loader image

DNL und U17 gewinnen und holen wichtige Punkte, U23 muss zwei Niederlagen einstecken

KEV-KEC(Test)

DNL und U17 gewinnen und holen wichtige Punkte, U23 muss zwei Niederlagen einstecken

Am vergangenen Wochenende konnte die U20 wieder punkten. Nach dem wichtigen Dreier in Berlin und der Deutschland-Cup Pause fuhr das Team von Robin Beckers mit vier Punkten aus Landshut zurück an den Niederrhein. Schon am Samstag hatte die Mannschaft das Spiel über weite Strecken dominiert, schaffte es aber nicht, die unzähligen Chancen zu verwerten. Kurz vor Ende des ersten Drittels war es Scholz, der zum erlösenden 1:0 gegen den EVL traf. Doch Landshut kam sofort zum Ausgleich nach einer Fehlerkette hinter dem Krefelder Tor. Das Spiel lief weiter zugunsten der Krefelder und schließlich war Luknowsky in Überzahl erfolgreich. Trotz erneut vieler Gelegenheiten verpassten die Seidenstädter den Ausbau der Führung und es kam, wie es kommen musste: Der EVL glich kurz vor Schluss aus und konnte nach torloser Overtime im Penaltyschießen gewinnen. Am Sonntag machte es das Beckers-Team dann besser und gewann souverän und völlig verdient mit 4:1 nach Toren von erneut Scholz, Luknowsky (2) und Schaaf. „Schon am Samstag waren wir besser, hatten mehr Spielanteile. Sonntag haben wir alles richtig gemacht und hatten mit Ennio einen starken Rückhalt. So sind wir wieder im Rennen und müssen jetzt in den nächsten Spielen auch weiter punkten!“, so der Headcoach.

Auch U17-Trainer Reemt Pyka konnte zufrieden sein. Nachdem am Samstag das Spiel gegen die DEG in Krefeld aufgrund Eismeistermangels ausfallen musste, konnte man sich am Sonntag an der Brehmstraße durchsetzen. Viele Konter und eine taktisch gute Leistung führten am Ende zu einem verdienten 6:3-Sieg, den Alves de Lima mit seinem ersten Treffer einleitete. Cychowski, Hauf und Bongers schossen die Tore zum zwischenzeitlichen 4:2, das die DEG jedoch nicht zur Aufgabe bewegte. Die Düsseldorfer gaben weiter Gas und kamen nochmal zum Anschlusstreffer. Doch erneut Cychowski und Bongers machten den Deckel drauf. „Das war heute eine starke und vor allem geschlossene Mannschaftsleistung. Hätten wir all unsere Chancen noch konsequenter ausgespielt, hätten wir zu keinem Zeitpunkt zittern müssen. Ich bin sehr zufrieden mit der Leistung“, so Pyka. Als kleine Randnotiz: Das Samstagsspiel wird wahrscheinlich Anfang Dezember wiederholt.

Für die U23 lief es leider erneut nicht optimal. Nach der Niederlage gegen Hamburg am Deutschland-Cup Wochenende, folgten die nächsten beiden an diesem Wochenende. Dabei war vor allem das Spiel am Freitag in Erfurt eine bittere Pille für Cheftrainer Elmar Schmitz, der nur mit 14 einsatzfähigen Spielern und einem Goalie angereist war. Mit 4:5 musste man sich bei den TecArt Black Dragons geschlagen geben. Die Krefelder gaben trotz Rückständen zu keinem Zeitpunkt das Spiel auf, kamen nach einem 1:3-Rückstand, Kovacs hatte für Krefeld getroffen, Mitte des zweiten Drittels sogar zum Ausgleich nach Treffern von Jamieson und Bappert. Und auch die nächste Führung der Hausherren egalisierte Jamieson. Doch Erfurt ging in der 53. Minute zum vierten Mal in Front. Diesmal hatte der KEV keine Antwort mehr parat. Eine Antwort hatte das junge Krefelder Oberliga-Team auch am Sonntag gegen Hannover nicht. Mit 1:8 verlor man das Heimspiel gegen die Indians, obwohl man phasenweise gutes Hockey geboten hatte. Nach dem vierten Gegentor für Staudt, wechselte KEV-Coach Elmar Schmitz Nils Kapteinat ein, der seine Sache gut machte. KIedewicz hatte das zwischenzeitliche 1:5 erzielt, doch gerade in den letzten Minuten des Spiels drehten die Hannoveraner nochmal richtig auf und ließen konsternierten Krefelder keine Chance.

Vom Ergebnis her keine Chance schien auch die Krefelder U15 im Spiel gegen die DEG gehabt zu haben. Der Verlauf jedoch war ein anderer. 3:9 hatte man gegen den Tabellenzweiten verloren, doch zeigte vor allem zu Beginn eine tolle Leistung mit vielen Möglichkeiten, einem vergebenen Penalty und einer engagierten Leistung. Dennoch stand es nach 40 Minuten 0:4 aus Krefelder Sicht. Coach Thiesen musste dann den Goalie wechseln. Der neue kalte Schlussmann hatte dann einen schweren Stand und musste noch fünf Mal hinter sich greifen. Trotzdem spielten die Krefelder weiter mit und kamen ihrerseits in einem torreichen Drittel noch zu drei Treffern. Damit beendet Team I die Vorrunde auf Platz vier. „Das ist leistungsgerecht. Man darf nicht vergessen, dass wir eine extrem junge Mannschaft haben!“, so Thiesen. Sonntag traf dann Team II zuhause auf die Roosters und zeigte von Anfang an deutliche Dominanz. Am Ende setzte man sich mit 7:5 durch und belegt weiter die Tabellenspitze und wahrt die weiße Weste.

Keine besonders erquickliche Leistung zeigte die U13 am Freitag gegen die Ice Aliens aus Ratingen. Nach einem weniger optimalen Turnier in Augsburg, musste sich nun auch Team II mit 1:4 geschlagen geben. „Ich bin alles andere als zufrieden. Wir sind nicht gelaufen und waren einfach nicht bereit.“, so Coach Weidenbach. Besser machte es die U11 in Herne, die Sonntag in aller Frühe auf die Gastgeber, Köln und Frankfurt trafen. Zuerst ging es gegen die Löwen, die man dominierte und ein tolles Spiel zeigte. Gegen die Haie sahen die Coaches Kuhnekath und Weidenbach ein hohes U11-Niveau und ein weiteres gutes Spiel ihrer Mannschaft, in dem die Haie aber ein Quäntchen besser waren. Gegen die Hausherren rückte man die Niederlage dann durch tolles Zusammenspiel und hervorragende Laufbereitschaft wieder gerade. So waren die Trainer hochzufrieden. Auch höchst angetan zeigte sich Coach Andre Wagner von der tollen Leistung seiner U7 in Neuss am Samstag. Das jüngste Krefelder Team gewann das Turnier gegen Neuss, Ratingen und Troisdorf deutlich.

Aufgrund der am Samstag geschlossenen Halle, musste nicht nur das U17-Spiel gegen die DEG ausfallen, auch die U13 I konnte ihr Heimspiel gegen Iserlohn nicht ausrichten. Das Spiel wurde – Stand jetzt – jedoch auch nicht gewertet und wird hoffentlich wiederholt.

Facebook
Pinterest
XING
Twitter
LinkedIn
Reddit
VK
StumbleUpon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Archive
Die Letzten Beiträge