loader image

Noebels wird Spieler, Stützle Rookie des Jahres 2019/20

Noebels wird Spieler, Stützle Rookie des Jahres 2019/20

Die ehemaligen Krefelder Marcel Noebels und Tim Stützle wurden vor wenigen Tagen bei der ersten virtuellen Eishockey Gala der DEL zum besten Spieler des Jahres und zum Rookie des Jahres gewählt. Erneut konnte eine Fachjury aus Trainern, Managern, Kapitänen der DEL-Clubs, Magenta-Sport und Sport1-Experten, sowie die Redaktion der Eishockey News aus den besten Performern dieser Saison auswählen und entschied sich für die ehemaligen Krefelder Stürmer Noebels und Stützle. Ersterer spielte bis 2006 beim KEV und wechselte dann in der U16 zu den Eisbären Berlin und später zu den Jungadlern aus Mannheim. In Krefeld spielte er unter anderem mit U20-Trainer Robin Beckers lange sogar in einer Reihe Seite an Seite. Auch einer seiner damaligen Weggefährten war Pascal Zerressen, der für die Haie aus Köln verteidigt. Stützle spielte ebenfalls bis zur U16 beim KEV und wechselte auch zu den Mannheimer Adlern. Unter seinem Coach Pavel Gross erhielt er dieses Jahr schon mit 17 Jahren viel Vertrauen und spielte sowohl im Powerplay als auch in der Overtime an der Seite gestandener Cracks. Ausgebildet wurden Noebels und Stützle damals sogar noch von der Krefelder-Trainerlegende Peter Kaczmarek, der so einige DEL-Spieler in jungen Jahren unter seinen Fittichen hatten.

Nach einigen Gastspielen zog es den St.Töniser Marcel Noebels 2009/10 wieder an die Westparkstraße. Hier spielte er eine Saison für die Krefelder DNL und wurde auch bei den Pinguinen eingesetzt. Im Anschluss sah Noebels bessere Perspektiven in Übersee, wechselte nach Amerika und spielte einige Jahre unter anderem für Seattle, Portland und die Adirondack Phantoms. 2014 ging es dann zu den Eisbären in die DEL, wo er einschlug und sich bis heute seine Führungsposition bei den Berlinern erarbeitete. Seine kontinuierlich guten Leistungen wurden nun endlich mit der Auszeichnung zum Spieler des Jahres belohnt: „Das ist natürlich eine ganz besondere Ehre für mich. Wir haben eine großartige Hauptrunde gespielt, die ohne meine Teamkollegen, vor allem meine Reihenkollegen James Sheppard und Leo Pföderl, nicht möglich gewesen wäre. Dass ich jetzt schon darauf brenne, diese Hauptrunde nächste Saison fortzusetzen, kann sich, glaube ich, jeder vorstellen“, sagt Noebels.

Dabei konnte der sympathische Stürmer sich schon 2018 über einen großen Titel freuen: Die olympische Silbermedaille. In dieser Saison war er dann lange Top-Scorer seines Teams und harmonierte prächtig mit seinen Sturmpartnern Sheppard und Pföderl. 49 Punkte in 52 Spielen sprechen für sich. Verwehrt blieb ihm wegen der Corona-Pandemie dann leider die Möglichkeit, auch die deutsche Meisterschaft anzugreifen. Doch in der kommenden Saison wird der in Krefeld ausgebildete Stürmer sicherlich erneut die Chance bekommen, den größten deutschen Titel zu erreichen!

Auch Tim Stützle konnte in seiner ersten DEL-Saison so einiges feiern – und dabei nicht nur seinen 18. Geburtstag. Mit 34 Punkten aus 41 Spielen, der Teilnahme an der U20 WM und dem Verbleib in der Top-Division des Team Deutschland konnte sich auch der Rookie des Jahres über einen super Start ins Profi-Geschäft freuen. Der junge Krefelder wird sogar als Erstrundenpick des kommenden NHL-Drafts gehandelt. Wie es nun nach der Krise weitergeht, ist für Stützle nun noch offen. Der KEV ist stolz auf seine ehemaligen Stürmer und wünscht auch weiterhin viel Erfolg.

 

Foto: Jürgens

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on xing
XING
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on reddit
Reddit
Share on vk
VK
Share on stumbleupon
StumbleUpon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Archive
Die Letzten Beiträge