loader image

Crunchtime: Für die U17 geht es gegen die Junghaie in die heiße Phase

BS5_4274

Crunchtime: Für die U17 geht es gegen die Junghaie in die heiße Phase

Am kommenden Sonntag spielt die U17 des KEV gegen die Kölner Junghaie und damit gegen den Zweitplatzierten. Das Team von Reemt Pyka belegt derzeit den so wichtigen dritten Tabellenrang, den man unbedingt halten muss, um in die Meisterrunde einzuziehen. Schon am Freitag und Sonntag müssen die Haie, die in der Tabelle sechs Zähler mehr auf dem Konto haben, gegen die DEG ran. Dies könnte einen kräftemäßigen Vorteil für die Seidenstädter bedeuten, die nur diese eine Partie am Wochenende vor der Brust haben. Ab 12:00 Uhr geht es an der Gummersbacherstraße los. KEV-Verfolger Düsseldorf muss unbedingt gegen Köln punkten. Niederlagen wären positiv für die Krefelder, die noch fünf Punkte Vorsprung, aber auch ein Spiel mehr bestritten haben. Zuletzt gab es gegen die Haie einen Sieg und eine Niederlage. Leistungsmäßig sind beide Teams auf einem hohen und ähnlichen Niveau. „Wir müssen jetzt jedes Spiel gewinnen, wenn wir sicher unter den Top drei bleiben wollen!“, gibt Coach Pyka die Marschrichtung vor.

Der KEV hat auf seinem Weg nur noch fünf Spiele in der Vorrunde zu bestreiten. Dabei geht es nach Köln nur sechs Tage später gegen Iserlohn. Auf die Roosters trifft man in der Folgewoche doppelt. Am letzten Spielwochenende der Vorrunde geht es noch zweimal gegen Wolfsburg. Den Tabellensiebten und -sechsten will und muss man ebenso unbedingt schlagen. „Wir haben es in der eigenen Hand!“, so der Cheftrainer.

Neben der Oberligamannschaft spielt an diesem ersten Jahreswochenende nur noch die U13, die zweimal zuhause auf Frankfurt trifft. Das Team von Dennis Weidenbach konnte in der Regionalliga A kurz vor Weihnachten bei den Löwen endlich den ersten und verdienten Saisonsieg einfahren. Diesen Erfolg will das Team natürlich gern wiederholen und in der Tabelle die rote Laterne an die Hessen übergeben. Samstagabend startet die Partie um 16:45 Uhr, Sonntagmorgen geht es um 10:30 Uhr weiter. „Man erkennt eine deutliche Steigerung aller Spieler. Wir müssen noch mehr trainieren und werden sicherlich nochmal hintenraus zulegen!“, sagt Nachwuchskoordinator und U13-Headcoach Dennis Weidenbach.

Foto: Freiberg

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on xing
XING
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on reddit
Reddit
Share on vk
VK
Share on stumbleupon
StumbleUpon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Archive
Die Letzten Beiträge