loader image

KEV-Nachwuchs bestreitet die letzten Spiele des Jahres

fcb0d9c8-0c42-407a-ab60-64b28c25a470

KEV-Nachwuchs bestreitet die letzten Spiele des Jahres

Am kommenden Wochenende sind nochmal einige Teams im Einsatz, bevor es für alle Mannschaften in die Weihnachtspause geht. Besonders für die U17 steht wieder ein wichtiges Wochenende an, denn das Team von Coach Pyka benötigt jeden Zähler, will man Platz drei halten. „Unser Ziel ist die Meisterrunde. In unserer momentanen Situation haben wir alle Karten in der Hand, um es aus eigener Kraft zu schaffen.“, gibt sich der Headcoach zuversichtlich. Es geht am Samstag und Sonntag gegen Crimmitschau. Um 16:45 Uhr und 10:30 Uhr starten die beiden Partien in der Rheinlandhalle Krefeld. Gegen die Eispiraten hatte die U17 bereits auswärts beide Spiele deutlich gewinnen können. Derzeit liegt der ETC auf dem letzten Tabellenrang mit neun Punkten und einem Torverhältnis von -96. Dennoch darf man das Team nicht unterschätzen und muss mit 100% in die Spiele gehen. So bereitete Pyka seine Mannschaft auch unter der Woche wieder vor. Der Coach kann auf einen kompletten Kader zurückgreifen und hat keine Ausfälle zu verzeichnen. Der Tabellendritte aus Düsseldorf hat nur ein Spiel gegen Iserlohn. Bei voller Ausbeute der Krefelder würde man in der Tabelle wieder an der DEG vorbeiziehen. Die Düsseldorfer haben ein Spiel mehr absolviert, als die Krefelder. Dresden, der Tabellenfünfte liegt gleichauf mit dem KEV, bekommt es aber mit den Eisbären aus Berlin zu tun. Die Tabelle in der Übersicht:

1Kölner Junghaie22+6652
2Eisbären Juniors Berlin22+4648
3Düsseldorfer EG22+2541
4Krefelder EV21+4140
5ESC Dresden22+2440
6Iserlohner EC23-1723
7EHC Grizzly Adams Wolfsburg22-8911
8ETC Crimmitschau22-969

Die U15 muss schon heute zuhause gegen Iserlohn ran. Um 19:00 Uhr erwarten Team II und die Coaches Thiesen und Schütz die Gäste vom Seilersee in der Rheinlandhalle. Nach der hohen und ersten Niederlage in der Regionalliga B im letzten Spiel gegen die DEG, will das Thiesen-Team an diesem Freitag gegen den Tabellenvierten wieder punkten und siegen, um den ersten Tabellenplatz zu festigen.

Die U13 und die U11 müssen nach Frankfurt. Am Samstagmorgen geht es für beide Teams mit einem Bus in die Finanzstadt. Um 14:45 Uhr ist zunächst die U11 dran. Im Turnier geht es für Team I gegen die Gastgeber, Bad Nauheim und Duisburg. „Ich erwarte wieder ein gutes und schnelles Turnier. Vor allem Frankfurt hat eine starke Mannschaft!“, so Coach Weidenbach. Danach kann die jüngere Mannschaft noch ihre Kollegen aus der U13 anfeuern, die direkt im Anschluss um 17:30 Uhr gegen den Tabellennachbarn (Platz 5) antreten müssen. Das Team von Coach Weidenbach ist in der Regionalliga A noch ohne Sieg und Punkt, möchte aber gegen die Löwen endlich den „Fluch“ brechen und punktemäßig zu den Löwen aufschließen. Im neuen Jahr kann man so die rote Laterne vielleicht endlich an die Frankfurter übergeben. „Wir haben im ersten Spiel gegen die Löwen knapp verloren. Die Marschroute ist klar: Wir wollen den ersten Sieg der Saison noch vor Weihnachten einfahren!“

Das letzte Spiel des Jahres bestreitet dann die U13 II am Sonntag in Herne. Um 8:00 Uhr morgens steht für das Team und Coach Weidenbach dann die letzte Probe des Jahres an. Im vorherigen Aufeinandertreffen der Teams hieß es am Ende in einem schnellen und umkämpften Spiel 6:4 für Herne. Der KEV ist aktuell Vierter, Herne Dritter. Durch einen Sieg könnte man in der Tabelle bis auf einen Punkt an den HEV heranrücken. „Ich erwarte wieder ein enges und schnelles Spiel. Beide Teams sind sehr laufstark und haben, meiner Meinung nach, das vielleicht beste U13-Spiel dieser Saison gegeneinander absolviert!“, freut sich der Coach auf das Match. Mit dabei sind dann auch wieder gleich sieben Spieler der U11, die dem Kader der U13 mehr Tiefe verleihen sollen.

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on xing
XING
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on reddit
Reddit
Share on vk
VK
Share on stumbleupon
StumbleUpon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Archive
Die Letzten Beiträge