loader image

Knappe Niederlage für die U23 in Leipzig

Knappe Niederlage für die U23 in Leipzig

In Leipzig musste der KEV mit einem wieder extrem jungen Lineup die nächste Niederlage hinnehmen. 1:4 verloren die Seidenstädter. Trotz zahlreicher Chancen Neuzugang Ty Kolle hatte gleich zu Beginn einen Alleingang, den Mahkovec mustergültig serviert hatte, doch er vergab die Großchance. „Krefeld hatte viele gute Gelegenheiten und hätte nach 20 Minuten durchaus auch führen können!“, zeigte sich Icefighter-Coach Gerike etwas zerknirscht. Doch Leipzig war kaltschnäuziger und konnte in den letzten 10 Minuten des Drittels aus den wenigen Chancen das Maximale rausholen und ging mit 3:0 in die Pause.

Direkt zu Beginn des zweiten Abschnitts trafen die Hausherren erneut. Der KEV aber gab sich niemals auf und wurde schließlich durch einen schönen Treffer von Adi Grygiel belohnt, der vor Leipzigs Schlussmann einen perfekt getimten Schuss von Tom Schmitz unhaltbar abfälschte. Viele weitere Chancen, auch der U20-Reihe um Schönfeld, Herzog, Focks und Grein bleiben leider ungenutzt für den KEV, der den Rückstand nicht mehr einholen konnte. Eine Großchance kurz vor Ende vergab erneut Kolle, der wieder mustergültig eingesetzt wurde, aber anstatt des leeren Tores nur den Pfosten traf.

„Wir haben ein schnelles Eishockeyspiel gesehen, in dem die Jungs sich auf das Wesentliche konzentriert haben. Leider war Leipzig heute gnadenlos effektiv und hat in einem ausgeglichenen ersten Drittel drei Tore erzielt. Da war das Spiel für uns dann schon weg. Nach dem 0:4 haben wir aber nochmal richtig Charakter bewiesen und können unter dem Strich mit dem Ergebnis hier in Leipzig zufrieden sein!“, resümierte Elmar Schmitz nach der Partie.

Weiter geht es für den KEV am 26.12.2021 im letzten Heimspiel vor Zuschauern gegen die Moskitos Essen.

Foto: Ross

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on xing
XING
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on reddit
Reddit
Share on vk
VK
Share on stumbleupon
StumbleUpon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Archive
Die Letzten Beiträge