Admin

banner2

KEV'81 im Internet

Auf Instagram unter

kev1981_official

 Auf Facebook unter 

krefelderev81

zertifiziert mit

 

Drucken
02
Nov

Der Ausblick – Die DNL muss nach Weißwasser, U17 nach Pause gegen Iserlohn

. Veröffentlicht in News

Am kommenden Wochenende sind alle Teams wieder im Spielmodus. Die DNL fährt nach Weißwasser und spielt um die nächsten sechs Punkte. Die U17 muss nach einer längeren Pause gegen die Roosters ran und muss auch punkten. Für die U15 geht es nach Köln. Die U13 muss gegen Kassel und ebenfalls die Haie ran. Für die U11 geht es in Liga I im DEG-Turnier wieder los. Coach Wagner führt seine U7 im ersten „offiziellen“ Turnier der Saison in Troisdorf ins Rennen.

 

Andre Wagner muss mit seiner U7 am kommenden Samstagmorgen um 09.45 Uhr in den Icedome Troisdorf. Gegen die Teams aus Herne, Gelsenkirchen und die Hausherren geht’s zum ersten offiziellen Turnier der Saison. Die U7 wird mit etwas mehr als zwei Reihen antreten und Coach Wagner hofft, dass alle Jungs dabei sein werden.

Die U11 spielt in Liga I an der Brehmstraße. Coach Kleckers wird das Team gegen die Konkurrenz aus Düsseldorf und Köln begleiten. Willy Mühlenhaus hätte eigentlich das Turnier von Team III in Moers geleitet, allerdings musste Moers die Spiele absagen, wodurch das Turnier entfällt.

Die Coaches Thiesen und Schütz haben mit ihrer U13 wieder ein Doppelwochenende vor der Brust. Am Samstag trifft das Team in Liga II auf Kassel. Die Huskies stehen nach fünf Spielen und einem Sieg auf Rang fünf. Der KEV will weiter punkten und den ersten Rang halten. In Liga I geht’s am Sonntag gegen die Haie. Nach einem engen Spiel mit den Domstädtern am vergangenen Wochenende erwartet der U13-Coach wieder ein hartes Match.

Die U15 muss ebenfalls gegen die Haie ran. Samstagnachmittag um 16.30 Uhr steigt die Partie an der Gummersbacherstraße. Nach guten Spielen, aber leider wenigen Punkten und teilweise auch verschenkten Zählern will man dennoch an die guten Leistungen anknüpfen. Platz drei ist noch möglich und sollte auch anvisiert werden. In die oberen beiden Tabellenränge wird man es nun jedoch wohl nicht mehr schaffen können. Daher stehen auch die Gegner in der Verzahnungsrunde ab Januar fest. Wie es aussieht, trifft die Mannschaft von Robin Beckers auf Iserlohn, den Nordverbund und den Sachsenverbund, die in der Liga Nord-Ost die hinteren beiden Plätze belegen.

Für die U17 geht es nach einer langen Pause endlich wieder los. Es sind die ersten beiden Spiele nach drei Wochen für das Team der Coaches Kuhnekath/ Mirwa. Zurzeit steht das Team mit den wenigsten absolvierten Partien aller Mannschaften auf Rang sieben. Iserlohn auf dem sechsten Rang. Um den Anschluss an die Tabellenspitze nicht zu verlieren, muss das junge Team wieder punkten und will sich wieder herankämpfen. Die Roosters gewannen dabei sowohl das letzte Aufeinandertreffen der beiden Teams, als auch die letzten Spiele des vergangenen Wochenendes gegen die Lausitzer Füchse.

Und auch die U20 muss punkten: „Wir brauchen nicht um den heißen Brei herumzureden: In Weißwasser müssen sechs Punkte her. Lediglich die Reisestrapazen müssen wir versuchen wegzustecken.“, so Coach Schmitz. Das Team muss zur vielleicht längsten Fahrt der Saison nach Weißwasser. Die Füchse stehen auf dem letzten Tabellenrang und konnten bisher lediglich ein Spiel in der Overtime gewinnen. Dem stehen 13 Niederlagen gegenüber. Nach den beiden Top-Spieltagen gegen Ingolstadt und Rosenheim wartet nun der Tabellenletzte auf die voll besetzte Krefelder U20, die am kommenden Wochenende auch keine Spieler an Herne oder die Krefeld Pinguine abgeben muss.

 

  • wohnstaetten-kr.png
  • schulz-group.png
  • bauer.png
  • stadtwerke-krefeld.png
  • sparkasse-kr.png
  • btn_patraining.png
  • canpro-sport.png
  • Actineo_Logo_HP.png
  • jss-partner.png
  • brauerei-koenigshof.png
  • parkhaeuser-kr.png
  • silbud.png