loader image

Oberliga-Mannschaft mit zwei Top-Spielen am Wochenende

Oberliga-Mannschaft mit zwei Top-Spielen am Wochenende

Nach den drei Punkten am Mittwoch in Herford geht es für die U23 des KEV schnell weiter: Schon heute Abend steht um 19:30 Uhr in der Oberliga-Nord die nächste schwere Aufgabe an. Die Seidenstädter empfangen mit den Tilburg Trappers den amtierenden Meister und derzeitigen Tabellenvierten. Am Sonntag geht es dann zum Schlagabtausch erneut nach Herne. Durch viele Spielausfälle und Verlegungen kommt es innerhalb einer Woche zum zweiten Mal zum Aufeinandertreffen der beiden Oberligakonkurrenten. In dem Duell will der KEV die Niederlage vom vergangenen Sonntag gern wiedergutmachen, wenn um 17:00 Uhr der Puck fällt.

Cheftrainer Elmar Schmitz war trotz eines nicht wunderschönen Spiels seiner Mannschaft in Herford guter Dinge, hatte man am Ende doch die geforderten drei Punkte eingefahren und belegt in der Tabelle nach wie vor einen Playoff-Platz mit Rang 8. Doch nun hat man die Trappers in der Rheinlandhalle zu Gast. „Wir müssen uns definitiv steigern, wenn wir gegen Tilburg punkten wollen!“, sagt der Headcoach. Die Trappers erleben derzeit wie viele andere Mannschaften eine unstete Saison. Eine Zeit lang durfte das Team von Coach Bo Subr nicht trainieren und musste die Spiele ohne Vorbereitung bestreiten. Auch im neuen Jahr will es nicht so richtig laufen. Aus vier Partien holte der amtierende Meister nur drei Punkte und verlor gegen Erfurt, Hannover und Halle. Mit Rang vier und fast 20 Punkten Abstand zur Spitze kann das Team nicht zufrieden sein, das die letzten Jahre die Oberliga-Nord dominierte. Für den KEV bietet dies die Chance, das angeschlagenen Selbstvertrauen der Gäste in Zählbares umzusetzen. Dann allerdings ohne Scorer Michael Fomin, der sich eine Spieldauerdisziplinarstrafe in Herford einhandelte und nicht spielen wird. Genauso werden wohl Tom Schmitz und Leon Schuster verletzungsbedingt ausfallen.

Sonntag geht es dann wie schon vor einer Woche um 17:00 Uhr gegen den Herner EV. Die Hausherren werden dann wohl auch wieder auf Top-Stürmer Nils Liesegang setzen können. Dem KEV werden dann mit Mike Fischer (gestern schon nach Frankfurt zurück) und Alex Blank (Pinguine) gleich zwei wichtige Center fehlen. Dann ist Cheftrainer Elmar Schmitz in der Reihenzusammenstellung gefordert. In der vergangenen Woche konnte er da aus dem Vollen schöpfen und hatte schon fast ein Luxus-Problem mit vier Centern und Kuhnekath von den Krefeld Pinguinen auf Außen. Herne hat spielfrei seit vergangenem Sonntag und bestreitet dann das erste Spiel der Woche, wohingegen die Krefelder dann in Match Nummer drei sind. Doch die Mannschaft von Cheftrainer Elmar Schmitz ist fit, jung und heiß auf eine Revanche. „Dennoch wissen wir, dass Punkte gegen die Top-Teams der Liga immer Extrapunkte sind. Aber wir haben gezeigt, dass wir Jeden nicht nur ärgern, sondern auch schlagen können!“

Foto: Birkenstock

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on xing
XING
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on reddit
Reddit
Share on vk
VK
Share on stumbleupon
StumbleUpon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Archive
Die Letzten Beiträge