loader image

KEV-Spieler erfolgreich beim Ländervergleich

KEV-Spieler erfolgreich beim Ländervergleich

Beim KEV liegt derzeit der komplette Spiel- und Trainingsbetrieb lahm. Nachdem auch die U23 derzeit kein Training absolvieren darf, wurde damit auch die letzte und älteste der KEV-Mannschaften auf Eis gelegt. Spielen durften am vergangenen Wochenende aber endlich wieder auch ein paar jüngere Akteure des KEV. Denn der EHV NRW und deren Kader-Athleten sind von den umfangreichen Einschränkungen ausgeschlossen. Diese Möglichkeit nutzte EHV-Landestrainer Philip Kipp und versammelt seit dem vergangenen Wochenende einmal in der Woche die Landeskader-Athleten aus NRW. Mit dabei waren auch fünf Krefelder: Max Hense, Clemens Seeger, Tim Schütz, Matthias Pape und Levi Holzhausen durften in Frankfurt endlich wieder in einem Wettkampf eingreifen.

Die lange Pause zeigte sich im Spiel der Jungs aus NRW zunächst klar. So gingen die Hausherren aus Hessen mit ihrer Landesauswahl schnell in Führung und bauten diese sogar bis zur 10. Spielminute auf 2:0 aus. Dann kam das Team von Kipp besser ins Rollen. Tim Schütz erzielte den Anschluss und bis Drittelende drehte die Truppe aus NRW das Spiel und ging mit einer 3:2-Fürhung in die Kabine. Offensichtlich fand der Landestrainer im Kabinentrakt der Frankfurter Eishalle dann die richtigen Worte, denn spätestens ab dem 2. Drittel sahen die Hessen kein Land mehr. Die NRW-Auswahl überrollte den Gegner förmlich, lief Angriff um Angriff und ließ den Hausherren kaum eine Atempause. Zwangsläufig wurden die häufigen Attacken auch in Tore umgemünzt. So stand es nach 40 Minuten 8:2 für NRW und das Spiel war gelaufen. Am Ende gewann das Team mit 13:2 und zeigte eine deutliche Überlegenheit. Besonders erfolgreich waren auch die Krefelder Spieler: Tim Schütz (3), Clemens Seeger (2), Matthi Pape und Max Hense durften sich über Torerfolge freuen und steuerten damit mehr als die Hälfte aller Torerfolge zum Sieg bei.

Die Ländervergleiche sollen fortgesetzt werden. Der nächste Termin ist der kommende Sonntag, der 22.11.2020 an dem sich die Auswahl wieder um 11:00 Uhr in Frankfurt treffen wird. Dann wird der Kader mit noch mehr Krefeldern gespickt sein. So rückt in der Verteidigung noch Luca Schoenen in den Kader. Im Angriff bekommt Konstantin Redinger eine Chance, sich zu präsentieren. Damit sind von insgesamt 19 Aktiven alleine sieben Spieler aus Krefeld mit dabei. „Zumindest kommen die Jungs so aufs Eis und können spielen. Es ist natürlich ein toller Erfolg, dass so viele Spieler unter den Top 20 in NRW sind!“, freut sich KEV U15-Cheftrainer Jens Thiesen.

Logo: EHV-NRW

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on xing
XING
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on reddit
Reddit
Share on vk
VK
Share on stumbleupon
StumbleUpon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Archive
Die Letzten Beiträge