loader image

U23 trifft zuhause auf Rostock und muss nach Leipzig

Kreis

U23 trifft zuhause auf Rostock und muss nach Leipzig

Die Oberliga-Mannschaft des KEV ist bereits am morgigen Freitag wieder dran: Dann kommen die Piranhas aus Rostock in die Rheinlandhalle und fordern die Krefelder zum Duell. Aufgrund des parallel startenden Pinguine-Spiels werden die Zuschauerränge wohl eher weniger gefüllt sein. Weniger gefüllt ist dann leider auch die Spielerbank der Seidenstädter. Denn wegen der vielen Verletzten bei den Pinguinen wird unter anderem Tom-Eric Bappert Headcoach Schmitz in der Verteidigung fehlen: „Die Kadersituation ist vor allem in der Abwehr sehr angespannt! Wie es aussieht, stehen nur vier Verteidiger zur Verfügung!“ Die Piranhas kommen als Zehnter und sind sicherlich leistungsmäßig absolut in Schlagdistanz zu den Krefeldern, die dann aber in der Defensive eine Lösung finden müssen. Nach den letzten guten Spielen wird Coach Schmitz wohl im Tor wieder auf Sebastian Staudt setzen, auch wenn Nils Kapteinat zuletzt ebenso eine gute Figur im Krefelder Gehäuse gemacht hatte. „Wir wollen das Spiel trotz aller Ausfälle gewinnen!“ Rostock verlor zuletzt seine beiden Spiele gegen Leipzig und Herne knapp. Das letzte Aufeinandertreffen der beiden Teams am 2. Weihnachtstag ging allergings klar an die Piranhas.

Sonntag muss das Team dann nach Leipzig reisen. Das letzte Duell mit dem Tabellenvierten war eine kleine Katastrophe für die Seidenstädter. Mit 1:10 verlor man am 29.11.2019 zuhause gegen das Team von Coach Sven Gerike. Um 18:00 Uhr startet die Partie im Kohlrabizirkus zu Leipzig. Wer Elmar Schmitz dann zur Verfügung steht, wird sich zeigen. Die WZ berichtete, dass die Pinguine mit Besse, Hodgman und Ewanyk auf gleich drei Stürmer verzichten müssen. Tom Schmitz sollte eigentlich in den Pinguine-Kader aufrücken, verletzte sich aber selbst am Fuß und wird ebenfalls ausfallen. Daher stehen auch am Sonntag unter Umständen nur vier Verteidiger im Lineup der U23. Die EXA Icefighters dagegen werden zuhause wohl auf den kompletten Kader zurückgreifen können, nachdem zuletzt in Krefeld wenige Spieler jobbedingt passen mussten. Das Team aus Leipzig konnte vier der letzten sechs Spiele gewinnen und steht derzeit auf einem sehr passablen vierten Tabellenrang.

Facebook
Pinterest
XING
Twitter
LinkedIn
Reddit
VK
StumbleUpon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Archive
Die Letzten Beiträge