loader image

Pinguine-Fans können Nachwuchs unterstützen

Pinguine-Fans können Nachwuchs unterstützen

Inhaber einer Dauerkarte für die Saison 2020/2021 können im Rahmen einer möglichen Rückerstattung der Karte unseren Nachwuchsverein KEV 81 unterstützen. Darauf haben sich die Krefeld Pinguine und der Nachwuchs geeinigt. Die Dauerkartenbesitzer wurden im Laufe der letzten Woche bereits über die möglichen Rückerstattungs-Optionen aufgeklärt. Eine dieser Optionen ist, dass der Dauerkarten-Betrag oder ein Teil davon dem KEV 81 zugutekommt.

„Eine Saison unter COVID-Einflüssen, das heißt unter Umständen ohne Zuschauer, beeinflusst unsere finanzielle Planung natürlich. Keinesfalls wollen wir, dass der KEV81 darunter leidet,“ erklärt Fabian Herzog, Leiter des Ticketings, von den Krefeld Pinguinen. „Aus diesem Grund haben wir beschlossen, dass wir zusätzliche Leistungen für alle Dauerkartenbesitzer anbieten, die auf das Geld zugunsten des KEV81 verzichten, sodass alle profitieren und niemand mit leeren Händen dasteht. Natürlich unterliegt das der Freiwilligkeit.“

Mit der Spende an den KEV81 können Fans in die Zukunft des Krefelder Eishockeys investieren. Dazu äußert sich Achim Staudt, 1. Vorsitzender des KEV 81: „Mit der Spende des Betrages oder Teilbetrages der Dauerkarte reduziert sich die Kooperationsgebühr der Krefeld Pinguine an den KEV81. Der gemeinnützige KEV81 kann dem Spender eine entsprechende Quittung ausstellen. Wer diesen Weg begleitet, unterstützt den Nachwuchssport und entlastet das Profibudget der Pinguine.“

Bei Rückfragen können sich unsere Dauerkartenbesitzer gerne in der Geschäftsstelle melden und zusätzliche Informationen zu allen Rückerstattungs-Optionen erhalten. Weitere Informationen finden sich zudem unter www.krefeld-pinguine.de/dauerkarte

Pressemeldung: KEV Pinguine Eishockey GmbH

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on xing
XING
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on reddit
Reddit
Share on vk
VK
Share on stumbleupon
StumbleUpon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Archive
Die Letzten Beiträge