loader image

Saisonende für die U20 – Auszeichnung der drei besten Spieler

Saisonende für die U20 – Auszeichnung der drei besten Spieler

Die U20 hat ihre Saison nun offiziell beendet. Coach Robin Beckers zeichnete im Anschluss seine drei besten Akteure aus. Die Spiele gegen Iserlohn rückten da etwas in den Hintergrund. Samstagnachmittag empfing man den Division II-Teilnehmer vom Seilersee zum ersten Schlagabtausch. Trotz teilweise klarer Überlegenheit der Hausherren, blieben die Roosters lange im Spiel und konnten sich am Ende gar auf 3:4 herankämpfen. So mussten die Seidenstädter in den letzten Minuten noch einmal um den Sieg zittern. Am Sonntag dann ein ähnliches Bild: Der KEV zeigte sich in den ersten 20 Minuten hochüberlegen, verpasste aber, die Tore zu schießen. So ging es nur mit 2:0 für Krefeld in die Kabine. Das sollte am Ende nicht reichen, denn die Roosters drehten auf und das Spiel und siegten am Ende nicht unverdient mit 6:4.

Nach dem Spiel bedankte sich der Coach bei seinen Helfern und prämierte seine drei besten Spieler. Nick Kardas wurde mit den meisten Punkten zum most valuable Player der abgelaufenen Saison gewählt. Giovanni Schönfeld erhielt eine Auszeichnung als der zuverlässigste und engagierteste Spieler. Beide konnten sich jeweils über einen Preis unseres Partner Central Hockey Krefeld freuen. Artjom Piskowazkow erhielt den Preis des Mr. 100% mit der besten Trainingsbeteiligung, Motivation und des höchsten Einsatzes in jedem Spiel und Training. Artjom fährt im Sommer zum Skills Camp nach Italien zu Pro Hockey Europe.

U15 mit Sieg gegen Troisdorf

Samstagabend gewann der KEV in der Regionalliga B sein vorletztes Ligaspiel mit der U15 und 9:2 recht deutlich. „Wir haben verdient in der Höhe gewonnen und waren in allen Belangen überlegen.“, so Coach Thiesen. In der Tabelle wird sich dennoch nichts mehr tun. Krefeld ist Zweiter und kann punktemäßig auch nicht mehr an Kassel vorbeiziehen. Damit beendet das Team die Saison dennoch auf dem Treppchen und kann mit seiner Leistung zufrieden sein.

Das Restprogramm der U15 sieht insgesamt noch ein Ligaspiel und ein Freundschaftsspiel vor. Zudem kommt noch der Saisonhöhepunkt in Schwenningen. Am 08.04. geht es für 18 Spieler und zwei Goalies nach Schwenningen zum DEL-Cup. „Ziel oder optimal wäre, wenn wir als einer der beiden Gruppendritten in das Viertelfinale einziehen könnten. Das wird allerdings ziemlich schwer bei den Gruppenkonstellationen!“, so Coach Thiesen. In der Gruppe A treffen die Seidenstädter auf Köln, Ingolstadt und Nürnberg, die bei der deutschen U15-Meisterschaft Zweiter wurden.

U13 mit Sieg und Niederlage

Freitagabend gewann die U13 in der Regionalliga A gegen die Kölner Haie mit 7:3. „Wir sind schwer ins Spiel gekommen und hatten ein großes Durcheinander in den ersten beiden Dritteln! Daher ging es auch leistungsgerecht mit 3:3 in den letzten Abschnitt!“, resümierte Coach Weidenbach. Doch offensichtlich fand der Krefelder Coach in der Kabine dann die richtigen Worte, denn der Knoten platzte und die Seidenstädter drehten noch einmal richtig auf. Im Endeffekt war das Ergebnis vielleicht ein bisschen zu hoch. Der KEV gewann aber dennoch verdient.

Am Samstag verlor die U13 dann in der Regionalliga B mit 1:4 in Ratingen. Über zwei Abschnitte zeigte der KEV eine starke Leistung, vergab aber einige hochkarätige Chancen und musste sich mit 1:2 in die zweite Pause gegeben. Die Ice Aliens, die mit zahlriechen individuell starken Spielern gespickt sind, hatten dann am Ende die Nase vorn. Auch, weil der KEV sich zunehmend individuelle Fehler leistete und am Ende das letzte Drittel schlicht und ergreifend verschlief. „Dennoch haben wir ein sehr gutes Spiel gemacht über zwei Drittel!“, so Weidenbach. Einige der talentierten Ratinger Spieler werden in der kommenden Saison den Kader der Krefelder verstärken und an den Niederrhein wechseln.

U11 gegen Iserlohn und die Schalker Haie

Am Samstag war die U11 zu Gast bei den Young Roosters in Iserlohn. In zwei zum Teil recht nickligen Spielen in der Regionalliga A setzen sich die Krefelder mit 6:3 und 7:5 durch. „Trotz des Fehlens vierer Stürmer aus den ersten beiden Blöcken, zeigte die Mannschaft eine gute geschlossene Mannschaftsleistung mit sehr guten Torwartleistungen.“, freute sich Coach Kuhnekath über den Erfolg. Zeitgleich spielte die zweite Mannschaft der U11 in der Regionalliga B, verstärkt durch zahlreiche U9-Spieler, gegen die B-Vertretung der Iserlohner. Beide Spiele wurden sehr klar gewonnen. Auch hier war der Trainer mit der Gesamtleistung aller Spieler sehr zufrieden. Am Sonntag hatte die U11 II die Schalker Haie aus Gelsenkirchen zu Gast. In zwei sehr fairen Spielen siegten einmal die Krefelder und einmal die Gäste.

Facebook
Pinterest
XING
Twitter
LinkedIn
Reddit
VK
StumbleUpon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Archive
Die Letzten Beiträge