loader image

Trappers greifen nach Tabellenspitze

Trappers greifen nach Tabellenspitze

Nach der Absage des Heimspiels von heute gegen Herford spielt die Mannschaft von Headcoach Elmar Schmitz an diesem Wochenende nur eine Partie. Am Sonntagnachmittag geht es gegen die Tilburg Trappers, die nach einer zwischenzeitlich durchwachsenen Saison wieder voll in der Spur sind und nach Patzern von Tabellenführer Hannover nun sogar nach der Spitze greifen. Für den KEV ist das ein weiteres schweres Spiel auf dem Weg in die Playoffs. Nach sieben Niederlagen in Folge ist die Moral der Seidenstädter ein wenig angeknackst. Die Niederländer sind dagegen seit neun Spielen ungeschlagen und liegen auf dem zweiten Tabellenrang.

Am Dienstag traf sich das Team von Elmar Schmitz mit der nächsten Hiobsbotschaft: Neben der Partie am Freitag gegen Herford sollte auch das Mittwochsspiel gegen Erfurt nicht stattfinden, da die Black Dragons Probleme bei der Organisation eines Busunternehmens hatten. Der Coach nahm sich viel Zeit, um noch einmal die bisherige Saison zu analysieren und zeigte den Spielern einen Weg auf, um es doch noch in die anvisierten Playoffs zu schaffen. „Wir brauchen mindestens fünf, besser sechs Siege aus den letzten acht Spielen, damit am 05.04. nicht alles vorbei ist. Das ist bei unserem Restprogramm nicht unrealistisch. Wir müssen nur weiter daran glauben, dass wir noch gewinnen können!“, schwor der Coach seine Mannschaft noch einmal auf die lange Trainingswoche ein.

Gegen die Trappers wartet sicher keine Pflichtaufgabe. Man geht als klarer Außenseiter in die Partie, wenn am Sonntag um 17:00 Uhr die Scheibe im Ijssportcentrum Stappegoor fällt. Dennoch wird sich die Mannschaft noch an das letzte Aufeinandertreffen der beiden Teams erinnern, als der KEV knapp an Punkten vorbeigeschrappt war. Nun hatte man ein wenig Zeit, die Batterien für den Endspurt nochmal aufzufüllen. Acht Spiele in 17 Tagen warten auf die Krefelder, die zusätzlich noch sechs dieser Spiele auswärts absolvieren müssen. Zwei Mal geht es nach Rostock. Nicht nur, dass es sich hier um die weiteste Fahrt handelt, die Spiele bei den Piranhas sind auch noch absolut wichtig. Denn die Rostocker sind punktgleich mit dem KEV und kämpfen auch um den letzten Playoff-Platz in der Oberliga Nord.

Foto: Birkenstock

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on xing
XING
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on reddit
Reddit
Share on vk
VK
Share on stumbleupon
StumbleUpon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Archive
Die Letzten Beiträge