loader image

Erfolgswochenende für den KEV – U13 gewinnt Turnier in Schwenningen

Erfolgswochenende für den KEV – U13 gewinnt Turnier in Schwenningen

Es war wie ein Befreiungsschlag für die U20 und ein mehr als erfolgreiches Wochenende für den gesamten Verein. Alle Mannschaften gewannen ihre Spiele und feierten Erfolge. Die U13 konnte in die inoffizielle deutsche Meisterschaft in Schwenningen für sich entscheiden.

Den Start machte die U23 mit dem 7:4-Erfolg gegen Herford. Vor allem im ersten Abschnitt zeigte der KEV sich dominant. Doch es dauerte lange, bis die ersten Tore fielen. Dann aber schnell. Schitz zog vom Bully weg ab und traf nach 16 Spielminuten zur Führung in den Winkel. Nur Sekunden später traf Mahkovec nach schöner Vorarbeit von Hauf zum 2:0. Doch Herford hatte auch noch einen: Dreschmann versprang die Scheibe und die Gäste nutzten die Unachtsamkeit zum Anschluss. Im zweiten Drittel bot der KEV den Dragons immer wieder Chancen, eine nutzten die Gäste zum Ausgleich nach drei Minuten. Kolle nach schöner Aktion von Nix und Pfeifer nach einem kuriosen Passspiel erhöhten aber wieder für den KEV. Hauf und zwei Mal Nix erzielten den Endstand. „Wir haben im ersten Drittel super gespielt, dann war es mir ein bisschen zu wild. Wir haben mehr zugelassen als nötig. Sicherlich ist es immer stark abhängig, von den Spielern, die man im Lineup hat. Wir hatten heute endlich mal wieder einen fast kompletten Kader!“

U20 mit dem ersten Doppelsieg in dieser Spielzeit

„Das hat uns gutgetan. Wir haben uns vor den Spielen neue Ziele gesteckt für den Rest der Saison, haben befreit, aber vor allem konzentriert aufgespielt und uns endlich belohnt. Vor allem am Samstag war ich stolz auf die Teamleistung!“, freute sich Robin Beckers. Denn seine Mannschaft hatte beide Spiele gegen Ingolstadt gewonnen, die den KEV am Vorwochenende noch zweimal geschlagen hatten und außerdem nicht gerade die fairsten Spiele zeigten. Mit nur 13 Spielern, zwei Angriffs- und drei Verteidigungsreihen trat der KEV fast schon hoffnungslos an. Doch die U20-Spieler kämpften wie die Löwen, gaben niemals klein bei, verteidigten eisern, spielten aufopferungsvoll im Penalty-Kill und Matze Bittner im Tor holte raus, was rauszuholen war. Am Ende stand es 5:3 nach einem sagenhaften Hattrick von Kielbasa und den Siegtreffern durch Laschitzky und Piskowazkow. Am Ende hing Kapitän Schönfeld entkräftet, aber glücklich über der Bande und der KEV feierte vielleicht seinen größten Teamerfolg der Saison.

Am Sonntag kam den Krefeldern das Glück zu Hilfe. Denn die U23 konnte nicht nach Rostock fahren, der platte und kleine Kader der U20 wurde durch vier Spieler aufgefüllt und ging mit neuem Elan in ein wildes Spiel. Im ersten Abschnitt hatte man alles im Griff und Schuster (2) und Mahkovec in Unterzahl brachten die Seidenstädter früh in die Spur. Doch ein nachlässiges zweites Drittel kostete den KEV ein klares Spiel, das am Ende mit 6:6 in die Overtime und ins Penaltyschießen ging. Laschitzky mit seinem dritten Treffer an diesem Wochenende verwandelte seinen Schuss und holte den Zusatzpunkt für die Hausherren.

U17 mit vier Punkten aus Rosenheim

Zufrieden sein konnte auch Sebastian Staudt in Rosenheim: Seine U17 holte am Samstag einen Punkt in einer engen Partie gegen die Starbulls. In einem guten Spiel am Samstagabend erwischten die Rosenheimer den besseren Start und gingen mit 2:0 in Front. Zur Hälfte des Spiels kippte das Momentum und der KEV glich durch Schütz (2) aus. Focks konnte sogar die erste Führung für die Krefelder erzielen. Das Spiel blieb aber ausgeglichen und ging nach zwei Toren der Starbulls und einem weiteren Krefelder Treffer durch erneut Ziarkowski ins Shoot-Out. Dies entschieden die Hausherren für sich.

