loader image

Der Nachwuchs spielt wieder

Der Nachwuchs spielt wieder

Endlich: Nach fast einem Jahr Pause war es den Krefelder Nachwuchsteams in der vergangenen Woche wieder erlaubt, spiele auszutragen. Aufgrund der Hallensituation ging das nur auswärts, was der Spielfreude der Krefelder Teams aber keinen Abbruch tat. Die U13 machte den Start am Mittwoch in Köln und gewann ihr erstes Match trotz Nervosität mit 8:2 deutlich. „Der Start war schwer. Aber nach nur einem Training ist das ganz normal. Ich war sehr zufrieden. Wir haben toll zusammengespielt!“, so Coach Weidenbach. Am Freitag und Samstag ging es dann zum Turnier nach Düsseldorf. Auch hier traf das Weidenbach-Team sofort wieder auf Köln, tat sich erneut schwer zu Beginn, kam am Ende aber zu einem verdienten 6:2-Sieg. Im zweiten Spiel am Freitag traf man auf die Roosters und gewann auch hier recht deutlich. Den höchsten Sieg gab es dann am Samstag gegen Wolfsburg: Zweistellig konnte man die Grizzlys bezwingen. Auch das kleine Finale gegen die DEG entschied das Team für sich, wenn auch knapp. 2:1 stand es nach den zwei zu spielenden Halbzeiten. „Das macht Hoffnung auf eine erfolgreiche und schöne Saison!“, so der Coach.

Auch die U15 startete in die Vorbereitung. Nach der ersten Woche auf dem Eis ging es ebenfalls zum Turnier nach Düsseldorf, das heute noch fortgesetzt wird. Mit einer sehr jungen Mannschaft unterlag das Team von Jens Thiesen den Haien und den Roosters am ersten Tag jedoch recht deutlich. „Die anderen Mannschaften waren läuferisch, technisch und vor allem körperlich überlegen!“, so der Coach. Einige Spieler fehlten dem Krefelder Team urlaubsbedingt, das heute noch gegen die Grizzlys und die DEG spielen wird. Am Samstag hatte man noch einen Test in Geleen gegen die holländische Mannschaft deutlich gewinnen können.

Für das Team von Sebastian Staudt hatte es schon am Freitag das erste Testspiel gegeben. In Iserlohn setzte sich die sehr junge U17-Mannschaft des Krefelder Coaches am Ende mit 5:3 nach Treffern Schütz, Schneiders, Pape (2) und Hendricks. Dabei hatten die Krefelder erst noch mit 0:2 hinten gelegen, sich dann aber immer mehr ins Spiel gearbeitet und am Ende triumphierte man verdient. Im Tor wechselte Staudt seine beiden Torhüter, die in etwa die gleichen Spielanteile erhielten.

Und auch die U20 war wieder im Spielbetrieb. Gegen die DEG gab es einen Sieg und eine Niederlage für den KEV. Vier Reihen, fast alle Spieler des Kaders und alle drei Goalies erhielten Spielzeit und wurden komplett durchgewechselt. „So konnten sich alle einmal zeigen und beweisen! Wobei beide Spiele nach fast einem Jahr Pause noch nicht auf dem allerhöchsten Niveau waren. Dennoch haben die Jungs es wirklich ordentlich gemacht!“, konstatierte Beckers nach den Partien. Mit 3:2 gewann man am Samstag nach Toren von Mahkovec, Westerkamp und Tessier (Foto: Ross). Letzterer erzielte mit einem Strahl in den Winkel nicht nur sein erstes und von der Mannschaft umjubeltes Tor, sondern gleichzeitig auch den Siegtreffer. Am Sonntag sollte es unter den Augen von U23-Cheftrainer Elmar Schmitz dann nicht zu einem Sieg reichen. Viele Strafen nahmen dem Team den Rhythmus. So trafen nur Kielbasa und Mahkovec für die Seidenstädter, die am Ende mit 2:4 unterlagen.

 

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on xing
XING
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on reddit
Reddit
Share on vk
VK
Share on stumbleupon
StumbleUpon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Archive
Die Letzten Beiträge