loader image

Oberliga-Mannschaft bleibt sieglos, die U20 holt drei Punkte

Oberliga-Mannschaft bleibt sieglos, die U20 holt drei Punkte

Elmar Schmitz und seine Truppe sind derzeit nicht unbedingt zu beneiden: Beide Spiele am Wochenende gegen Halle (0:7) und Herford (2:3) gingen verloren. Am Freitag empfing man das ambitionierte und mit Profis gespickte Team von der Saale. Die Bulls kamen schwer ins Spiel, denn der KEV hielt gut mit, hatte im Powerplay die Chance auf die Führung, erhielt jedoch einen Shorthander. Halle wurde besser und setzte Nadelstich um Nadelstich, kam in der Folge zu einem weiteren Shorthander und ließ den KEV nie ins Spiel. „Wenn Du mit einem Trabi gegen einen Porsche ein Rennen fährst, geht das selten gut!“, resümierte Coach Schmitz etwas ironisch.

Am Sonntag zeigte die Mannschaft dann jedoch eine gute Reaktion in Herford. Mit 2:3 musste man sich bei den Dragons dennoch geschlagen geben. Grygiel hatte den KEV zwei Mal wieder ins Spiel gebracht, aber am Ende traf eben nur der Routinier, wohingegen die anderen Spieler nicht trafen und der KEV insgesamt viele Chancen ungenutzt ließ. „Heute war es ein normales Oberligaspiel für uns, das wir auch hätten gewinnen können. Leider lassen wir zu viele Chancen ungenutzt, sehen aber, dass wir gut mithalten können. Das war nach den schweren Spielen gegen all die wirklich starken Teams wichtig.“ Am Mittwoch empfangen die Seidenstädter die Dragons dann zum direkten Rückspiel um 19:30 Uhr in der Rheinlandhalle.

U20 mit Sieg und Niederlage

Coach Beckers und seine U20 schaffen es nicht, Konstanz in das eigene Spiel zu bringen. Am Wochenende musste man auf Lachmann, Alves De Lima, weiterhin Wellen und Veber verzichten und hatte dafür gleich drei Spieler des Jahrgangs 2006 mit an Bord: Max Hense und Matthias Pape feierten ihr Debut, Konstantin Redinger kam zu seinen nächsten Einsätzen in der U20 Division I. Gegen den AEV musste man sich am Samstag mit 2:4 geschlagen geben. In einem zerfahrenen und recht langsamen Spiel waren es die ersten fünf Spielminuten, die der KEV verschlief. Mit 0:2 geriet man schnell in Rückstand und verzweifelte im Anschluss am starken Augsburger Schlussmann. 19:4 Schüsse im zweiten Abschnitt zeigten den Druck der Seidenstädter. Becker überwand Augsburgs Schlussmann endlich im Powerplay kurz vor Drittelende. Der schnelle 2:2 Ausgleich direkt nach Wiederanpfiff durch Kielbasa schürte das Feuer, doch Augsburg konnte mit dem Lucky Punch zwei Minuten vor Spielende die drei Punkte behaupten.

Am Sonntag siegte man nach langem Kampf mit 5:3, belohnte sich für einen Willens- und Kraftleistung. Diesmal kämpften sich die Augsburger nach einem Rückstand wieder ran und gingen gar mit 3:2 im letzten Abschnitt in Front. Doch nachdem Stepanov und Konze die ersten Krefelder Tore erzielt hatte, konnte Focks schnell ausgleichen, Kontseus mit seinem Machtschuss die Krefelder Führung herstellen und Redinger mit seinem Empty Net Tor den Sieg eintüten. „Es waren zwei Spiele auf keinem besonders guten Niveau. Aber wir haben gekämpft und geackert und am Ende war das Glück uns heute hold. Wir haben es uns verdient! Besonders erfreulich war die Leistung unserer U17-Spieler, die sich hervorragend eingefügt haben!“, so Robin Beckers.

U15 siegt doppelt

Samstag spielte die Krefelder U15 gegen die DEG. Zwei kuriose Tore der Gäste führten zu deren 4:3-Führung im ersten Drittel. Ansonsten war Coach Thiesen sehr zufrieden mit dem Auftritt seiner Spieler. Das zweite Drittel war dann extrem stark und die Seidenstädter konnten diesen Abschnitt mit 3:0 für sich entscheiden. SO ging man mit einer zwei-Tore Führung in die Kabine. Im letzten Abschnitt wurde es dann noch einmal turbulent, auch weil Gästecoach Hegen seine Reihen etwas anders auf das Eis schickte. Doch schlussendlich gewann der KEV mit 8:7.

Am Sonntag entschied man das Spiel an der Gummersbacher Straße in den ersten 20 Minuten. Man überrollte die Hausherren aus Köln mit 5:1. „Danach wurde es etwas umkämpfter, aber wir haben super dagegengehalten und verdient in der Höhe gewonnen. Vor allem unser Powerplay ist derzeit Top mit 58% und die Jungs spielen das schon sehr erwachsen. Unser Unterzahlspiel steht noch mit weißer Weste da. Alle Reihen treffen regelmäßig. Die Jungs können echt stolz auf die Leistung sein und ich bin das auch!“, freute sich der Coach nach dem perfekten Wochenende.

