loader image

Viele Spiele entfallen wegen Orkan „Sabine“ – Drei Nationalspieler im Einsatz

Viele Spiele entfallen wegen Orkan „Sabine“ – Drei Nationalspieler im Einsatz

Obschon einige Spiele am Wochenende entfielen, waren dennoch viele Teams zumindest am Freitag und Samstag im Spielmodus. Den Anfang machte die U15 in Duisburg. Hier gewann das Team von den Coaches Thiesen und Schütz dann klar mit 11:1, dominierte die Partie, ließ die Scheibe schön laufen und zeigte seine ganze Überlegenheit. Leider oft zum Frust der Füchse, die irgendwann dann das faire Spiel vergaßen und dabei gleich zwei Krefelder verletzten. Beide konnten die Partie nicht beenden. Samstag ging es für das Thiesen-Team dann gegen den Rivalen aus Köln. In der Gummersbacher-Straße gewannen die Krefelder auch ihre zweite Partie in der Regionalliga B mit 6:3. Nach einem starken Krefelder Beginn mit einer 4:1-Führung wurde das Spiel immer zerfahrener und die Kölner kamen nochmal zurück. In den letzten 10 Spielminuten fand der KEV wieder seine Linie und gewann am Ende dann doch deutlich. In der Meisterrunde stehen die Krefelder damit an der Spitze und liegen nach drei gespielten Partien mit neun Punkten vor den Haien.

Die U17 gewann ihr Testspiel gegen die DEG ebenfalls am Samstagabend. Dabei hatte Reemt Pyka einige U15-Spieler im Aufgebot und ließ seinen dritten Goalie Reichel spielen, der seinen Job sehr gut machte und sogar ohne Gegentor blieb. Auch mit den jungen U15-Spielern und seinen Jungjahrgängen war der Coach sehr einverstanden. Mit 4:0 besiegte man die Düsseldorfer recht klar. Die Tore für den KEV erzielten Cychowski, Alves de Lima, Gromadzki und Pfeifer. „Ich bin sehr angetan von der Leistung der Spieler. Vor allem Leroy im Tor und die U15-Jungs konnten sich gut präsentieren.“, so Chefcoach Pyka. Das Testspiel sollte das Team ein wenig im Modus halten, ehe es am kommenden Samstag endlich auch für den KEV in die Meisterrunde geht. Dann trifft das Team auf Köln. KEV-Stürmer Luca Hauf spielte ebenfalls, war allerdings mit der U17-Nationalmannschaft in Füssen beim vier-Nationen Turnier gefragt. Bei zwei Siegen und einer Niederlage absolvierte der KEV-Stürmer zwei Partien und kam am Sonntag auf der Außenstürmerposition sogar zu zwei Vorlagen, als die DEB-Auswahl deutlich mit 9:2 gegen Dänemark gewinnen konnte. Am Ende wurde man sogar Turniersieger.

Auch die U13 gewann ihr einziges Spiel am Wochenende. Samstagabend besiegte das Team von Sebastian Staudt die Löwen Frankfurt knapp mit 4:3. Im Abendspiel musste die Mannschaft noch nach dem Testspiel der U17 gegen die DEG ran. Nach einem guten Auftakt und der Führung, kamen die Löwen aber zum Ausgleich und hatten auf die Treffer der Krefelder stets eine Antwort. Dass der KEV am Ende dennoch überlegen war, glich einer kleinen Überraschung, denn Staudt hatte nur 10 Feldspieler und damit lediglich zwei Reihen aufzubieten, wohingegen die Löwen drei komplette Formationen mitgenommen hatten. Die Entscheidung fiel in der 49. Spielminute mit dem 4:2 für den KEV, dass die Löwen nicht mehr aufholen konnten.

Neben Luca Hauf waren auch die U20 und Oberliga-Spieler Maciek Rutkowski und Constantin Vogt mit der Nationalmannschaft unterwegs. Vogt spielte mit der U19 in Berlin und absolvierte seine ersten vier Länderspiele. Im letzten Spiel konnte der Stürmer sogar das so wichtige 2:3 für die Deutschen gegen die Schweiz erzielen. Nach dem Anschluss glich das deutsche Team aus und gewann in der Overtime. In vier Spielen gab es zwei Siege und zwei Niederlagen gegen Finnland und Schweden für das Team von Coach Phillip Kipp. Am Ende reichte es noch fürs Treppchen. Rutkowski weilte mit der U18 und Nationaltrainer Steffen Ziesche in der Slowakei. Gegen den Gastgeber und die Schweiz setzte es zwei Niederlagen. Das Abschlussspiel gegen Weißrussland sollte dann erfolgreicher verlaufen. Der Krefelder Stürmer konnte sich nicht in die Punkteliste eintragen.

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on xing
XING
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on reddit
Reddit
Share on vk
VK
Share on stumbleupon
StumbleUpon

One Response

  1. Und auch die U11 musste wieder ran. Team II war mit Coach Mirwa in Essen zu Gast und musste diesmal auf einige Spieler verzichten, da Team I in Augsburg weilte. Dennoch machte die Mannschaft gegen die Moskitos, Herne und Gelsenkirchen ein tolles Turnier. Coach Mirwa zeigte sich zufrieden. Komisch: Es waren doch alle Spiele abgesagt!!! Haben wir etwas verpasst?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Archive
Die Letzten Beiträge