Admin

banner2

KEV'81 im Internet

Auf Instagram unter

kev1981_official

 Auf Facebook unter 

krefelderev81

zertifiziert mit

 

Drucken
07
Dez

DNL siegt gegen die DEG, U17 muss gegen Dresden ran, für die U15 müssen Punkte her

. Veröffentlicht in News

Schon am Mittwoch war die Krefelder DNL in Düsseldorf zu Gast. Gegen die Mannschaft aus der Division I gewann der KEV überlegen mit 4:2. Am kommenden zweiten Adventswochenende muss die U17 noch gegen Dresden ran, die U15 trifft in Liga II auf Troisdorf und muss unbedingt punkten, um eine Chance auf die Topgruppe ab Januar zu wahren. Für die U13 geht es in beiden Ligen zur Sache: In Frankfurt spielt Team I am Samstag und in Iserlohn Team II am Sonntag. Für die U9 geht es ebenfalls an den Seilersee, dies allerdings schon am Samstagvormittag, wenn das Team von Hans Willy Mühlenhaus auf Duisburg, Köln und die Roosters trifft.

 

Die Krefelder U20 spielte schon am Mittwoch. Das Team von Elmar Schmitz hat derzeit eine lange Zeit zu überbrücken, in der es keine Ligaspiele gibt. Daher hat der Headcoach einige Testspiele anberaumt, um im Modus zu bleiben. Gegen die DEG stand der erste Test am Mittwoch an. Die Mannschaft aus der ersten Division steht derzeit auf einem der letzten Plätze und ist ein möglicher Relegationsgegner des KEV. Mit 4:2 gewann Krefeld, führte bis kurz vor Schluss sogar hochüberlegen mit 4:0 und leistete sich dann einige Unkonzentriertheiten in der Defensive. Mieszkowski (2), Prokurat und Schitz trafen für den KEV. Überwerten will man das Spiel in Krefeld natürlich nicht: „Es war ein Testspiel. Da will jeder etwas ausprobieren!“, so der Cheftrainer. Dennoch war es ein richtungsweisender Test. Denn beide Teams spielten in voller Besetzung. Für die U20 geht es am 22.12. kurz vor Weihnachten zum nächsten Test nach Köln.

Getestet wird in den jüngeren Altersklassen in dieser Phase der Saison eher selten. Zuletzt war die U13 gegen Molot Hamburg gefordert. Doch an diesem Wochenende geht der Ligaalltag weiter: In Frankfurt trifft man auf den Tabellenletzten der Regionalliga A. Mit einem Punkt aus sieben Spielen stehen die Löwen derzeit nicht optimal da. Krefeld kann auf nahezu alle Stammspieler zählen und will siegen. Am Sonntag geht es in der Frühe nach Iserlohn an den Seilersee. Um 9:00 Uhr tritt man in der Regionalliga B an. Um die Tabellenspitze zurückzuerobern, muss man wieder punkten.

Punkten muss auch die U15 unbedingt in Liga II gegen den EHC Troisdorf. Nach drei Niederlagen am vergangenen Wochenende, ist man in der Rangliste auf den vierten Platz abgerutscht. Der Tabellenfünfte aus Frankfurt hat noch drei Spiele und liegt nur einen Punkt hinter dem KEV. Somit liegt es schon nicht mehr in Krefelder Hand, ob man unter den Top 4 verbleiben kann. Denn die Löwen spielen noch gegen die DEG, den KEC und Kassel. Gerade letzteres Team ist für Frankfurt durchaus schlagbar. Somit ist der KEV gegen Troisdorf am Sonntagnachmittag um 16:30 Uhr zeitgleich zum Spiel der Profis zum Siegen verdammt, um eine Chance auf Platz vier und die Topgruppe ab Januar zu wahren.

Und auch für die U17 wird es nicht leichter. Mit Dresden kommt der Tabellenzweite in die Seidenstadt. „Die Dresdner haben eine super Mannschaft in diesem Jahr. Das wird eine sehr schwere Aufgabe“, so Coach Kuhnekath.

Jubeln will die Krefelder U17 auch wieder gegen Dresden.

Wieder fehlen dem Trainerteam Kuhnekath/MIrwa einige Stammkräfte verletzungs- und krankheitsbedingt, wodurch U15-Stürmer Jan Wellen wohl zu seinem nächsten Einsatz kommen könnte. Klar ist, dass mit einem nicht optimal besetzten Kader für den KEV alles passen muss, wenn man gegen Dresden punkten will. Dennoch hat die Mannschaft unter der Woche wieder gut trainiert und die Coaches erwarten wenigstens eine ebenso engagierte Leistung wie am vergangenen Sonntag im Rheinderby gegen die Düsseldorfer EG.

 

 

  • parkhaeuser-kr.png
  • brauerei-koenigshof.png
  • canpro-sport.png
  • silbud.png
  • Actineo_Logo_HP.png
  • jss-partner.png
  • btn_patraining.png
  • stadtwerke-krefeld.png
  • schulz-group.png
  • bauer.png
  • wohnstaetten-kr.png
  • sparkasse-kr.png