loader image

U17 siegt gegen Düsseldorf und muss am Wochenende gegen den Tabellenersten ran

Kielbasa

U17 siegt gegen Düsseldorf und muss am Wochenende gegen den Tabellenersten ran

Für die U17 steht ein weiteres wichtiges Wochenende vor der Tür. Nach einem knappen Sieg im Nachholspiel am Mittwoch gegen die DEG, trifft das Pyka-Team nun auf die Eisbären aus Berlin. Samstag um 16:45 Uhr und Sonntag um 10:30 Uhr fällt die Scheibe zu den nächsten beiden Topspielen der U17 Division I. Die Eisbären sind derzeit unangefochten Erster und konnten zuletzt ihre beiden Spiele gegen die DEG gewinnen und sind seit neun Spielen ungeschlagen. Die Siegesserie will der KEV unbedingt beenden. Im Kampf um Platz drei zählt jeder Punkt in den letzten neun Partien der Vorrunde. Dabei haben die drei Konkurrenten um Platz drei, der KEV, die DEG und Dresden ein ähnliches Restprogramm vor der Brust. Es bleibt also alles offen, im Kampf um die begehrten Endrundenplätze. Einen weiteren wichtigen Schritt machte das Team gegen die DEG bereits am Mittwoch:

Schon vorgestern stand ein sechs-Punkte-Spiel auf dem Programm. Nachdem zuletzt ein Spiel gegen die DEG aufgrund von Eismeistermangel in der Rheinlandhalle hatte ausfallen müssen, holte man die Partie am Mittwochabend nach. Obschon der KEV Chancen über Chancen hatte, war es das Team von der Brehmstraße, das zur 41. Spielminute vor allem seine Gelegenheiten nutzte. Nach einer 2:4-Führung für die Gäste, erzielte das Team von Coach von Leyen auch noch das 2:5 nach nur 68 Sekunden im letzten Abschnitt. Dann setzte das in diesem Spiel kongeniale Trio um Hauf, Kielbasa und Gromadzki zum Gegenschlag an: Kielbasa traf keine zwei Minuten später auf Vorlage seiner Sturmpartner zum Anschluss, Hauf traf doppelt und Dreyer verwandelte quasi kurz vor Abpfiff den nicht unverdienten, aber am Ende dennoch glücklichen Siegtreffer. „Wir waren lange spielbestimmend und dürfen eigentlich nicht zurückliegen. Am Ende ein verdienter, wenn auch schlussendlich glücklicher Sieg!“, so der Headcoach.

Für die U20 geht es gegen Köln. Am Sonntag spielt das Team von Robin Beckers schon um 12:00 Uhr in der Domstadt. Zuletzt musste man zwei ganz bittere Niederlagen in den rheinischen Derbys gegen die Haie und die DEG hinnehmen. So verlor man in Köln 46 Sekunden vor Ende, zuhause gegen die DEG sogar nur 24 Sekunden vor Abpfiff. Die Zeichen am Sonntag stehen dann nicht gut: Kranke, Verletzte, Nationalspieler und das parallele Spiel der Oberliga lassen den Kader gehörig schrumpfen. Aktuell stehen sieben Stürmer und sieben Verteidiger im Line-Up. „Wir werden versuchen, das Spiel lange offen zu halten. Mit diesem Mini-Kader wird es aber schwer, gegen das mit Abstand beste Team der Liga mitzuspielen!“, so Beckers.

Die U15 hat spielfrei, dafür geht es für beide U13 Teams von Coach Weidenbach gegen die Kölner Haie. Samstagabend um 19:45 Uhr trifft Team I zuhause auf die Kölner. Bisher konnte die Mannschaft noch keinen Sieg einfahren, will aber gegen Köln endlich für eine positive Überraschung sorgen. Auch positiv überzeugen will man dann am Sonntag, wenn es direkt nach dem Spiel der DNL um 14:45 Uhr mit Team II in der Gummersbacher Straße gegen die Domstädter geht. Dabei sein werden auch wieder einige Spieler der Krefelder U11, die nur am Samstag ein Turnier spielt und in der Regionalliga West dann um 13:30 Uhr an der Brehmstraße gegen Düsseldorf, Köln und Ratingen spielen wird.

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on xing
XING
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on reddit
Reddit
Share on vk
VK
Share on stumbleupon
StumbleUpon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Archive
Die Letzten Beiträge