loader image

Der Hammer-Auftakt für die U20: Es geht zweimal gegen die Adler

74670845_10220979288456717_4712448536761860096_o

Der Hammer-Auftakt für die U20: Es geht zweimal gegen die Adler

Am kommenden Wochenende geht es endlich weiter für das Team von Robin Beckers. In der U20 Division I treffen die Seidenstädter auf die Jungadler aus Mannheim. Wie schon zu Beginn der Saison wartet damit direkt zum Auftakt eine echte Mammutaufgabe auf die Krefelder, die ihre ersten beiden Auswärtsspiele der Saison in der Quadrate Stadt bestritten hatten. Hier setzte es zwei heftige Niederlagen. Nun soll alles anders werden. Denn die Mannschaft hat einen großen Schritt nach vorne gemacht und in den letzten Partien auch endlich gepunktet. „Es geht für mich vor allem darum, zu sehen, ob und wie wir uns verbessert haben und wo wir noch arbeiten müssen“, so Cheftrainer Robin Beckers. Nach Siegen gegen Berlin und Landshut, guten Spielen gegen den Tabellenersten aus Köln und drei Wochen Pause treten an diesem Wochenende dann zwei völlig unterschiedliche Krefelder Mannschaften an. Am Samstag werden alle Oberliga-Spieler in die DNL berufen: Schitz, Rutkowski, Kiedewicz, Demetz, Vogt und Kosianski, sowie Torwart Kapteinat werden das U20-Team unterstützen. Am Sonntag wird dann die Mannschaft auf dem Eis stehen, die bisher die Saison komplett bestritten hat. Hier müssen die U23-Jungs wieder mit der Oberliga-Mannschaft in Essen ran. „Mit einer konzentrierten und taktisch guten Leistung ist sicher auch etwas drin!“

Und auch für die U17 steht ein immens wichtiges Wochenende an, an dem man theoretisch die Endrunde schon fast klarmachen kann. Gegen die Roosters geht es in gleich zwei Partien um wichtige Punkte. Der einzige große KEV-Konkurrent Düsseldorf hat die vermeintlich einfachere Aufgabe gegen Wolfsburg und könnte mit sechs Punkten wieder gefährlich aufholen, bei null Punkten der Krefelder sogar wieder in der Tabelle vorbeiziehen. Doch dies will der KEV selbstverständlich verhindern. „Wir müssen die Spiele aber erstmal gewinnen. Das Minimalziel ist ein Punkt!“, so der angespannte Coach. Und dies nicht zu Unrecht, denn in den letzten beiden Partien wirkten die Krefelder etwas überfordert mit selbstbewusst und hart spielenden Roosters. So konnten die Iserlohner sogar ein Spiel für sich entscheiden und werden auch diesmal nichts herschenken.

Auch die U15 muss gegen die Roosters ran. Für das Team der Coaches Thiesen/ Schütz stehen die nächsten beiden Spiele in der Regionalliga A an, wenn es am Samstagabend um 19:30 Uhr gegen die Roosters und am Sonntag in Frankfurt weitergeht. Bisher konnte der KEV noch keines seiner drei Spiele in der Meisterrunde Nord für sich entscheiden. Mannheim, Düsseldorf und Köln waren noch eine Nummer zu groß für die Krefelder. Iserlohn bestreitet sein erstes Spiel der zweiten Runde, Frankfurt musste sich den Adlern recht knapp geschlagen geben. Beide Spiele werden also keine Selbstläufer für das Thiesen-Team, das unter der Woche wieder das Training aufnahm und vor allem Off-Ice harte Einheiten absolvierte, um die Körper wieder auf Touren zu bringen.

Coach Weidenbach und seine U13 treffen schon heute Abend auf die Ratinger Ice Aliens. Team II muss in der Regionalliga B gegen den Tabellenletzten um 18:30 Uhr ran. Die Ratinger konnten bisher erst eine ihrer zehn Partien gewinnen, der KEV kommt auf Platz vier und mit sechs Siegen aus zehn Spielen. Weidenbach wird wieder einige Spieler der U11 einsetzen, die in den letzten Partien gut performt hatten. Am Sonntag geht es dann für die gleiche Mannschaft in Düsseldorf gegen den Tabellennachbarn. Die Landeshauptstädter liegen auf Platz fünf und nur einen Punkt hinter dem KEV. Ein spannendes Spiel ist im alten Rhein-Derby zu erwarten.

Die U11 bestreitet ihre nächsten beiden Turniere. In der A-Gruppe muss das Team der Coaches Weidenbach, Kuhnekath und Mirwa nach Bad Nauheim. Im Colonel-Knight-Stadion trifft das Team I dann auf die Konkurrenz aus Köln, Ratingen und natürlich die roten Teufel aus Nauheim. In einer bisher sehr guten Saison erwarten die Coaches wieder hochklassige und schnelle Spiele. Vor allem die Krefelder Torleute konnten sich in den letzten Turnieren hervortun und waren Mit-Garanten für die bisherigen Erfolge. Sonntag empfängt dann Team II der U11 zuhause in der Rheinlandhalle Essen, Köln und Neuss.

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on xing
XING
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on reddit
Reddit
Share on vk
VK
Share on stumbleupon
StumbleUpon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Archive
Die Letzten Beiträge