loader image

Restart für die U17 in der Meisterrunde

Restart für die U17 in der Meisterrunde

Das Team von Sebastian Staudt fährt schon heute in der U17-Meisterrunde nach Mannheim. Nach über zweiwöchiger Spielpause und zwischenzeitlichem Trainingsstopp trifft das Team nun auf die Jungadler. Heute um 19:30 Uhr und morgen um 13:15 Uhr geht es dann wieder um Punkte im Kampf um die ersten vier Plätze und das Endturnier. Lange Zeit ging alles gut und die U17 blieb coronafrei. Doch nun schlug das Virus auch in der Mannschaft von Coach Staudt zu, sodass zeitweise mit nur fünf Spielern und einem Torwart trainiert werden konnte. Nun spielt man mit Mannheim gleich zum Wiederauftakt gegen den vermeintlich stärksten Gegner in der Runde. Die Jungadler verloren bisher lediglich eines ihrer sechs Spiele und stehen damit auf Rang 1 der Meisterrunde. Die Coaches Staudt und Mirwa können nun aber wieder auf den fast kompletten Kader zurückgreifen. Zahlreiche Spieler sind nach Corona wieder in den Kader integriert und haben das Return-to-play Programm erfolgreich absolviert.

U20 mit neun Stürmern nach Ingolstadt

Eine Premiere in diesem Jahr für die U20: Nach Wochen der Ausfälle und coronabedingten Problemen, sollen an diesem Wochenende endlich wieder drei Sturmreihen im Line-Up stehen. Mit Marlon Alves De Lima (Foto) und Laurenz von Colson rücken zwei gelernte Offensivkräfte an die Seite von Giovanni Schönfeld. „Wir haben zuletzt mit vier Verteidigern in der dritten Reihe agiert. Zumindest haben wir nun wieder einmal drei Sturmreihen!“, so Coach Beckers. Unter der Woche erkrankte dafür ein Verteidiger, gestern verletzte sich ein weiterer im Training. Dennoch sind sieben Abwehrspieler an Bord. Das Tor sollen Matthias Bittner und Leon Jessler hüten. Ingolstadt hat wie der KEV in dieser Saison wenig Spielglück und steht ebenfalls auf den Relegationsrängen. „Für mich ist es ein Test für die Abstiegsrunde. Wir haben nun einen direkten Konkurrenten vor der Brust und das mit der Mannschaft, die für uns die Klasse halten muss. Wir müssen wieder siegen. Vor allem auch für das Selbstvertrauen!“, gibt Beckers die Marschrichtung vor.

U15 im Doppelwochenende Frankfurt

Vor einer Woche war die U13 zu zwei Spielen in Frankfurt zu Gast. Den gleichen Ablauf wird an diesem Wochenende die U15 haben. Das Team vom genesenen Coach Thiesen spielt am Samstag in der Regionalliga A um 14:00 Uhr und am Sonntag um 14:15 Uhr gegen den Tabellenletzten. Die Löwen konnten aus ihren bisherigen 19 Spielen nur drei Punkte mitnehmen und sind mit -107 Toren der klare Außenseiter am Wochenende. Doch auch die Krefelder U15 ist nun coronagebeutelt und wird nicht in voller Stärke antreten können. Kein Gegner sollte unterschätzt werden, denn auch die Bilanz der Krefelder ist in dieser Saison nicht rosig.

U13 ohne Spiele, U11 mit „Notfallplan“

Sowohl für die U13 als auch für die U11 entfallen an diesem Wochenende alle Spiele. Doch zumindest für die beiden Teams der U11 konnte Nachwuchskoordinator Dennis Weidenbach Abhilfe schaffen: Am Sonntagvormittag nutzen die Krefelder die freie Spielzeit in der Rheinlandhalle um 10:30 Uhr zu einem Turnier gegen die Kölner Haie, die auch mit beiden Mannschaften ihrer U11 in die Seidenstadt zu einem freundschaftlichen Wettkampf anreisen werden. Somit konnten die ausfallenden Spiele zumindest etwas abgefedert werden.

U7/9 in Düsseldorf

Fast zeitgleich zur U11 spielt auch die Krefelder U7/9 wieder. An der Brehmstraße sind die Coaches Mühlenhaus und Wagner im Einsatz. Um 11:00 Uhr treffen die beiden schwarz-gelben Delegationen auf die Düsseldorfer EG.

Foto: Ross

Facebook
Pinterest
XING
Twitter
LinkedIn
Reddit
VK
StumbleUpon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Archive
Die Letzten Beiträge