loader image

U20 mit dem vielleicht wichtigsten Wochenende der Saison in Landshut, U17 in Derbystimmung

Albrecht

U20 mit dem vielleicht wichtigsten Wochenende der Saison in Landshut, U17 in Derbystimmung

Es geht um fast schon alles für den KEV in der Division I der DNL: Am Wochenende trifft das Team von Robin Beckers auf den EV Landshut und damit auf den Tabellenvorletzten. Beide Spiele sind für die U20 sechs-Punkte Partien, geht es doch darum, den Anschluss an die Playoffs und Rang sechs nicht zu verlieren. Die Landshuter konnten zwei der letzten vier Spiele gewinnen und machten damit in der Tabelle Boden gut. Trotz des Sieges der Seidenstädter in Berlin, liegen die Bayern mit neun Punkten vor dem KEV. „Für mich sind diese Spiele vorentscheidend. Wir haben zwar am Ende der Saison noch viele wichtige Spiele gegen den EVL und den AEV, aber wir müssen jetzt Punkten und das Ruder endlich herumreißen. In Berlin haben wir gezeigt, dass wir gewinnen können. Jetzt brauchen wir Konstanz und Punkte!“, so der Headcoach. Das Team ist weitestgehend komplett. Es fehlen nur – wie immer – die Oberliga-Spieler. Torwart Jonas Natterer rückt wieder in den Kader, der nach dreiwöchiger krankheitsbedingter Pause unter der Woche wieder voll trainieren konnte. Starten wird im Tor alledings sicherlich Stammgoalie Ennio Albrecht.

Und auch für die U17 stehen wieder wichtige Partien an. Im Derby geht es erst Samstag in Krefeld um 16:45 Uhr und Sonntag um 11:00 Uhr in Düsseldorf gegen die DEG. Die Landeshautstädter liegen drei Punkte vor dem KEV in der Tabelle. Mit Siegen könnte man sowohl die DEG, als auch Dresden im Tableau wieder überholen und auf Rang drei vorpreschen. Headcoach Reemt Pyka erwartet eine deutliche Steigerung im Vergleich zu den letzten beiden Partien gegen Iserlohn: „Vor allem im ersten Spiel gegen die Roosters waren wir ängstlich und haben viele Fehler gemacht! Das muss besser werden und ich erwarte von allen Spielern eine deutliche Steigerung. Um zu punkten darf nicht der Torwart der beste Mann auf dem Feld sein. Alle müssen mitziehen!“

Auch die U15 I muss am Samstag in die Landeshauptstadt und bestreitet hier schon ihr letztes Vorrundenspiel. Nach zehn Spielen liegt das Team von den Coaches Thiesen/ Schütz vor Iserlohn und Frankfurt auf Platz vier. Mit einem Sieg in Düsseldorf könnte sich die Mannschaft sogar auf Platz drei vorarbeiten und die Haie hinter sich lassen, die jedoch ihrerseits sogar noch zwei Spiele haben, um zu punkten. Und gegen die DEG dürfte es besonders schwer werden für das Team aus Krefeld. Beim ersten Aufeinandertreffen der Teams hatte Düsseldorf das Spiel dominiert und mit 8:0 gewonnen. Noch ungeschlagen dagegen ist Team II der U15, die am Sonntag zuhause am Seilersee auf die Roosters treffen. Der KEV ist mit weißer Weste auf Tabellenplatz eins in der Regionalliga B, die Roosters folgen direkt dahinter. Es ist ein heißer Tanz zu erwarten.

Team II der U13 spielt schon heute gegen Ratingen und wird mit einer gemischten U13 und U11-Mannschaft antreten. Coach Dennis Weidenbach gibt wieder einigen U11-Spielern die Chance, sich in der höheren Altersklasse zu beweisen. Dennoch erwartet er und sein Assistent und Goalie-Coach Thomas Mirwa eine dominante Krefelder Mannschaft. Samstag geht’s dann um 19:30 Uhr in Krefeld gegen die Roosters. „Wir erhoffen uns den ersten Sieg in der Liga!“, gibt der Coach das Ziel aus. Nach sieben Spielen liegen die Krefelder noch mit null Punkten auf dem letzten Rang und die Iserlohner konnten zuletzt überraschend deutlich mit 9:3 gegen die DEG siegen. Einfach wird es sicherlich nicht, doch die Coaches Weidenbach und Staudt werden versuchen, die Mannschaft optimal einzustellen

Am Gysenberg startet das Turnier der U9 I am Sonntag schon um 8:00 Uhr morgens. Das Team wird von den Coaches Kuhnekath und Weidenbach geleitet und spielt neben den Hausherren gegen Köln und Frankfurt. In dieser Konstellation waren die Teams auch in Krefeld schon aufeinandergetroffen. Resultat waren überraschend starke U11 Spiele auf hohem Niveau mit tollem Tempo. „Wie auch bei uns erwarte ich wieder ein tolles Turnier mit hochklassigem U11-Eishockey. Der KEV tritt dabei erstmalig mit einer reinen Jahrgangsmannschaft an. Es sind nur 2009´er im Lineup.

Die U7 spielt in Neuss gegen Troisdorf und Ratingen. Nachdem das junge Team von Andre Wagner in der letzten Spielzeit noch viel Lehrgeld bezahlen musste, ist es in dieser Saison gefestigt und hat sein erstes Turnier in Herne sogar gewinnen können. Dementsprechend möchte Coach Wagner wieder eine engagierte Leistung und Krefelder Dominanz erleben.

 

Facebook
Pinterest
XING
Twitter
LinkedIn
Reddit
VK
StumbleUpon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Archive
Die Letzten Beiträge