Admin

banner2

KEV'81 im Internet

Auf Instagram unter

kev1981_official

 Auf Facebook unter 

krefelderev81

zertifiziert mit

 

Imagefilm des KEV'81

Drucken
21
Dez

U17 erwartet einen harten Kampf gegen den Tabellenersten, DNL spielt in Köln

. Veröffentlicht in News

Sowohl die U17, als auch die U20 treffen an diesem Wochenende auf die Kölner Haie. Für das Team von Dirk Kuhnekath und Thomas Mirwa steigt das Duell in der U17 Division I schon am heutigen Abend um 18.45 Uhr fast zeitgleich zum Derby der Krefeld Pinguine. Die DNL muss morgen in Köln ran, wenn es im Testspiel gegen die Domstädter geht. Einen richtig vollen Terminkalender hat auch noch die KEV U13/U14. Am kommenden Wochenende geht es zu drei Ligapartien in Kassel, gegen Düsseldorf und Iserlohn. Zwischen den Weihnachts- und Neujahrstagen fährt die U14 des KEV mit Jens Thiesen nach Dresden zum internationalen SKODA-Cup. Alle anderen Teams sind teilweise schon gestern in die Weihnachtspause gegangen. Der Trainingsbetrieb startet dann für die meisten Teams auch erst wieder im neuen Jahr.

Für Coach Kuhnekath und seine U17 steht heute Abend ein absoluter Klassiker an: Wenn die Profis im Derby auf die DEG treffen, spielt die Krefelder Jugendmannschaft gegen Köln. Der Tabellenerste aus der Domstadt kommt mit breiter Brust an die Westparkstraße, konnte man die letzten zehn Partien allesamt teils deutlich für sich entscheiden. Aber auch die Krefelder punkteten zuletzt regelmäßig und gewannen gegen die DEG, Dresden und Weißwasser sogar deutlich. Auch wenn die Kölner sicher der Topfavorit sind, will der KEV ein gutes Spiel zeigen und wenn möglich, sogar Punkte klauen: „Heute Abend heißt es mal wieder David gegen Goliath. Es muss alles passen: Herausragende Torwartleistung, diszipliniertes Verhalten, Umsetzung der taktischen Vorgaben und auch etwas Glück! Je länger wir das Spiel offenhalten, umso größer die Chance zu punkten“, sagt der U17-Cheftrainer.

Auf die DNL wartet am Samstag dann ebenfalls der KEC. Um 16:30 Uhr geht es in der Kölnarena II gegen die Haie, die in der Division I hinter Mannheim auf Platz 2 rangieren. Ebenfalls eine Mammutaufgabe für die Krefelder, die in der Division II aufgrund der einmonatigen Pause auf Platz drei und damit aus den Aufstiegsrängen gefallen sind, während die anderen Teams teilweise noch spielten. Um ein wenig im Modus zu bleiben, steht nun das zweite Testspiel der Krefelder DNL an. In der Liga geht es erst am 05.01.2019 mit den Heimspielen gegen Schwenningen weiter.

Ein wahrhaft großes Programm hat auch die Krefelder U13 und U14 noch vor der Brust: Zunächst geht es am kommenden Wochenende mit Team II und Coach Schütz nach Kassel. Am Sonntag trifft die Mannschaft dann noch auf Iserlohn. Für Team I geht es morgen um 16.30 Uhr gegen die DEG. Zwischen den Feiertagen fährt Coach Thiesen dann mit einer U14 sogar noch nach Dresden zum internationalen SKODA-Cup. Die Eislöwen erwarten dann unter anderem bei ihrem U15-Turnier den HC Slovan Usti, die DEB U15-Frauen Nationalmannschaft, Landsberg und Weiden. Aufgrund einer Absage steht der Spielplan noch nicht fest. Die Runde wurde auch noch einmal neu eingestellt: So spielt jetzt jeder gegen Jeden und es wird keine Gruppenphasen geben.

 Foto: Freiberg

  • wohnstaetten-kr.png
  • jss-partner.png
  • parkhaeuser-kr.png
  • sparkasse-kr.png
  • bauer.png
  • silbud.png
  • btn_patraining.png
  • schulz-group.png
  • stadtwerke-krefeld.png
  • brauerei-koenigshof.png
  • canpro-sport.png
  • Actineo_Logo_HP.png