loader image

Oberliga und DNL spielen an diesem Wochenende schon nicht mehr

Oberliga und DNL spielen an diesem Wochenende schon nicht mehr

Am kommenden Wochenende zeigen sich bereits die ersten Auswirkungen des zweiten Landesweiten sogenannten „Teil-Lockdowns“. Denn für die Stadt Augsburg beginnt dieser bereits am heutigen Abend um 21:00 Uhr Augsburgs Bürgermeisterin verkündete gestern in der verspätet gestarteten Sonderpressekonferenz der Stadt, dass man ab dem heutigen Abend bereits alle Maßnahmen des bundesweiten Lockdowns umsetzen wolle, da die 7-Tages Inzidenz besorgniserregend sei. Bitter für die U20: Man hätte seine letzten beiden Spiele vor der Novembersperre in der Fuggerstadt ausgetragen. „Als ich meinen Spielern gestern die Nachricht überbracht habe, da war die Stimmung natürlich auf dem Nullpunkt!“, so Coach Beckers. Sechs ganze Spiele konnte die U20 bisher austragen. Für fast drei normale Spielmonate ist das bis Dezember reichlich wenig, um eine gute Ausbildung der Spieler zu gewährleisten.

Auch wieder von einer Absage betroffen ist die Krefelder U23, die am Wochenende nicht gegen Duisburg antreten wird. Das Team von Elmar Schmitz (Foto) wird Stand heute in einer Woche in die Liga starten. „Da die Oberliga in den Bereich Profisport fällt, werden wir auch spielen!“, erläutert Elmar Schmitz die Lage im zweiten Teil-Lockdown. Durch den Betrieb der Oberliga haben einige U20-Spieler noch die Chance in Krefeld aufs Eis zu gehen. Der Profisport wird von den Regelungen der Bundesregierung noch ausgenommen.

Am Montag trifft sich das Trainerkollegium des Vereins, um Möglichkeiten und Angebote des Trainings während des zweiten Lockdowns zu besprechen. Dabei wird auch die Alternative des Online-Trainings angedacht. „Wir werden in jedem Fall etwas anbieten“, sagt Nachwuchskoordinator Dennis Weidenbach. Individuelle Trainingspläne machen dabei höchstens ab der U15 Sinn. Die jüngeren Teams können schlecht in Eigenverantwortung und im „Home-Office“ Trainingspläne absolvieren. „Wir wollen aber in jedem Fall wieder irgendeine Alternative anbieten und unserer Pflicht, der sportlichen Entwicklung aller unserer Spieler, nachkommen“, sagt Sportvorstand Elmar Schmitz.

Weidenbach ist dann aber einer der letzten Coaches, der mit seiner U13 noch spielen darf: Seine Mannschaft empfängt am Wochenende Mannheim. Auch die U17 wird aller Wahrscheinlichkeit am Samstag noch einmal eine Reise nach Dresden absolvieren. Dann verstärkt durch Top-Stürmer Luca Hauf und Spieler der U15. Nach der aufgeheizten Stimmung vom letzten Wochenende gegen die Eislöwen sind alle Coaches darauf bedacht, die Gemüter der Teams abzukühlen und ein letztes gutes Spiel ihrer Schützlinge zu forcieren. Coach Thiesen und seine U15 treffen am Samstagabend um 17:00 Uhr noch einmal auf die DEG. Dies ist erst das zweite (!) Meisterschaftsspiel der Krefelder in dieser Saison. Für die Teams U11 und jünger wird es wieder keine Turniere und Spiele geben. DEB und EHV verkündeten zunächst nur eine Ligaunterbrechung. Wie und ob es im Dezember weitergeht, ist absolut offen.

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on xing
XING
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on reddit
Reddit
Share on vk
VK
Share on stumbleupon
StumbleUpon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Archive
Die Letzten Beiträge