loader image

U23 gewinnt mit 5:4 gegen Hannover

Kreis

U23 gewinnt mit 5:4 gegen Hannover

Am Samstagabend überraschte das Krefelder Oberliga-Team vor 160 Zuschauern nicht nur die Besucher, sondern auch die Hannover Scorpions, die als Tabellensechster und Favorit in die Seidenstadt gekommen waren. Doch das Schmitz-Team knüpfte an die letzten guten Vorstellungen an und steigerte sich im Vergleich zum Rostock-Spiel, in dem man am zweiten Weihnachtstag noch eine Niederlage kassierte. Trotz eines am Ende überdeutlichen Schussverhältnisses zugunsten der Scorpions, konnte der KEV den nächsten Dreier einfahren. Der wieder gut aufgelegte Sebastian Staudt hielt die U23 dabei lange im Spiel und war ein sicherer Rückhalt. Nachdem Hannover in der 12. Spielminute das 0:1 erzielt hatte, war es Demetz, der mit seinem zweiten Saisontreffer in der Oberliga Nord den Ausgleich schoss. Luedtke brachte die Krefelder noch vor Drittelende sogar in Front.

Im zweiten Abschnitt drückten die Scorpions erneut und feuerten in 20 Minuten gleich 22 Mal auf KEV-Schlussmann Staudt. Direkt zu Beginn des Drittels sollte einer dieser Schüsse die Torlinie zum Ausgleich passieren, doch Kovacs brachte die Schwarz-Gelben in der 39. Minute erneut in Führung. Im letzten Drittel wurde es dann turbulent. Die Hannoveraner taten alles, um das Spiel zu gewinnen, doch der KEV verteidigte eisern. Ein wahres „Schüssefeuerwerk“ brannten die Scorpions ab (32 Schüsse), so erwischte das Team wieder einen besseren Start, glich kurz nach Wiederanpfiff aus, doch der KEV konnte durch Bappert erneut in Führung gehen. Trotz des 4:4 in der 44. Minute, gelang den Krefeldern kurz vor Schluss durch Stöhr auch noch der Siegestreffer. Ein nicht unverdienter Sieg des Kampfes und drei Punkte standen am Ende zu Buche. So zeigte sich auch der Cheftrainer mit der Leistung seiner Schützlinge wesentlich zufriedener, als noch in Rostock: „Die Scorpions waren über 60 Minuten die bessere Mannschaft und hatten auch deutlich mehr Schüsse. Gestützt auf eine starke Torwartleistung konnten wir dennoch durch Kampfgeist das Spiel gewinnen. Dieses Mal waren wir vorne sehr effizient, haben in der eigenen Zone gut gearbeitet und viele Schüsse geblockt. Endlich haben wir uns für die harte Arbeit belohnt!“

Weiter geht es schon morgen für das Team von Elmar Schmitz. Dann steht das letzte Spiel des Jahres und das dritte Spiel in sechs Tagen an. Für die Mannschaft geht es nach Hamburg. Die Crocodiles konnten fünf der letzten sechs Partien gewinnen, schlugen unter anderem auch den Tabellenzweiten aus Tilburg und hatten am Samstag im Gegensatz zum KEV einen weiteren Tag Regeneration ohne Spiel. Es wird sicherlich wieder eine harte Aufgabe für die Krefelder, die zusätzlich noch eine weitere lange Busfahrt in den Knochen haben werden. Dennoch will das Team auch hier wieder ein gutes Spiel machen und wenn möglich, sogar Punkte klauen. Der Abstand in der Tabelle auf einen Nicht-Abstiegs-Platz schmolz zuletzt wieder ein wenig dahin, da Erfurt nach der Niederlage gegen den KEV am 22.12. nicht mehr punktete.

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on xing
XING
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on reddit
Reddit
Share on vk
VK
Share on stumbleupon
StumbleUpon

One Response

  1. Ich wünsche Euch fürs Neu Jahr , entsprechen Eurer zielstrebigen Arbeit viel Erfolg Wettkampf . Von ganzem Herzen das die U 20 in der 1.Division bleibt , denn Ihr habt talentierte Nachrücker in der derzeitigen U 17.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Archive
Die Letzten Beiträge