Admin

banner2

KEV´81 bei Facebook



zertifiziert mit

 

Drucken
20
Feb

Kleinschüler gewinnen Fasnetsturnier, Knaben mit zwei Siegen in Augsburg, Schüler mit Sieg und Niederlage

. Veröffentlicht in News

Am vergangenen Wochenende waren fast alle Teams im Spielbetrieb. Die U8 hatte ihr Turnier in der Heimat, die U10 spielte sehr erfolgreich in Düsseldorf. Die U12 reiste schon am Freitag nach Schwenningen zum Karnevalsturnier. Gegen ein internationales Teilnehmerfeld konnte man das Turnier sensationell gewinnen. Die U14 spielte das zweite Turnier der Trophy in Augsburg und konnte zwei von fünf Spielen gewinnen. Das Team der U16 gewann und verlor jeweils ein Spiel gegen Dresden.

Mit einem guten Turnier in Düsseldorf begann das Bambini-Wochenende des KEV. Gegen die Teams aus Iserlohn, Duisburg und Gastgeber Düsseldorf konnte sich die Mannschaft von Coach Mühlenhaus gut präsentieren, dominierte die meisten Partien und hatte am Ende allen drei Teams einen Schritt voraus. Und auch die U8 spielte ihr nächstes Turnier in Krefeld. Gegen die altbekannten Teams aus Iserlohn, Düsseldorf und Köln hatte auch DNL-Headcoach Elmar Schmitz kein großes Glück. Der U19-Trainer übernahm für Thiesen und Beckers, die jeweils auf anderen Turnieren unterwegs waren.

Jens Thiesen, U14-Coach des KEV, reiste schon am Freitag mit der U12 nach Schwenningen. In einem tollen und international besetzten Turnier konnte sich das Team gegen die gesamte Konkurrenz beweisen und hielt am Ende die Siegertrophäe in Händen! Schon in der Vorrunde machte man deutlich, dass man das Turnier gewinnen wollte. Mit Bietigheim hatte man den ersten richtigen „Brocken“ vor der Brust und spielte 5:5. Dennoch belegte man in der Gruppe den ersten Rang, da man gegen die anderen Teams dominierte. Gegen Schwenningen im Halbfinale sollte es kein Spaziergang werden. Erst kurz vor Ende der Partie markierte der KEV die Treffer zum 2:1 und 3:1 Endstand. Somit ging es im Finale erneut gegen die Steelers aus Bietigheim. Hier konnte man dann souverän mit 8:3 die Trophäe mit nach Hause nehmen. „Es war ein tolles Turnier, in dem wir vor allem durch unsere Ausdauer und konstante Leistung den anderen Teams am Ende überlegen waren!“, freute sich Trainer Jens Thiesen.

Die U14 war ebenfalls unterwegs gewesen. So ging es zum zweiten Turnier der U14-Trophy nach Augsburg. Man startete gut ins Turnier und gewann Spiel eins gegen den EHC München in einem engen Spiel. Danach folgte eine lange Pause, die nicht optimal für das Team war. Prompt folgte eine Niederlage gegen Augsburg. Kurz darauf traf man auf Düsseldorf. Auch hier musste man sich nach 40 Minuten geschlagen geben. Doch am Sonntag schöpfte das Team neuen Mut und zeigte gegen Schwenningen in der ersten Hälfte eine gute Leistung, konnte mit einem 1:1 und einem Punkt in die Pause gehen. In Halbzeit zwei wurde Schwenningen besser und gewann schlussendlich die Partie. Im letzten Spiel des Turniers folgte eine geschlossen gute Leistung der Mannschaft und eine überragende Torhüterleistung beider Krefelder Schlussleute. Gegen Dresden sollte es eine Abwehrschlacht werden, die der KEV am Ende für sich entschied. Durch das erste Turnier der Serie in Düsseldorf ergab die Gesamtwertung einen guten 3. Tabellenplatz für das Team aus der Seidenstadt.

Die Schüler spielten ihre nächsten Partien der Qualifikationsrunde Nord gegen Dresden. Die Eislöwen zeigten in beiden Spielen eine gute Leistung und der KEV musste hart für Punkte arbeiten. Zu allem Überfluss war Dirk Kuhnekath aufgrund von Erkrankungen und Verletzungen wieder nicht in Bestbesetzung. Nach einem 0:3 Rückstand am Samstag zeigte das Team mentale Stärke und kämpfte sich wieder zurück. Kielbasa leitete die Wende ein, Marten machte mit einem Doppelpack den Ausgleich. Den Siegtreffer im anschließenden Penaltyschießen erzielte Erik Grein mit einem abgeklärten Rückhandschuss in den linken Giebel. Am Sonntag sollte es dann leider nicht zu Punkten reichen. Dresen gewann mit 5:2, weil für Krefeld nur de Wit und Weißgerber trafen. Am kommenden Wochenende geht es nun zuhause gegen Weißwasser. Hier wird Dirk Kuhnekath auf einige Knabenspieler zurückgreifen können, um den Kader aufzufüllen.

 

  • bauer.png
  • canpro-sport.png
  • stadtwerke-krefeld.png
  • brauerei-koenigshof.png
  • parkhaeuser-kr.png
  • schulz-group.png
  • sparkasse-kr.png
  • btn_patraining.png
  • Actineo_Logo_HP.png
  • silbud.png
  • jss-partner.png
  • wohnstaetten-kr.png