Admin

banner2

KEV'81 im Internet

Auf Instagram unter

kev1981_official

 Auf Facebook unter 

krefelderev81

zertifiziert mit

 

Imagefilm des KEV'81

Drucken
08
Apr

U13 wird Zweiter beim DEL-Cup in Berlin

. Veröffentlicht in News

Am vergangenen Wochenende stand das letzte Pflichtwochenende für die U13 und die U11 an. In Berlin ging es für die U13 um den DEL-Cup, den die U15 zuletzt in Schwenningen ausgespielt hatte. Nach einer guten Vorrunde erreichte man Halbfinale und Finale und musste sich nur im Finale den Adlern aus Mannheim geschlagen geben. „Es war ein starkes Turnier, in dem vor allem die Adler durch ihre sehr junge Truppe ein harter Gegner waren!“, so Jens Thiesen, der mit dem Abschneiden seiner Jungs insgesamt zufrieden war. Vor allem die Moral stimmte beim KEV. Die U11 spielte ihr letztes Turnier in Frankfurt und kam in den Spielen gegen die Löwen und die Haie jeweils nicht über ein Unentschieden hinaus, wurde aber dennoch Erster in NRW und konnte im Anschluss die regionale Meisterschaft feiern.

 

Nach zehnstündiger Fahrt ging es für die Krefelder schon am Freitag ins Turnier vieler DEL-Vereine. Gegen Rosenheim gewann man dann aber ziemlich souverän mit 5:0 und hatte die Starbulls klar im Griff. Am Samstag ging es gegen die Ice-Tigers. Hier zeigten die Krefelder zum ersten Mal ihre ganze Klasse und machten ein super Spiel (4:0). Den Roosters sollte man in der Folge überhaupt keine Chance lassen (8:2). Durch die Siege konnte man in der folgenden Partie schon den Halbfinaleinzug klarmachen. Es warteten die Kölner im vorletzten Gruppenspiel. In einer intensiven und hochspannenden Partie erzielten die Seidenstädter erst Sekunden vor dem Ende das 1:0 und damit den Siegtreffer. Die Kölner verteidigten gut und der Schlussmann der Haie vereitelte immer wieder Großchancen des KEV. Damit war das Halbfinale sicher. Am Abend ging es noch gegen den Gastgeber. Trotz eines 0:2 Rückstandes kämpften sich die Krefelder zurück ins Spiel, bewiesen Moral und gewannen sogar am Ende im vierten Spiel des Tages noch mit 3:2.

Sonntag ging es ins Halbfinale gegen die DEG. Der Druck war groß, denn alle erwarteten den ganz klaren Sieg der Krefelder. „Der Druck war riesig, weil jeder in der Halle gesagt hat, dass wir leicht gewinnen, da war dann das Problem bei uns im Kopf. Hypernervös und verunsichert. Alle!“, sagte der U13-Cheftrainer. Schlussendlich liefen die Krefelder fast das ganze Spiel einem Rückstand hinterher und konnten erst zum Ende hin eine 4:3-Führung herausspielen, die zum Finaleinzug reichen sollte. Hier ging es gegen den vielleicht besten Gegner des Turniers: Die Adler warteten mit einer jungen und kompakten Mannschaft auf. In einem schnellen Spiel mit vielen Chancen auf beiden Seiten, guten Kombinationen und einem technisch ansprechenden Hockey setzten sich am Ende die Adler mit 4:3 durch. Auch DEL-Nachwuchskoordinator Uli Liebsch war beeindruckt: „Sehr gutes U13-Eishockey. Wirklich beeindruckend!“ Die Mannheimer wurden am Ende ihrer Favoritenrolle gerecht, doch der KEV verkaufte sich teuer und war kurz vor der Überraschung.

Und auch die U11 spielte noch ihr letztes Turnier in Frankfurt. Gegen die Hausherren stand es am Ende in einer spannenden Partie 1:1 und auch gegen die Haie hieß es am Ende unentschieden. Mit 2:2 gegen die Kölner beendete auch das letzte KEV-Team die Saison und geht als NRW-Meister in die Sommerpause.

 

  • stadtwerke-krefeld.png
  • btn_patraining.png
  • Actineo_Logo_HP.png
  • schulz-group.png
  • brauerei-koenigshof.png
  • jss-partner.png
  • canpro-sport.png
  • wohnstaetten-kr.png
  • parkhaeuser-kr.png
  • silbud.png
  • sparkasse-kr.png
  • bauer.png