loader image

Königstransfer: Adrian Grygiel wechselt zum KEV 1981 und wird der neue Kapitän der U23

Königstransfer: Adrian Grygiel wechselt zum KEV 1981 und wird der neue Kapitän der U23

Nach einem Jahr und eineinhalb Saisons in der DEL 2 und den Eispiraten Crimmitschau stellte der KEV heute den neuen Königstransfer für die kommende Oberliga-Spielzeit vor: Adrian Grygiel kommt als neuer Kapitän und Spielführer zum KEV und in die Seidenstadt zurück.

Adrian ist der letzte aktive Meister-Pinguine von 2003 und bringt die Erfahrung von 921 DEL-Spielen mit an den Niederrhein. Der 36-Jährige erzielte in seiner Zeit in der DEL 271 Scorerpunkte. In der DEL2 kommen 70 Spiele und 47 Punkte dazu. Seine Aufgabe ist vor allem die Führung der jungen Mannschaft und die Unterstützung der jungen Spieler auf dem Weg in eine professionelle Eishockey-Karriere. Auch im Nachwuchs wird Grygiel den Verein unterstützen und vor allem bei den ganz jungen Spielern die Trainingseinheiten mit begleiten und auch ihnen als Vorbild vorangehen.

„Wir freuen uns sehr, dass dieser Transfer gelungen ist. Adrian ist ein ehrlicher Arbeiter, sowohl neben als vor allem auch auf dem Eis und wird unseren jungen Spielern ein hervorragendes Leitbild sein. Wir wollen ihn auch perspektivisch gerne auch über seine aktive Karriere hinaus an den Verein binden.“, erläutert Sportvorstand und U23-Coach Elmar Schmitz.

„Ich freue mich nach einem Jahr wieder zurück in Krefeld zu sein. Meine Familie ist hier und ich habe den Großteil meiner Karriere in Krefeld verbracht. Mit meiner Erfahrung möchte ich gern den jungen Spielern beim KEV auf ihrem Weg helfen. Nach der Anfrage von Elmar Schmitz habe ich nicht lange überlegen müssen. An dieser Stelle bedanke ich mich aber auch nochmal beim Eispiraten Crimmitschau für eineinhalb gute Saisons.“, sagt Adrian Grygiel.

Videos vom Krähennest-TV

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on xing
XING
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on reddit
Reddit
Share on vk
VK
Share on stumbleupon
StumbleUpon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Archive
Die Letzten Beiträge