansen zu spüren. Er konnte sich in den ersten Minuten nicht über zu wenig Arbeit beschweren und zeichnete sich mit guten Reflexen aus.

 

In der 3. und 5. Minute hatte Patrick Demetz Möglichkeiten für den KEV zu punkten. In der 5. Minute war es Jan Wrede auf Seiten der Gastgeber, der durch einen Konter das 1-0 für die DEG erzielte. In der 7. Minute wurde der Krefelder Edwin Schitz, der alleine aufs Tor stürmte, von Daniel Bartuli durch ein Foul gestoppt. Folgerichtig gab es Penalty, den Edwin Schitz souverän zum 1-1 Ausgleich verwandelte. Nur 48 Sekunden später eröffnete Jason Hinz eine schöne Kombination. Als sein Pass Tim Stützle erreichte, der wiederum Patrick Demetz auflegte. Dieser ließ sich nicht zweimal bitten und drosch die schwarze Hartgummischeibe zum 2-1 für den KEV in die Maschen. Es waren aber die Gastgeber, die den Druck weiter aufrecht erhielten und so rückte wieder einmal mehr Tjaard Jansen in den Mittelpunkt des Geschehens. In der 12. Minute war er aber machtlos, als die Verteidigung der Schwarz-Gelben die Scheibe nicht aus dem eigenen Drittel befördern konnte und so die DEG zum 2-2 Ausgleich kam. Es war ein schnelles Spiel. Chancen zum Führungstreffer konnte Tim Stützle (13. und 16.) nicht nutzen. Das Glück desTüchtigen hatte Tjaard Jansen in der 17. Minute als er sich verschätzte und einen springenden Puck erst im letzten Moment halten konnte. In der 19.Minuten konnten die Schwarz-Gelben ein Überzahlspiel für sich nicht nutzen.

 Tim Stützle erhöhte in der 22. Minute nach Zuspiel von Jan Schumacher und Joshua Gärtner auf 3-2. Auch in diesen Drittel zeigte Jansen sein Können und verhinderte zahlreiche Torschüsse der Gastgeber. Die DEG drängte auf den Ausgleich und Krefeld erspielte sich nur wenige Chancen. Die beste Möglichkeit hatte noch Edwin Schitz in der 23. und 28.Minute. In der 35. Minute ließen die Hauptstädter dem Krefelder Tamas Kanya im Powerplay der Seidenstädter zu viel Raum. Kanya bewies Nervenstärke und netzte ins kurze Eck zum 4-2 ein. Nur eine Minute später stand der KEV mit einem Mann weniger auf dem Eis. Dies nutzten die Hausherren aus und verkürzten auf 3-4. Nur drei Minuten später waren es wieder die Gastgeber, die ihr nächstes Powerplay zum 4-4 nutzten. Mit diesem Ergebnis ging es in die Drittelpause.

 Die DEG machte wieder mächtig Druck, doch der Krefelder Goalie verhinderte Schlimmeres. In der 48. Minute legte Edwin Schitz Jan Schumacher auf, der direkt abzog. Zwar konnte Hendrik Hane, Goalie der Düsseldorfer EG, noch mit dem Schoner parieren, doch gegen den Nachschuss von Tim Stützle war er machtlos. Spielstand 5-4 für den KEV. In der 52. Minute war Tjaard Jansen machtlos als Lennert Otten von der DEG völlig frei vor dem Tor zum 5-5 einschießen konnte. Drei Minuten vor Spielende ließ Jan Schumacher die Gelegenheit aus, das Spiel zu beenden. Und so ging es ins Penaltyschießen. Jansen konnte einen der zwei Schüsse abwehren. Auf Krefelder Seite  trafen Jan Schumacher, Tim Stützle und Edwin Schitz.

So gewannen die Schützlinge von Dirk Kuhnekath mit 6-5 und konnten zwei Punkte in die Seidenstadt entführen.

 

  • brauerei-koenigshof.png
  • schulz-group.png
  • stadtwerke-krefeld.png
  • vw-borgmann.png
  • andego.png
  • bauer.png
  • wohnstaetten-kr.png
  • parkhaeuser-kr.png
  • btn_patraining.png
  • canpro-sport.png
  • sparkasse-kr.png
  • jss-partner.png
  • berten-architekt.png
  • treuhandpartner.png
  • silbud.png