Admin

banner2

KEV'81 im Internet

Auf Instagram unter

kev1981_official

 Auf Facebook unter 

krefelderev81

zertifiziert mit

 

Drucken
12
Okt

Der Ausblick – U20 gegen Riessersee, U17 gegen Iserlohn

. Veröffentlicht in News

 Ausnahmsweise stehen keine weiten Fahrten für die Teams des KEV an. Die U20 spielt zuhause gegen den SC Riessersee ein echtes Traditionsduell. Die U17 muss ebenfalls in der Rheinlandhalle am Samstag gegen Iserlohn ran. Die U15 spielt in Liga I am Samstagmittag gegen die DEG und die U13 hat sogar spielfrei. Die U11 spielt mit der zweiten Mannschaft ihr erstes Heimturnier am Sonntagnachmittag und die U9 muss am Samstag nach Ratingen.

 

Eines der jüngsten Teams – die U9 Team II verstärkt durch einige U7-Talente – muss am Samstagnachmittag nach Ratingen. Bei den Ice Aliens wird das Team von Coach Andre Wagner auf die Hausherren, Die Kobras aus Dinslaken und den GSC Moers treffen. Da einige Spieler der U9 urlaubsbedingt fehlen werden, greift der KEV-Trainer auf U7-Spieler zurück, die dann wiederum ihr allererstes Turnier am nächsten Samstag, dem 20.10. in Düsseldorf haben werden.

Für die U11 geht es in Liga II am Sonntagnachmittag um 17:00 Uhr auf heimischem Eis zur Sache. Gegen die Teams Troisdorf, Essen und Wiehl schicken die Krefelder Coaches wieder eine Delegation der großen Krefelder U11-Mannschaft ins Rennen. Nach einem guten Turnier der dritten U11-Mannschaft am vergangenen Wochenende in Bergisch Gladbach, hofft Coach Mühlenhaus nun auch auf eine tolle Performance seiner zweiten Mannschaft.

Die U13 hat spielfrei. Nach drei starken und harten Spielen am vergangenen Wochenende gegen die DEG und Ratingen mit Team II, sowie ebenfalls gegen die DEG mit Team I hat sich die Truppe der Coaches Thiesen und Schütz durchaus eine Auszeit verdient. In Spiel 1 gegen die DEG mussten die Coaches auf nur 11 Spieler und zwei Goalies zurückgreifen. Trotz der wenigen Spieler gewann der KEV und die Coaches waren zufrieden: „Alle haben Gas gegeben und der Zusammenhalt war klasse“, so Thiesen. Am Sonntag gegen Ratingen sollte es noch besser werden. Mit insgesamt sieben Spielern der U11 war man den Ice Aliens überlegen und gewann verdient sogar zu 0. Und auch das letzte Spiel des ersten U11-Teams gegen die DEG konnte man gewinnen: „Sehr gutes Spiel mit teilweise sicheren Kombinationen und sehr guten Pässen. Guter läuferischerer Einsatz und völlig verdient gewonnen.“, freute sich U13-Coach Thiesen.

Die U15 muss am Samstagmittag bei der DEG ran. Der derzeitige Zweitplatzierte ist nach wie vor der Favorit auf den Gewinn der Liga für Coach Robin Beckers und wird damit erneut ein harter Brocken für die erste U15-Mannschaft des KEV. Zudem werden einige Spieler urlaubs- und verletzungsbedingt fehlen. Dennoch hofft das Team die gute Leistung der vergangenen Spiele zu wiederholen und die DEG zu ärgern.

Die U17 und Headcoach Kuhnekath treffen am Samstag zum einzigen Spiel des Wochenendes auf die Roosters aus Iserlohn. Ähnlich wie der KEV konnte man noch nicht so viele Spiele gewinnen und steht mit drei Zählern Rückstand auf den KEV derzeit auf Rang sieben der Tabelle. Nur gegen die DEG sollte bisher ein Sieg für die Roosters herausspringen. Doch gerade gegen die Favoriten der Liga, wie z.B. die Kölner Haie, zeigte das Team aus dem Sauerland stets gute Leistungen und bot ansehnliches Eishockey. Kuhnekath muss mit seinem Team alle Register ziehen, um mit einem Sieg aus dem Wochenende in die Ferien zu starten.

Für die U20 und Headcoach Schmitz steht ein echtes Traditionsspiel an: Gegen den SC Riessersee geht es Samstag um 17:00 Uhr und Sonntag um 10:30 Uhr in der Heimstätte des KEV auf Punktejagd. Dabei hat der KEV auch wieder etwas gutzumachen: Nach einem furiosen 12:1-Sieg am vergangenen Samstag gegen die Roosters folgte am Sonntag eine Niederlage bei den Jungs vom Seilersee. Um An der Tabellenspitze zu bleiben, muss das DNL-Team regelmäßig punkten und benötigt wieder Siege. Riessersee steht nach neun Partien derzeit auf dem vorletzten Rang und konnte nur eine Partie gewinnen. Dennoch ist die Krefelder Mannschaft heiß und voller Motivation, um wieder zu punkten. So trainierte man unter der Woche hart und das erste Mal zu einer angenehmen Uhrzeit auch in der Werner-Rittberger-Halle.

  • Actineo_Logo_HP.png
  • bauer.png
  • silbud.png
  • stadtwerke-krefeld.png
  • btn_patraining.png
  • jss-partner.png
  • brauerei-koenigshof.png
  • wohnstaetten-kr.png
  • sparkasse-kr.png
  • schulz-group.png
  • parkhaeuser-kr.png
  • canpro-sport.png