loader image

Achtung: Die U23 ist am Wochenende wieder im Spielbetrieb!

Achtung: Die U23 ist am Wochenende wieder im Spielbetrieb!

Wer sich nach den ersten Spielen des Magenta-Cups endlich wieder auf Eishockey in Krefeld freut, wird auch am kommenden Wochenende belohnt: Sprade TV überträgt wieder live aus der Krefelder Rheinlandhalle, wenn die Oberliga-Mannschaft des KEV am Freitag um 19:30 Uhr auf die Crocodiles aus Hamburg trifft. Das Team von Coach Jacek Plachta konnte in den ersten beiden Partien vier Punkte einsammeln und steht damit aktuell auf Platz vier der Oberliga Nord. Die konterstarke Mannschaft aus Hamburg verlor erst im Shootout im ersten Spiel der Saison gegen die Scorpions und gewann dann am Sonntag Erfurt. Vor allem die schnellen Gegenstöße und das Umschaltspiel der Hansestädter führte dort zum Erfolg. Der KEV startete mit zwei Niederlagen in die Saison, war aber vor allem am ersten Spieltag zuhause gut aufgelegt. Wichtig wird es wieder sein, im Backcheck gut abzuzählen und zu kommunizieren, sowie die eigene Zone zu kontrollieren. An beidem wurde unter der Woche vom Trainerteam sowohl in der Videoanalyse, als auch auf dem Eis intensiv bearbeitet.

Am Sonntag folgt dann die nächste Auswärtstour. Diesmal geht es für die junge Krefelder Mannschaft um Kapitän Grygiel nach Leipzig. Um 18:00n Uhr beginnt die Partie im Kohlrabizirkus zu Leipzig und wird auch wieder von Sprade TV übertragen. Die Icefighters verloren ihre beiden ersten Spiele und sind mit dem KEV gleichauf im unteren Bereich der Tabelle zu finden. Coach Sven Gerike hatte bis kurz vor Saisonstart noch etwas Probleme mit der Lizensierung der neuen Mannschaft, doch nun soll es in Leipzig weiter Oberliga-Eishockey geben. Sicherlich ist die derzeitige Tabellensituation nicht der Anspruch der Icefighters. Daher wird die Auswärtspartie für die Krefelder kein Zuckerschlecken, die am vergangenen Sonntag bereits gemerkt haben, dass eine lange Fahrt nicht gerade optimal für das folgende Spiel sein kann.

„Mit den Crocodiles Hamburg kommt ein Top-4 Team der vergangenen Saison nach Krefeld. Die Hansestädter haben ihren Kader noch einmal gezielt verstärkt. Wir werden eine sehr starke Leistung vor allem im Spiel ohne Puck benötigen, um dem offensiven Power der Hamburger Stand zu halten. Darauf haben wir in dieser Trainingswoche auch den Fokus gelegt. Die Icefighters Leipzig haben dagegen – vor allem wegen ihrer langen ungeklärten Lizenz-Situation – einige Leistungsträger verloren und sind wie wir bis dato ohne Punktgewinn. Da könnte am Sonntagabend im Kohlrabizirkus für unser junges Team eine Überraschung möglich sein!“, gibt sich Headcoach Elmar Schmitz zuversichtlich.

Foto: Webagentur-Meerbusch

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on xing
XING
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on reddit
Reddit
Share on vk
VK
Share on stumbleupon
StumbleUpon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Archive
Die Letzten Beiträge