loader image

Finales Vorbereitungswochenende endet für die DNL

Finales Vorbereitungswochenende endet für die DNL

Kurz und intensiv war sie: Die Vorbereitung der U20 endete am Samstagabend mit einer knappen Niederlage gegen die holländische Nationalmannschaft. Mit 2:5 musste sich das Team – diesmal unter der Leitung von U17-Coach Staudt – am Ende geschlagen geben. Altes Problem war wieder die Chancenverwertung. Lediglich Piskowazkow (Foto: Ross) konnte zweimal treffen. Der Kapitän hatte auch schon am vorausgegangenen Donnerstag gegen Düsseldorf drei Mal getroffen und zeigt im Moment seine Offensivqualitäten. Gegen die DEG hatte da Team von Coach Robin Beckers bereits unter der Woche gespielt und souverän mit 5:3 gewonnen. Im Verlaufe des Spiels hatte man dem Ligengegner wenig Chancen gegeben und war teilweise drückend überlegen. Die Chancenverwertung war allerdings erneut nicht konsequent genug: „Da müssen wir dringend besser werden, wenn wir unser Ziel Playoffs erreichen wollen!“, so der Coach. Die anderen Tore schossen Wellen und Ziarkowski. Am Ende wurde es nochmal spannend, weil die Düsseldorfer doch noch hochschalten konnten und das Momentum kippte.

Am Freitag hatte man noch ein Testspiel gegen die U23 gespielt in dem man sich lange Zeit gut geschlagen hat. Los geht es nun am kommenden Samstag bei den Eisbären in Berlin. Um 16:15 und um 13:00 Uhr spielt die DNL dann ihre ersten beiden Saisonspiele.

U17 mit knapper Niederlage und Sieg in der Nachspielzeit

Mit 2:3 in Krefeld und 4:3 jeweils im Penaltyschießen konnte die Krefelder U17 beide Spiele gegen die Kölner Haie ausgeglichen gestalten. Am Samstag in der Rheinlandhalle waren die Hausherren zwei Mal durch Schiffer und Stevic in Führung gegangen. Die Kölner konnten beide Male ausgleichen und hatte im Penaltyschießen dann die besseren Nerven. Genau umgekehrt war dann das Spiel am Sonntag, in dem Köln in Front ging, Seeger ausglich und Redinger hinterher den KEV sogar auf die Siegesstraße brachte. Im Penaltyschießen war es Pascal Laue, der das Spiel entschied. Sebastian Staudt war zufrieden mit der Vorstellung seiner Mannschaft, sah aber auch die Chancenverwertung als eine der großen Baustellen seines Teams. Es steht nun noch ein Vorbereitungswochenende für die U17 an, ehe auch das zweitälteste Nachwuchsteam in die Saison startet.

U15 mit Spielen in Düsseldorf und Iserlohn

Jens Thiesen musste am vergangenen Wochenende auf gleich fünf Spieler verzichten: Vier Feldspieler und ein Torwart waren bei der U16 Eingangssichtung in Dresden beim Sichtungsturnier des DEB und der Landesauswahlmannschaften. Zwei Spieler fehlten zusätzlich krankheitsbedingt. Auch die DEG und die Roosters mussten einige Spieler an den Landeskader NRW abgeben und waren somit ähnlich aufgestellt wie der KEV. So hatten einige 2009´er die Chance in der ersten U15-Mannschaft zu spielen.  In Düsseldorf verlor man mit 5:8 und zeigte sich defensiv noch recht anfällig. „Wir machen schon einiges ganz gut, leisten uns aber vor allem in der Verteidigung dann noch teilweise haarsträubende Fehler“, resümierte Jens Thiesen. Am Sonntag in Iserlohn war es dann ein Torspektakel auf beiden Seiten: Mit 10:7 gewannen am Ende die Seidenstädter, zeigten sich offensiv sehr gut und waren aber erneut zu fehlerbehaftet in der Verteidigung.

U13 gegen Düsseldorf, in Iserlohn und Köln

Schon am Freitag spielte das Team von Dennis Weidenbach gegen die DEG. Nach einem guten Start brach die Krefelder Mannschaft dann ein und musste sich am Ende deutlich geschlagen geben. Die DEG zeigte sich bärenstark und besser als der KEV. Am Samstag ging es nach Iserlohn. Auch hier musste man eine hohe Niederlage einstecken, obschon man eine gute Leistung zeigte. Die Seidenstädter scheiterten aber von Mal zu Mal an den gut aufgelegten Torhütern der Hausherren und waren defensiv zu anfällig. Am Sonntag musste man sich wieder geschlagen geben. Die Haie haben mit drei jungen Stürmern eine extrem talentierte Reihe, die der KEV nicht aufhalten konnte. Dennoch erzielte man selbst vier Tore und konnte mit allen anderen Formationen gut mithalten. „Wir haben eigentlich eine gute Leistungssteigerung gezeigt. Auch wenn das Ergebnis klar ausfällt und gegen uns zeigt, habe ich meiner Mannschaft keine Vorwürfe gemacht. Köln hat einfach eine unglaublich starke Reihe, die meiner Meinung nach U15 spielen müsste und auch hier zu einer der besten der Liga zählen würde!“, stellte sich Coach Weidenbach hinter sein Team.

