Admin

banner2

KEV´81 bei Facebook



zertifiziert mit

 

Drucken
18
Jan

Der Ausblick – Die U16 kann gegen Berlin noch den dritten Platz erreichen, für die DNL geht es zu zwei Derbys

. Veröffentlicht in News

Am kommenden Wochenende geht es für die Schüler erneut um wichtige Punkte. Gegen Berlin kann man mit mindestens vier Punkten noch den dritten Rang schaffen, sollte Düsseldorf zeitgleich gegen Köln patzen. Die DNL muss in zwei Derbys gegen die Kölner Haie und die DEG ran. Für die Knaben stehen zwei Spiele gegen Köln und Ratingen an. Die Kleinschüler müssen am Sonntag nach Frankfurt und die Bambinis haben ihr großes Turnier in Berlin.

 

Für die U10 vom KEV geht es schon am Freitag ganz früh in die Hauptstadt nach Berlin. Im 2. Sparkassen Cup in Berlin wird die Mannschaft von Hans-Willy Mühlenhaus auf insgesamt sieben andere Mannschaften aus ganz Deutschland treffen. In einer Einfachrunde geht es auf Punktejagd. Am Ende gewinnt die Mannschaft mit den meisten Punkten. Mit dabei sind unter anderem neben zwei Teams der Hausherren auch Mannheim und Bietigheim. Besonderes Highlight: Auch die zuhause gebliebenen Freunde und Verwandten der Kinder können die Spiele bei Sportdeutschland-TV anschauen, da alle Partien im Live-Stream übertragen werden.

Für die Kleinschüler geht es am Sonntag um 14.15 Uhr um weitere Punkte im Kampf um den NRW-Titel. In Frankfurt trifft das Team unter der Leitung von Coach Kleckers auf den Tabellenletzten und will wieder punkten, um den Abstand auf Rang 1 weiter zu verkürzen.

Die Knaben treten in zwei Spielen in Liga zwei in Köln und zuhause gegen die Ice-Aliens an. Mit den Haien trifft man auf den Tabellenfünften und will in Bestbesetzung versuchen, den Abstand auf Rang zwei und die DEG zu vergrößern. Am Folgetag kommen dann die Ice-Aliens aus Ratingen. Im letzten Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften ließ man den Nachbarn keine Chance und gewann hoch und ungefährdet. Jens Thiesen wird wieder alles auf Sieg setzen. Schließlich ist auch in der U14 der NRW-Titel greifbar.

Dirk Kuhnekath und seine Schüler haben sich unter der Woche intensiv auf die kommenden Begegnungen gegen den Tabellenzweiten aus Berlin vorbereitet. Die Spiele sind von Brisanz, denn kann man bei mindestens vier Punkten aus den beiden Spielen und gleichzeitigen Niederlagen der DEG gegen die Haie noch auf den dritten Rang vorrücken. „Wir hoffen, dass die DEG nicht punktet und wir mit wenigstens vier Zählern noch auf Rang 4 vorstoßen“, so der Schülertrainer.

Für die DNL und Headcoach Elmar Schmitz stehen wieder einmal Derbys und ein Heimspiel gegen die Kölner Haie an. Am Samstag sind die Domstädter in der Rheinlandhalle zu Gast. Der Tabellenzweite konnte bisher alle Spiele gegen die Seidenstädter gewinnen. Dies soll sich nun endlich ändern. Auch gegen die DEG will man endlich wieder Zähler einfahren. Mit Punkten könnte man die rote Laterne der Topgruppe wieder an Landshut übergeben, die am kommenden Wochenende spielfrei haben.

 

  • btn_patraining.png
  • brauerei-koenigshof.png
  • stadtwerke-krefeld.png
  • silbud.png
  • jss-partner.png
  • sparkasse-kr.png
  • canpro-sport.png
  • parkhaeuser-kr.png
  • bauer.png
  • schulz-group.png
  • Actineo_Logo_HP.png
  • wohnstaetten-kr.png