Admin

banner2

KEV'81 im Internet

Auf Instagram unter

kev1981_official

 Auf Facebook unter 

krefelderev81

zertifiziert mit

 

Drucken
18
Jan

Knaben A erfolgreich in Iserlohn

. Veröffentlicht in U15 News

Am Sonntagmorgen war der KEV bei den Iserlohner Youngroosters zu Gast. Die Mannschaften kreuzten um Punkt 9 Uhr die Schläger. Es waren gerade mal 49 Sekunden gespielt als Tamas Kanya versuchte den Torwart per Rückhand zu überwinden. Dieser ließ die Scheibe abprallen woraufhin Leon Braun den Führungstreffer setzte. Eine Unachtsamkeit in der Verteidigung seitens der Seidenstädter nutzten die Hausherren zum Ausgleich (1-1). Nur eine Minute später stellte Tim Stützle den alten Abstand wieder her. Nachdem er einen Pass von Senna Peeters aufnahm und die Scheibe alleine frei vorm Tor zum 2-1 einnetzte. In der 5. Minute hielt Robin Späh seine Mannschaft weiter im Spiel als er einen Schuss des IEC parierte. Sein gegenüber machte nicht so eine gute Figur als Max Tillmann alleine vors Iserlohner Tor zog und per Rückhand den Puck über die Hand des Torwartes zum 3-1 vorbei hob. Daraufhin wechselte Iserlohn den Torwart.

Dieser hatte auch alle Hände voll zu tun. Mark Shevyrin wie auch Leon Braun scheiterten am Schlussmann der Heimmannschaft. In der 12. Minute tänzelte Alex Blank durch die Verteidigung der Sauerländer und schloss per Rückhand zum 4-1 ab. Dies war dann auch der Pausenstand.

Es waren gerade mal 110 Sekunden im zweiten Drittel gespielt als Tim Stützle in doppelter Überzahl und nach Vorlage von Alexander Blank und Senna Peeters zum 5-1 erhöhte.

Nur eine Minute später wollte Mark Shevyrin seinen mitgelaufenen Sturmpartner Leon Braun die Scheibe zuspitzeln. Dies wusste aber der Goalie der Heimmannschaft zu vereiteln. Doch er hatte die Rechnung ohne Tamas Kanya gemacht, der den Abpraller über den Schlussmann zum 6-1 lupfte. Keine gute Figur machten die Schwarz Gelben, als sie in Überzahl überlaufen und die Youngroosters auf 2-6 verkürzten. Mark Shevyrin kurvte, nach Zuspiel von Jan Holland, durch die iserlohner Verteidigung und erhöht per Handgelenkschuss auf 7-2. In der 33. Minute entschärfte Tatjana Pfeifer einen satten Schlagschuss von der Blauen Linie und hielt ihre Mannschaft so weiter im Spiel.

In der 38. Minute hatte Max Tillman und Jonas Herz noch die besten Möglichkeiten für den KEV zu punkten, scheiterten aber am Torwart. und so ging es mit 2-7 für den KEV in die Drittelpause.

Es war auch wieder Jonas Herz der in der 42. Minute am Goalie scheiterte. Nur 2 Minuten später erzielte er das 8-2 als er nach einen Pass von Lukas Siebenmorgen, die Scheibe durch die Schoner stocherte. In der 45. Minute brachte Tatjana Pfeifer einen iserlohner Stürmer, schier zur Verzweiflung, als sie einen satten Schlagschuss souverän aus der Luft fischte. In der 46. Minute schickte Joshua Gärtner, durch einen langen Pass, Tim Stützle auf Reisen. Dieser ließ unbedrängt dem iserlohner Schlussmann keine Chance und erhöhte auf 9-2. Nur eine Minute später umrundete Tamas Kanya im Drittel der Gastgeber, alle Iserlohner, um dann per Rückhand zum 10-2 einnetzte. In den letzten 10 Minuten waren dann beide Keeper im Mittelpunkt des Geschehens. Beide überzeugten durch Paraden. 13 Sekunden vor der Schlusssirene führte Alexander Blank die Verteidigung der Gastgeber vor, um dann mustergültig auf Senna Peeters aufzulegen. Dieser ließ sich nicht zweimal bitten und drosch die Scheibe zum 11-2 Endstand in die Maschen.

  • parkhaeuser-kr.png
  • schulz-group.png
  • silbud.png
  • bauer.png
  • btn_patraining.png
  • stadtwerke-krefeld.png
  • brauerei-koenigshof.png
  • jss-partner.png
  • canpro-sport.png
  • sparkasse-kr.png
  • wohnstaetten-kr.png
  • Actineo_Logo_HP.png