loader image

DNL mit den ersten beiden Vorbereitungsspielen, U15 in Köln

Kln_Vorbereitung

DNL mit den ersten beiden Vorbereitungsspielen, U15 in Köln

Die ersten Testspiele der neuen Saison gingen zwar allesamt verloren, dennoch war U20-Headcoach Elmar Schmitz mit den Partien gegen die Topteams aus Düsseldorf und Köln sehr zufrieden. Denn beide Kontrahenten werden in der kommenden Saison in der Top-Division antreten. Am Samstag zeigte das Team von Coach Schmitz ein schnelles und gutes Spiel, hielt lange mit und musste sich erst mit Schlusssirene geschlagen geben. Auch gegen die DEG sollte es ein extrem enges Match werden. Die U15 verlor den ersten Test deutlich, was aber auch an einem extrem jungen und kleinen Kader lag.

Am Samstag traf die DNL nach einer intensiven ersten Trainingswoche in ihrem ersten Test auf das Division-I -Team aus Köln. Um 16.30 Uhr ging es in der Lanxess Arena II zur Sache. Nicht nur Headcoach Elmar Schmitz war mit der Leistung seines Teams zufrieden. Auch Pinguine-Sportdirektor Matthias Roos schaute sich das Spiel an. „Das war ein gutes und intensives Spiel!“, sagte der Geschäftsführer am darauffolgenden Sonntag, an dem auch die Profis ihr erstes Spiel in Köln mit Erfolg absolvierten. Lange hielt die U20 das Spiel gegen Zweiten der Vorsaison aus der Domstadt offen und musste sich erst Sekunden vor Ende der Partie mit dem 4:3 geschlagen geben.

Am Sonntag folgte ein ähnlich knappes Spiel gegen die DEG. Hier war es Rückkehrer Edwin Schitz, der das einzige Krefelder Tor erzielen konnte. Nachdem es kurz vor Ende nur 2:1 für Düsseldorf stand, zog Schmitz Goalie Albrecht und agierte mit sechs Feldspielern. Dennoch fiel leider nicht der erhoffte Ausgleichstreffer, sondern ein Empty-Net Tor für die DEG. „Das war ein ordentlicher Auftakt nach der ersten Trainingswoche. Beide Spiele waren ausgeglichen. In Köln fiel der entscheidende Treffer mit der Schlusssirene, in Düsseldorf ließen wir zu viele Großchancen ungenutzt. In der kommenden Woche liegt der Fokus auf der Arbeit im eigenen Drittel, damit wir im SILBUD-Cup den nächsten Schritt machen können“, resümierte Elmar Schmitz.

Auch die U15 startete in den ersten Test. Die Mannschaft war allerdings zu Großteilen noch im Urlaub. Somit war eine komplette Reihe der U13 mit dabei. Der KEV hatte keinerlei Chance gegen die komplette Haie-Truppe. Dennoch zeigte sich auch viel Positives, weshalb das Trainergespann durchaus sein Fazit aus dem Spiel ziehen konnte. Am kommenden Wochenende wird es schon wieder anders aussehen: Dann sind wieder einige Spieler zurück und es geht gegen die holländische U15-Nationalmannschaft in Tillburg.

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on xing
XING
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on reddit
Reddit
Share on vk
VK
Share on stumbleupon
StumbleUpon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Archive
Die Letzten Beiträge