Am Sonntag sollte es dann besser laufen für die Krefelder, die endlich mal wieder mit drei vollen Reihen auflaufen konnten. Zudem war Tim Schütz nach seiner Corona-Erkrankung auch noch kurzfristig mit im Line-Up gewesen und hatte sogar am Samstag schon zwei Mal getroffen. Selbiger traf am Sonntag dann auch in der 44. Spielminute zum vorentscheidenden 3:1 für den KEV, nachdem Seeger und Ziarkowski mit seinem dritten Treffer an diesem Wochenende vorgelegt hatten. Den Schlusspunkt in einer überlegenen Krefelder Vorstellung setzte Pape mit seinem zweiten Tor.

„Die Jungs haben das super gemacht mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und sehr guten individuellen Leistungen auf den einzelnen Positionen. Wir hatten keine einfache sportliche Phase aufgrund der Corona-Infektionen, des daher kaum möglichen, vernünftigem Trainings und den Ergebnissen der letzten Spiele. Aber hoffentlich sind wir nun noch rechtzeitig zurück in die Spur gekommen und können noch unsere Ziele erreichen.“, resümierte Coach Staudt nach den beiden guten Spielen.

U13 siegt beim deutschlandweiten Turnier in Schwenningen

Bei der inoffiziellen deutschen Meisterschaft in Schwenningen setzte sich die Krefelder Delegation um Trainer Dennis Weidenbach am Ende gegen alle Teams durch. Den Start machte man gegen Freiburg und gewann am Ende deutlich gegen eine sehr junge und körperlich kleine Mannschaft mit 13:0 „Wir waren nicht wirklich gut, aber dennoch hatten wir damit einen guten Start ins Turnier. Gegen den Tabellenersten der Gruppe Süd aus Augsburg zeigte man dann sein Können und siegte am Ende klar mit 9:3. „Das will was heißen, gegen diese starke Mannschaft aus dem Süden!“ Gegen den Angstgegner aus Frankfurt konnten die Seidenstädter sich am Ende knapp mit 2:1 durchsetzen und lagen damit voll im Soll und im Rennen ums Halbfinale. Dies machte man dann gegen Bietigheim schlussendlich klar, auch wenn man mit 4:4 nur unentschieden spielte. Es war lange Zeit ein Spiel auf ein Tor, doch die Steelers setzten gefährliche Konter und waren gnadenlos effektiv im Abschluss.

Doch der erste Platz in der Vorrunde war dem KEV nicht mehr zu nehmen und so ging es am Sonntagmorgen ins Halbfinale gegen Iserlohn. Die Roosters mauerten, kamen aber kaum aus der eigenen Zone. Doch das Weidenbach-Team biss sich am Iserlohner Schlussmann die Zähne aus und gewann am Ende nur mit 1:0. „Ist aber am Ende auch egal, denn wir haben gewonnen und stehen im Finale!“ Hier machten die Krefelder hochmotiviert dann das beste Spiel des Turniers und fegten den rheinischen Rivalen aus Köln mit 5:0 vom Eis. Vor allem die geringe Anzahl an Gegentoren im ganzen Turnier zeigte die Krefelder Offensivpower und defensive Stabilität. Dies honorierten auch die anderen Mannschaften des Turniers.

„Das war ein überragendes Spiel mit viel Motivation meiner Spieler! Ich bin sehr stolz auf die Mannschaft und auch die anderen Trainer haben anerkannt, dass wir das Turnier mit dieser Leistung zurecht gewonnen haben!“, freute sich Coach Weidenbach nach dem Turniersieg seiner Schützlinge. Nach der Siegerehrung ging es am Nachmittag mit dem Bus zurück in die Seidenstadt.

U11 mit Freundschaftsspiel in Ratingen

Am Samstag waren beide U11-Mannschaften zu einem Freundschaftsspiel in Ratingen eingeladen und konnten beide Spiele für sich entscheiden. Am Sonntag stand für die U11 I ihr Pflichtspiel gegen Düsseldorf auf dem Programm, die U11 II bestritt ein Trainingsspiel gegen die DEG. Beide Spiele der U11 I waren an Spannung nicht zu überbieten. Es ging hin und her und die Torhüter beider Mannschaften konnten sich immer wieder auszeichnen. Spiel eins konnte Krefeld mit 3:1 für sich entscheiden und auch Spiel zwei ging mit 9:7 an die Krefelder Jungs. Das Ergebnis in beiden Spielen hätte auch umgekehrt enden können. Die U11 II setzte sich in beiden Spielen deutlich gegen ihre Kontrahenten aus Düsseldorf durch. Wir Coaches freuten uns neben den Siegen auch über eine erkennbare Spielstruktur auf dem Eis. Ein Dank geht aber auch an die Düsseldorfer Mannschaften, die Ihren Beitrag zu den spannenden und fairen Spielen dazu beitrugen!“, sagten Kuhnekath und Wagner nach den Spielen.

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on xing
XING
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on reddit
Reddit
Share on vk
VK
Share on stumbleupon
StumbleUpon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Archive
Die Letzten Beiträge