loader image

Vielen Dank, Irene Lackmann!

Vielen Dank, Irene Lackmann!

Nach acht Jahren verabschieden wir unsere Eventmanagerin, gute Seele des Vereins und Unterstützerin in allen Bereichen. Irene Lackmann legt ihre Ämter und zahlreichen Aufgaben im Verein aus persönlichen Gründen zur neuen Saison nieder. Es bleibt uns auf diesem Wege nur noch ein riesengroßes Dankeschön auszusprechen für jahrelangen aufopferungsvollen Einsatz für den Verein, die Mannschaften, Coaches und für die Geschäftsleitung. Irene Lackmann war nicht nur als Event- und Spieltags-Organisatorin angestellt, sondern leistete zudem zahlreiche andere Aufgaben im und um den Verein herum. So war sie stets die Nahtstelle zwischen KEV und den Krefeld Pinguinen, organisierte die Einlaufkinder, die Tonnenaktion und fast alle gemeinsamen Projekte bei den Spielen der Profis und mit den Krefeld Pinguinen. Sommerfeste, Weltkindertage, Mannschaftsfeste, kleine und große Hol- und Bringdienste, Einkäufe, Organisation und Umsetzung von Heimspielen der Oberliga, Teammanagerin der jungen Teams und Betreuerin sind nur einige Aufgaben, die Irene ausgeführt und teilweise parallel jede Saison bewältigt hat.

Menschen mit einem solchen Herzblut sind einmalig und dafür möchte sich der ganze Verein herzlichst bedanken. Auch in der Geschäftsstelle tagsüber war Irene stets die gute Seele, führte Bestellungen von Spielkleidung durch, kümmerte sich um Merchandise-Artikel und deren Bestellung und hielt Ordnung in und um die Eishalle. Nach acht Jahren endet nun ihre Aufgabe beim Krefelder Eislauf Verein. „Ich verlasse zu meinem großen Bedauern nach acht Jahren den KEV81 und wende mich meiner Familie und einer neuen Herausforderung abseits des Eises zu. Ich hätte mir für meinen Berufseinstieg keinen besseren Job vorstellen können und habe die ehrenamtlichen Aufgaben mit Leidenschaft und Freude ausgeführt. Ich konnte mit Kollegen und Vorgesetzten arbeiten, die mehr wie eine Familie waren und vor allem zu jederzeit den respektvollen und ehrlichen Umgang pflegten.“, so Irene Lackmann.

Achim Staudt, 1. Vorsitzender im Namen des Vorstands, dazu: „Wir bedauern die Kündigung von Irene Lackmann sehr und wollen uns auf diesem Wege noch einmal für ihre aufopferungsvolle Arbeit bei uns bedanken. Irene war die gute Seele und eine unglaubliche Arbeitskraft, die man nicht ersetzen kann! Wir respektieren und verstehen ihre Entscheidung und wünschen Ihr für ihren zukünftigen Weg alles Gute.“

 

Facebook
Pinterest
XING
Twitter
LinkedIn
Reddit
VK
StumbleUpon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Archive
Die Letzten Beiträge