loader image

U23 erwartet Erfurt und muss nach Hannover

U23 erwartet Erfurt und muss nach Hannover

Nach der Spielabsage vom Mittwoch geht es für die junge Oberligamannschaft des KEV schon am morgigen Freitagabend um 19:30 weiter gegen die Tec Art Black Dragons aus Erfurt. Sonntag tritt die Mannschaft von Headcoach Elmar Schmitz dann am 3. Advent doch noch die Reise nach Hannover an. Dann wohl nicht zu den Indians – hier hätte man am Mittwoch gespielt – sondern zu den Scorpions. Beide Mannschaften liegen im oberen Bereich der Tabelle. Hannover ist derzeit sogar Tabellenprimus.

Am Freitagabend empfängt man Erfurt. Die Black Dragons liegen derzeit mit 15 Zählern auf Rang vier der Tabelle und sind damit nur sechs Punkte vom KEV entfernt. Siege gegen Top-Teams der Liga aus Tilburg oder Hamburg geben den Erfurtern Aufwind. Das Team von Coach Raphael Joly überzeugte durch immer enge Spiele, leistete sich kaum einen Patzer und steckte enge Niederlagen immer gut weg. Daher wird es für den KEV sicherlich eine schwere Aufgabe, wenn das junge Team seine Siegesserie ausbauen will. Mit Erfurt kommen auch zwei ehemalige Krefelder mal wieder in die Rheinlandhalle. Die beiden Stürmer Felix Schümann und Reto Schüpping verbrachten einige Jahre ihrer Jugendausbildung in Krefeld. Besonders aufpassen muss der KEV wohl auf Erfurts neuen Importspieler: Kyle Beach kommt nicht nur mit einer beeindruckenden Vita, sondern auch schon mit 18 Punkten aus zehn Spielen. Der 30-jährige Kanadier spielte unter anderem schon in der schwedischen Topliga SHL und in der österreichischen EBEL.

Am Sonntag geht es dann planmäßig nach Hannover und damit zum Ligaprimus, den Hannover Scorpions. Nach zehn Spielen hat das Team von Coach Tobias Stolikowski eine beeindruckende Punktebilanz von 2,5 Zählern pro Spiel und liegt zurecht auf Rang 1 der Tabelle der Oberliga-Nord. Zuletzt verbuchte man einen klaren Sieg gegen Hamburg, triumphierte gegen den Stadtrivalen und gewann gleich zweimal gegen den amtierenden Champion aus Tilburg. Auch die Hannoveraner können auf ihren Topscorer Fedor Kolupaylo setzen, der auch schon 15 Punkte erzielte und in seiner Karriere schon für die Fischtown Penguins in der DEL auflief. In beiden Spielen wird sich zeigen, ob die Krefelder Oberligamannschaft ihren Siegeszug der letzten Spiele fortsetzen kann und die guten Leistungen konstant weiterführen wird.

Elmar Schmitz wird in den Spielen eine fast komplette Mannschaft zur Verfügung stehen. Doch mit Adam KIedewicz wird wohl einer der Krefelder Top-Scorer nicht dabei sein können. Nach einem harten Check im Spiel gegen Limburg verletzte sich der Angreifer und konnte schon die ganze Woche nicht am Training teilnehmen.

Foto: Schmitt

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on xing
XING
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on reddit
Reddit
Share on vk
VK
Share on stumbleupon
StumbleUpon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Archive
Die Letzten Beiträge