Admin

banner2

KEV´81 bei Facebook



zertifiziert mit

 

Drucken
02
Feb

Der Ausblick – Die DNL und die Knaben müssen nach Köln, die Schüler nach Crimmitschau, die Kleinschüler kämpfen um die NRW-Meisterschaft

. Veröffentlicht in News

Am kommenden Wochenende sind bis auf die U10 und die U8 alle Teams im Spielbetrieb. Elmar Schmitz und seine DNL spielen zwei Derbys in der Domstadt. Für die Schüler geht es nach Crimmitschau auf Punktejagd. Mit zwei Siegen würde man einen riesen Schritt in Richtung Endrunde gehen. Die Knaben treffen am Sonntag zum zweiten Pokalspiel bereits am frühen Morgen in Köln auf die Junghaie. Willy Mühlenhaus hat einen suboptimalen Spielplan am Wochenende erwischt. Das Team muss am Samstagmittag nach Frankfurt, kommt spät nach Hause und spielt am Sonntagmorgen schon um 08.00 Uhr in der Frühe gegen den schärfsten Konkurrenten um die Tabellenführung aus Düsseldorf!

 

Hans-Willy Mühlenhaus war schon zu Beginn der Woche über den Spielplan dieses Wochenendes „not amused“, wie die englische Queen sagen würde! Am Samstag muss seine U12 nach Frankfurt. Hier trifft man am Mittag um 14.45 Uhr auf die Löwen, die bisher noch sieglos in Liga I der Regionalliga sind. Die Rückfahrt aus Hessen wird dann bis spät in die Nacht dauern. Am Sonntag geht es dann mit Düsseldorf zum heißesten Konkurrenten um die NRW-Meisterschaft. Den KEV und die DEG trennt nur ein besseres Torverhältnis der Krefelder. Gegen Frankfurt können die Seidenstädter, die auch zwei Spiele weniger als die DEG absolviert haben, dann mit zwei Punkten wegziehen. Natürlich ist es aber der Anspruch des Teams, gegen die Hauptstädter am Sonntag ebenso zu punkten und so eine mögliche Tabellenführung auszubauen.

Die U14 trifft am Sonntag zum zweiten Pokalspiel auf die Kölner Haie, die diese Extrarunde bisher souverän mit vier Siegen aus vier Spielen anführen. Für das Team von Robin Beckers wird es daher sicherlich nicht leicht gegen die Haie zu punkten.

Die U16 und die Coaches Kuhnekath und Mirwa reisen am frühen Samstagmorgen in den Osten der Republik. Gegen Crimmitschau konnte man bisher alle Partien der Saison teilweise deutlich gewinnen. Um es trotz des verpassten dritten Tabellenplatzes noch zur Endrunde zu schaffen, zählt nun jeder Punkt. Durch die sehr gute und punktreiche Vorrunde und den Sieg gegen die Roosters am vergangenen Wochenende steht die Mannschaft sehr gut da und hätte mit zwei weiteren Siegen gegen den ETC am Wochenende größte Möglichkeiten, es doch zur Endrunde der besten acht Teams Deutschlands in Bad Tölz zu schaffen!

Elmar Schmitz und seine DNL muss gleich zweimal in der Domstadt ran. Der Headcoach sagte zuletzt in der Eishockey News zur Frage, wer den DNL-Meistertitel 2017/18 holen würde: „Mannheim und Köln werden die Sache unter sich ausmachen!“  Dementsprechend schwer sollten die Partien für die Krefelder werden. Am Samstag geht es um 16.30 Uhr, am Sonntag um 15.00 Uhr an der Gummersbacher Straße los. Zuletzt hatte man gegen den Tabellenzweiten immer gute, aber meist glücklose Leistungen gezeigt. So verlor man das letzte Spiel nach einer tollen Leistung denkbar knapp. Die gute Leistung will die DNL wiederholen und wenn möglich auch Punkte aus der Domstadt entführen.

  • Actineo_Logo_HP.png
  • canpro-sport.png
  • silbud.png
  • sparkasse-kr.png
  • wohnstaetten-kr.png
  • parkhaeuser-kr.png
  • brauerei-koenigshof.png
  • jss-partner.png
  • schulz-group.png
  • bauer.png
  • btn_patraining.png
  • stadtwerke-krefeld.png