U11 gegen Köln

Die beiden Mannschaften der U11 spielten am Sonntag Ihre nächsten Spiele gegen die Gäste aus Köln. Die erste Krefelder Mannschaft musste schon früh erkennen, dass Ihre Kölner Gegenspieler der mit Abstand stärkste Gegner in den bisherigen Spielen war. Die Kölner Körperlich kompakt, schlittschuhläuferisch schnell unterwegs und mit entsprechenden Zug zum Tor waren die Krefelder von Anfang an in die Defensive gedrängt. Doch die junge Truppe kam nach knapp fünf Minuten Spielzeit immer besser ins Spiel. Man nahm den Kampf an, spielte den Puck schneller und einfacher aus der eigenen Hälfte und war auch körperlich präsenter. Das Spiel war somit ausgeglichener und die Torhüter auf beiden Seiten konnten sich auszeichnen. Das Spiel ging aufgrund der starken Anfangsphase verdient an Köln. Das zweite Spiel Längsfeld wurde genau so intensiv fortgesetzt und die Krefelder kamen auch hier zu guten Chancen, verloren aber letztendlich etwas knapper auch dieses Spiel. Die zweite Mannschaft des KEV kam in Ihrem ersten (Querfeld-) Spiel gut in die Partie, ging verdient in Führung und verpasste diesen Vorsprung auszubauen. Dies rächte sich da die Kölner Ihre Chancen nutzten und das Spiel auch in der Höhe verdient gewannen. Das Längsfeldspiel zeigte zwei unterschiedliche Gesichter beider Mannschaften. Während die Krefelder die erste Hälfte dominierten und mit 6:1 führten, drehten die Kölner das Spiel und kamen noch zum Ausgleich.

„Wir haben uns gegen die Kölner sehr gut präsentiert. Wir waren mit der Einstellung und dem Einsatz sehr zufrieden. Die Spiele zeigten aber auch auf, woran in den nächsten Wochen weiter verstärkt im Training gearbeitet werden muss.“, so Kuhnekath.

U7/9 gegen Düsseldorf und Köln

Am Samstag ging es für das U7/9 Team zum ersten Auswärtsspiel der neuen Saison auf die andere Rheinseite nach Düsseldorf. Die Aufregung und Anspannung waren in der Kabine spürbar, war es doch für einige Kinder der U7 das erste Spiel auf fremden Eis. Um 16:30 ging es los und die hochmotiverten Kids in schwarz/gelb waren kaum noch zu zügeln. Im Spiel der U9 wurden die Düsseldorfer Kinder von der Angriffswucht aus Krefeld völlig überrascht. So rollte Angriff auf Angriff Richtung DEG Tor. Gleichzeitig wurde in der Defensive sehr konzentriert gearbeitet und folgerichtig konnten die Krefelder Kids das Spiel für sich entscheiden. Im Spiel der U7 war zu erkennen das die neu zusammengestellte Mannschaft des KEV weiter zusammengewachsen ist und ihre positive Entwicklung der vergangenen fortsetzen konnte. Man bot gegen die rot/gelben aus Düsseldorf einen großen Kampf, konnte aber das bessere Ende für Düsseldorf leider nicht verhindern.

Am Sonntag fand um 10:00 das erste Heimspiel der Saison gegen die Junghaie aus Köln statt.Die Junghaie waren der erwartet starke Gegner und so startete das U9-Spiel wie die sprichwörtliche Feuerwehr. Es entwickelte sich ein schnelles, intensives Spiel in dem Kampf Trumpf war. Mit dem Selbstvertrauen des Spiels aus Düsseldorf erspielten sich die schwarz/gelben von Minute zu Minute mehr Vorteile und erzielten die ersten Tote des Spiels. Auch hier konnte man die große Wucht des Angriffsspiels, gepaart mit dem Willen zu einer starken Defensivarbeit erkennen. Da die Kölner nie aufsteckten, war es bis zum Schluss ein hochdramatisches Spiel, in dem der KEV die Nase vorn hatte und den zweiten Sieg des Wochenendes feiern konnte. Die U7 machte das perfekte Wochenende für Krefeld perfekt. Auch hier entwickelte sich ein spannendes Spiel in dem die Junghaie lange in Führung lagen. Aber die Jüngsten in schwarz/gelb wollten sich nicht geschlagen geben und schafften es mit einer großen Energieleistung das Spiel zu drehen und als knapper Sieger das Spiel und das Wochenende positiv zu beenden.

 

Facebook
Pinterest
XING
Twitter
LinkedIn
Reddit
VK
StumbleUpon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Archive
Die Letzten Beiträge