loader image

Knaller-Wochenende für die U23: Leipzig kommt und es geht nach Tilburg

Knaller-Wochenende für die U23: Leipzig kommt und es geht nach Tilburg

Es warten zwei absolute Hamer auf den KEV, denn schon morgen Abend geht es in der Oberliga Nord für das Team von Elmar Schmitz gegen die EXA Icefighters aus Leipzig. Das Team von Headcoach Sven Gerike liegt derzeit auf Rang fünf und würde sich gern noch das Heimrecht für die Playoffs sichern. Am Freitag trifft die Mannschaft um 19:30 Uhr in der Rheinlandhalle auf die Krefelder U23 von Elmar Schmitz, die am vergangenen Wochenende gegen die Indians ein gutes Spiel gezeigt hatte und die Partie lange offen hielt. Und der KEV hat noch gute Erinnerungen an die Icefighters, denn die letzte Partie in Leipzig gewannen die Krefelder mit 3:2, nachdem das Heimspiel hoch verloren worden war. Es ist also alles drin für die Seidenstädter, die wegen des parallel stattfindenden Heimspiels der Pinguine erneut nicht auf deren Spieler zurückgreifen können. Die U20 hat aber spielfrei und böte Möglichkeiten, Spieler nachzuladen. Mit dabei ist auch wieder Kapitän Tom Schmitz, der seine Verletzung weitestgehend überwunden hat.

Sonntag geht es dann nach Tilburg. Bei den Trappers hatten die Krefelder zuletzt auch ein gutes Auswärtsspiel gezeigt, durch einige Gegentore im Anfangsdrittel das Spiel aber schnell verloren. Hintenraus wurde man besser und machte seine Sache gut. Dabei sind die Holländer in dieser Saison erneut das Maß aller Dinge in der Oberliga Nord. Die Mannschaft liegt mit 12 Punkten vor dem Tabellenzweiten aus Herne an der Spitze und wird sogar mit Aufstiegschancen in Verbindung gebracht. Elmar Schmitz sieht aber trotz allem Möglichkeiten für seine Mannschaft, sollte man die Vorgaben umsetzen: „Wie am vergangenen Freitag im Match gegen die Indians müssen wir im Spiel ohne Puck sehr gut sein, den Gegner in unserer Zone außen halten, und dürfen keine Konter zulassen. Unser Ziel ist es wieder, die Partie lange offen zu gestalten, um bis zum Schluss noch die Möglichkeit zu wahren, Punkte einzusammeln.“

In Sachen Nachholspiel gegen die Tec Art Black Dragons aus Erfurt nach dem Sturm Sabine gibt es dagegen noch keine Neuigkeiten. Nachdem man sich am Wochenende selbst auf keine Lösung hatte einigen können, gibt es bis heute keinen Nachholtermin. Dabei schien die Entscheidung des DEB mehr als richtig gewesen zu sein. Auch die Krefelder U11 konnte am Sonntag nicht aus Augsburg zurückreisen, da das Busunternehmen eine Fahrt bei diesem Wetter für zu gefährlich einschätzte.

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on xing
XING
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on reddit
Reddit
Share on vk
VK
Share on stumbleupon
StumbleUpon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Archive
Die Letzten Beiträge