U11 spielt mit beiden Mannschaften in Köln

Die U11 II bestritt am heutigen Sonntag Ihr nächstes Turnier in Köln. Die Jungs kamen sehr gut ins Turnier hinein und starteten im ersten Halbfeldspiel mit einem 3:1 Sieg gegen die U11 II aus Iserlohn. Das zweite Spiel wurde gegen die U11 I aus Essen aufgrund einer starken Defensivleistung mit 1:0 gewonnen. Im anschließenden dritten Spiel gegen die Heimmannschaft aus Köln scheiterte die Mannschaft an den Kölner Torhütern und verlor dieses Spiel mit 2:0. Nach einer kurzen Pause ging es mit der Partie gegen Iserlohn auf dem Längsfeld weiter. Zweimal geriet die Truppe in Rückstand, zweimal konnte man ausgleichen und somit endete dieses Spiel leistungsgerecht 2:2. In Spiel zwei gegen Essen merkte man bei einigen Spielern die erste Müdigkeit. Pässe kamen nicht mehr an, man traf viele falsche Entscheidungen und somit konnte Essen das Spiel mit 7:0 für sich entscheiden. Im letzten Spiel des Turniers gegen Köln mobilisierte die Mannschaft noch einmal alle Kraftreserven. Doch trotz großen Einsatzes musste man sich den Kölner auch in der Höhe verdient mit 7:4 geschlagen geben. Coach Kuhenkath resümiert: „Ein sehr gutes Auftreten der Krefelder Truppe. Bei vielen Kindern ist eine positive Leistungsentwicklung im Laufe der Saison zu sehen.“

Die U11 I startete hervorragend in ihr Wochenend-Turnier. Im ersten Halbfeldspiel wurde Darmstadt klar mit 8:1 „geschlagen“. Spiel zwei gegen Iserlohn wurde ebenfalls mit 4:1 gewonnen. Spiel drei gegen Köln endete leistungsgerecht 2:2. In allen drei Spielen zeigte die Mannschaft eine engagierte Leistung, mit hoher Laufbereitschaft und einem guten Zug zum Tor. Dies setzte die Mannschaft auch bei den folgenden Längsfeldspielen weiter um. Gegen Darmstadt wurde mit 10:0 und gegen Iserlohn mit 5:2 gewonnen. Somit ging es im letzten Spiel gegen Köln um den Turniersieg. Köln setzte mit einem Doppelschlag die ersten Akzente, erhöhte auf 3:0. Die Krefelder Truppe gab aber nicht auf, erspielte sich Chance um Chance, scheiterte aber immer wieder an den sehr guten Kölner Torhüter. Letztendlich gewannen die Kölner mit 5:0 und das Turnier. Fazit von Coach Kuhnekath: „Mit dem zweiten Platz belohnte sich die junge Krefelder Mannschaft für Ihre gute Leistung. Auch hier sieht man bei dem ein oder anderen Spieler eine gute Weiterentwicklung. Dies gilt es in den nächsten Wochen weiter zu steigern.“

U9 am Wochenende im Turniermodus in Düsseldorf

Am Samstag fuhr unsere U9 durch einige Ausfälle bedingt in veränderter Aufstellung zu ihrem Turnier an die Brehmstraße nach Düsseldorf. Gegner waren wie immer die Kids aus Iserlohn, Düsseldorf und Köln. Und in genau in dieser Reihenfolge wurde das Turnier auch gespielt. Durch die Umstellungen in den Reihen mussten sich die Schwarz-Gelben erst einmal finden. Das gelang recht schnell. Brauchte man in Halbzeit eins gegen Iserlohn noch etwas Zeit zusammenzufinden, gelang dies in Halbzeit 2 immer besser. Man konnte einige schöne Kombinationen bewundern und dieses Match knapp für sich entscheiden. In Spiel zwei war dann die DEG der Gegner. „Die Spiele gegen die Düsseldorfer entwickeln sich immer mehr zu „Krimi-Spielen“. Es ging hin und her, es wurde gerackert und geackert, es blieb super spannend bis zum Schluss und unsere Krefelder hatten zur Freude aller am Ende die Nase knapp vorne.“, freute sich Coach Mühlenhaus.

Zum Abschluss des Turniers spielte man wieder gegen starke Kölner Junghaie. Auch in diesem Spiel zeigt sich das große Krefelder Kämpferherz. Man wehrte sich nach Kräften und konnte sich über weite Phasen des Spiels behaupten, aber das Schussglück war in diesem Spiel nicht auf Krefelder Seite. Am Ende hatte Köln die größere Schussausbeute, gepaart mit einer hervorragenden Leistung ihres Goalies und so ging der Erfolg im letzten Spiel verdientermaßen an die Sportfreunde aus Köln.

Bilder: Ross

Facebook
Pinterest
XING
Twitter
LinkedIn
Reddit
VK
StumbleUpon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Archive
Die Letzten Beiträge