loader image

KEV81 und Marianum bauen Partnerschaft aus

Marianum-Krefeld-KEV-Internat_9

KEV81 und Marianum bauen Partnerschaft aus

Als im Mai 2006 mit Markus Keller der erste DNL Spieler seine Wohnung im Apartmenthaus des Marianum an der Hubertusstraße bezog, war noch nicht abzusehen, dass dies der Start zu einer nunmehr bereits 13 jährigen, immer weiter wachsenden, Partnerschaft war. Seit dem haben bis heute über 100 Spieler dort gelebt, ihre ersten Schritte in die Selbständigkeit gemacht, ihre Schulabschlüsse absolviert und nicht zuletzt sehr erfolgreich für den KEV gespielt. Für viele Spieler war das der Start ins professionelle Eishockey. Umso mehr erfüllt den KEV mit Stolz, dass es in der vergangenen Woche gelungen ist, mit der Anmietung der nun dritten kompletten Etage im Marianum, diese Partnerschaft noch einmal auf ein neues Level zu heben und zu bekräftigen.

Elmar Schmitz, Sportvorstand KEV:
„Mit der Meldung unseres U23 Teams in der Oberliga Nord und dem Aufstieg unserer U20 in die DNL Division 1 ist das Interesse von auswärtigen Spielern am KEV nochmals immens gewachsen, was die Schaffung von zusätzlichen Wohnmöglichkeiten notwendig machte. Wir sind sehr glücklich, dass die Leitung des Marianum sofort ein offenes Ohr für uns hatte und konstruktiv nach einer Lösung für den KEV gesucht hat. Das uns dort nun eine weitere komplette Etage zur Verfügung gestellt werden kann ist einfach phantastisch und bestätigt unsere über die langen Jahre gewachsene vertrauensvolle Zusammenarbeit. Stellvertretend für den KEV möchte ich mich ganz herzlich für die offenen und zielführenden Gespräche bedanken.“

Harald Dahlke, Geschäftsführer Marianum:
„Als Einrichtung der Heimerziehung mitten in Krefeld sind wir rund um die Uhr im Einsatz für hilfsbedürftige Kinder und Jugendliche, die auf Dauer oder vorübergehend nicht zu Hause wohnen können. Die Gründe für die Abwesenheit der KEV-Spieler von zu Hause sind sicherlich andere, als bei den uns anvertrauten Kindern im Rahmen der stationären Jugendhilfe. Die Idee, den Spielern eine individuell passende Bleibe zu geben, passt jedoch genau zu unserem Leitsatz „Wir helfen Familien“. Als im Rahmen einer geplanten strukturellen und baulichen Änderung absehbar war, dass eine Etage in unserem Apartmenthaus frei werden würde, haben wir diese dem KEV gerne und aktiv angeboten.“

Das Apartmenthaus des Marianum verfügt über 6 Etagen mit jeweils 6 Ein-Raum-Apartments, die alle über einen eigenen Sanitärbereich verfügen. Darüber hinaus gibt es Gemeinschaftsräume und pro Etage eine eigene Küche. Die Räumlichkeiten sind optimal für das KEV-Internat (1. – 3. Etage) und für die Verselbständigung von Jugendlichen im Marianum (4. – 6. Etage) geeignet.
Seit Beginn der Kooperation werden die Spieler ausschließlich durch Mitarbeiter des KEV begleitet und unterliegen nicht der Betreuung durch das Marianum, welches aber in der Anfangszeit gerne mit Rat und Tat zur Seite stand und die Startphase aktiv und fachlich begleitet hat. Das Miteinander von Spielern des KEV und Bewohnern des Marianum erfolgt harmonisch. Die örtliche Nähe zur täglichen Trainingsstätte bietet einen enormen zeitlichen und strategischen Vorteil für die Spieler und den KEV.

Facebook
Pinterest
XING
Twitter
LinkedIn
Reddit
VK
StumbleUpon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Archive
Die Letzten Beiträge