Admin

banner2

KEV'81 im Internet

Auf Instagram unter

kev1981_official

 Auf Facebook unter 

krefelderev81

zertifiziert mit

 

Drucken
15
Mär

Das Meisterschaftswochenende: Die U14 muss nach Schwenningen, die U16 zur deutschen Meisterschaft nach Bad Tölz, die U19 trifft auf Iserlohn

. Veröffentlicht in News

Es steht eines der interessantesten Wochenenden für den KEV an: Die U14 fährt zur inoffiziellen deutschen Meisterschaft nach Schwenningen. Schon am heutigen Donnerstag geht es für das Team um die Coaches Beckers und Thiesen in den Schwarzwald. Die U16 und die Trainer Kuhnekath und Mirwa reisen nach Bad Tölz zur deutschen Meisterschaft. Elmar Schmitz ist mit seiner U19 gegen Iserlohn gefordert. „Wir müssen punkten!“, sagt der Headcoach in aller Deutlichkeit. Die U10 spielt in der Topgruppe Turniere in Troisdorf und zuhause. Die U8 muss in Düsseldorf ran und wird von Coach Robert Schütz betreut. Für die U12 stand schon am Dienstag das erste Spiel der Woche an. Mit 12:0 setzte an sich gegen die Roosters durch. Am Wochenende geht es in Liga I gegen Köln und Frankfurt.

Für Robert Schütz steht die nächste Premiere an. Nachdem er im vergangenen Jahr auch die U14 in Neuss schon gecoacht hatte, geht es jetzt mit dem jüngsten Team des KEV – der U8 – in Düsseldorf am Sonntag um 14.30 Uhr gegen Köln, Iserlohn und Gastgeber DEG. Die U10 I spielt in Troisdorf gegen die Roosters, Ratingen und den Gastgeber. In Krefeld geht es am Sonntag ab 10.15 Uhr dann gegen die Teams aus Duisburg, Köln und erneut Troisdorf.

Die U12 hatte schon am Dienstag ihr erstes Spiel gegen die Iserlohn Roosters. Nachdem man am Wochenende schon die NRW-Meisterschaft hatte gewinnen können, wollte man nach dem nicht ganz zufriedenstellenden Spiel gegen die Löwen aus Frankfurt in Liga I wieder einen drauflegen. Dies gelang eindrucksvoll. Nach 20 Minuten stand es schon 4:0 für den KEV, der das Ergebnis auf 12:0 hochschrauben sollte. Die beiden Krefelder Schlussleute blieben ohne Gegentreffer! Am kommenden Wochenende geht es dann gegen die Teams aus Köln und erneut Frankfurt. 7

U14 bei der deutschen Meisterschaft in Schwenningen

Für die U14 geht es richtig um die Wurst. Schon am heutigen Donnerstag reist das Team zunächst nach Neustadt an der Weinstraße. Hier wird die Mannschaft eine Nacht bleiben, bevor sie dann am Freitagmorgen weiter nach Schwenningen fährt. Die erste Partie startet um 13.00 Uhr gegen die Wild Wings. In der Gruppe A trifft das Team der Coaches Robin Beckers und Jens Thiesen, die beide mitkommen werden, noch auf Mannheim, Iserlohn und Nürnberg. „Unsere Gruppe ist wohl eine der schwersten. Mit Nürnberg, Mannheim und Schwenningen haben wir absolute Top-Gegner aus dem Süden. Dennoch würde uns theoretisch der 3. Platz zum Weiterkommen reichen, da wir in der einzigen Gruppe mit fünf Teams sind.“, sagt Trainer Beckers. Mannheim spielt mit der U14 auch in diesem Jahr wieder in einer tschechischen Liga und steht aktuell kurz davor, das Saisonziel (Platz 3) zu erreichen. Nürnberg steht in der Meisterrunde der Bayernliga zurzeit auf Platz 1 mit 12 Siegen aus 14 Spielen. Schwenningen liegt auf dem dritten Rang.  Bei Erreichen des 3. Platzes würde es für den KEV im Viertelfinale weitergehen. Sonst droht erneut die Platzierungsrunde.

U16 bei der deutschen Meisterschaft in Bad Tölz

Dirk Kuhnekath und Thomas Mirwa hoffen auf einen kompletten Kader am Wochenende. Unter der Woche meldeten sich wieder einige Spieler krank. Doch pünktlich zum wichtigsten Turnier des Jahres wollen die Schüler fit sein und ihre Außenseiterrolle in einen Erfolg ummünzen. Gegen Rosenheim, Köln und Kaufbeuren muss sich der KEV zunächst in mindestens zwei Spielen durchsetzen. Dann ginge es ins Halbfinale. Sollte dies nicht gelingen, könnte man am Sonntag schon am Vormittag nach der Partie gegen Kaufbeuren abreisen. Die Gegner des KEV sind definitiv als Favoriten einzuschätzen. Köln wurde in der Meisterrunde Zweiter, Rosenheim Dritter. Auch Kaufbeuren schaffte den Sprung in die Meisterrunde und wurde Fünfter.

U19 mit den ersten Entscheidungsspielen gegen Iserlohn

Gegen die Roosters muss das DNL-Team optimalerweise beide Spiele gewinnen. Am Samstag startet das Team von Elmar Schmitz um 19.30 Uhr am Seilersee. Sonntag geht es dann zum Rückspiel in Krefeld um 17.00 Uhr los. „Ein sechs Punkte-Wochenende würde die beste Ausgangsposition für die schweren Auswärtsspiele gegen Augsburg und Regensburg schaffen!“, sagt der Cheftrainer. Bei zwei erfolgreichen Spielen müsste man in Bayern „nur“ ein Spiel gewinnen und würde so den wichtigen 2.Platz und damit die U20 Division I erreichen!

  • canpro-sport.png
  • schulz-group.png
  • stadtwerke-krefeld.png
  • bauer.png
  • jss-partner.png
  • silbud.png
  • brauerei-koenigshof.png
  • parkhaeuser-kr.png
  • wohnstaetten-kr.png
  • Actineo_Logo_HP.png
  • sparkasse-kr.png
  • btn_patraining.png