loader image

Oberliga-Mannschaft verliert gegen Leipzig

Oberliga-Mannschaft verliert gegen Leipzig

Am Deutschland-Cup Wochenende verlor die Krefelder Oberliga-Mannschaft ihr einziges Spiel am Freitagabend gegen die Icefighters aus Leipzig. Mit 1:5 musste sich das Team von Elmar Schmitz in einem engen Spiel am Ende dann geschlagen geben. Einziger Torschütze für Krefeld war mit Lars Ehrich ein Verteidiger im Powerplay. Zunächst ließ sich die Partie äußerst ausgeglichen an, doch Leipzig zeigte sich kaltschnäuziger und nutzte die Chancen, die sich ihnen boten, auch wenn Krefelds Schlussmann Gähr ein gutes Spiel zeigte. „Wir haben definitiv besser gespielt als die letzten Spiele zuvor. Wir hatten mehr Chancen als zuletzt, aber sind in der Verwertung leider wieder nicht gut.“, so Schmitz.

Chancen gab es hüben wie drüben, Krefeld ging das Tempo der Gäste gut mit und McLeod zeigte auf der Centerposition eine gute Leistung. Gerade im Powerplay konnte er mit seiner Erfahrung das Spiel beruhigen und gab dem Cheftrainer mehr Optionen: „Aaron ist ein Glücksgriff und wird uns helfen. Da bieten sich andere Möglichkeiten und wir haben einen ganz erfahrenen Mittelstürmer in unseren Reihen. Er wird uns künftig sicher helfen!“ Weiter geht es für die Oberligamannschaft schon morgen gegen Diez Limburg. Um 19:30 Uhr empfängt man die Rockets in der Rheinlandhalle.

U15 mit guten Spielen in beiden Ligen

Die U15 spielte am Samstag in der Regionalliga B gegen Ratingen. Mit einem sehr hohen Sieg konnte man die Punkte in Krefeld halten und Coach Thiesen zeigte sich im Anschluss natürlich zufrieden mit der Leistung. Aufgrund von Krankheit und Absagen spielte man mit Peter Holzke und Luis Noack sogar mit zwei Spielern des Jahrgangs 2011. So waren 14+2 Akteure beisammen. „Die beiden 2011´er haben das gut gemacht und auch je ein Tor gemacht, das freut mich natürlich besonders!“, so Thiesen.

Am Sonntag spielte man dann in der Regionalliga A gegen die Löwen aus Frankfurt. Mit 4:3 konnte man den engagierten Gegner schließlich im Penaltyschießen bezwingen. Krefeld hatte mehr Spielanteile im ersten Abschnitt, musste sich aber dennoch mit einem 1:1 nach 20 Minuten begnügen, weil die Löwen ebenfalls eine ihrer wenigen Gelegenheiten nutzten. Thiesen stimmte seine Mannschaft noch einmal ein und noch druckvoller kam man aus der Kabine. Aber die Frankfurter verteidigten sprichwörtlich wie die Löwen und nutzten wiederum zwei Konter zu einer überraschenden 1:3-Führung. Krefeld gab nicht auf und kämpfte sich im letzten Abschnitt wieder heran. Irgendwann brach die Frankfurter Defensive und beide Teams konnten sich über das Penaltyschießen nicht ärgern. Zwei sehenswerte Penaltytreffer durch Bill und Wiederhold führten zum Krefelder Sieg. „Frankfurt hat heute überragend verteidigt und hatte einen sehr guten Schlussmann. Trotzdem haben wir prima gespielt und gekämpft und viele Chancen herausgespielt und zeigten schönes Comeback im letzten Drittel!“, so der Coach.

U11 mit zwei Turnieren

Die U11 Team I war am Samstagmorgen zu Gast in Troisdorf. Die stark ersatzgeschwächte Mannschaft, mit gerade zwei Torhütern und zehn Feldspielern, spielte ihr erstes Halbfeldspiel gegen Iserlohn und unterlag etwas unglücklich mit 2:3 Toren. Im darauffolgenden Spiel setzte sich die Krefelder Truppe mit 7:1 gegen Troisdorf durch. Das dritte und letzte Halbfeldspiel gegen Köln wurde ebenfalls knapp mit 0:1 verloren. Bei den dann beginnenden Längsfeldspielen merkte man von Spiel zu Spiel die geringe Breite. So ging das Spiel gegen Iserlohn mit 2:5, gegen Troisdorf mit 2:3 sowie gegen Köln mit 2:6 verloren. Trainer Dennis Weidenbach, der in Vertretung die Mannschaft coachte, war dennoch mit dem Auftreten der Mannschaft zufrieden und lobte die Moral und die Einsatzbereitschaft aller Spieler.

Das zweite Team der U11 spielte am Samstagabend in Köln. Auch hier konnten die Trainer Kuhnekath und Wagner nicht mit dem vollen Kader antreten. Im ersten Halbfeldspiel verlor man gegen Herne-A, trotz großer Gegenwehr, mit 2:4 Toren. Gegen die A-Mannschaft aus Essen zeigte die Mannschaft ein hervorragendes Spiel, welches gegen den späteren Turniersieger mit 0:3 verloren ging. Auch gegen die B-Vertretung aus Köln präsentierte sich die junge Truppe hervorragend und musste mit dem letzten Wechsel eine 0:1 Niederlage hinnehmen. Das erste Längsfeldspiel starteten die Krefelder etwas unkonzentriert und musste letztendlich eine 1:6 Niederlage akzeptieren. Gegen Essen zeigte sich stark verbessert, aber ab der Hälfte des Spiels merkte man den Jungs die Müdigkeit an und die Essener konnten einen ungefährdeten 8:0 Sieg einfahren. Das letzte Spiel gegen Köln war an Spannung nicht zu überbieten. Lange hielten die Krefelder eine 1:0 Führung, hatte im letzten Wechsel die Riesenchance zum 2:0 und musste fünf Sekunden vor Schluss den Ausgleich hinnehmen. Die beiden Trainer waren trotz der zahlreichen Niederlagen mit dem Auftreten zufrieden. Gerade gegen die A-Mannschaften aus Herne und Essen zeigten die Krefelder eine gute Moral. Gegen Köln wäre mit etwas Glück mehr drin gewesen.

Bild: Ross

Facebook
Pinterest
XING
Twitter
LinkedIn
Reddit
VK
StumbleUpon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Archive
Die Letzten Beiträge