loader image

Party-Pinguine erwerben fünf #wegbegleiterkarten

Party-Pinguine erwerben fünf #wegbegleiterkarten

Nach der erfolgreichen Grillaktion des Fanclubs „Party-Pinguine“ erfolgte nun die nächste Aktion für den Nachwuchs. Die langjährigen Unterstützer der Profimannschaft wollen nun auch Wegbegleiter des Eishockeynachwuchses werden und entschlossen sich zum Kauf von fünf Wegbegleiterkarten. „Wir möchten uns auf diesem Weg nochmal bei den Party-Pinguinen auch für diese tolle Unterstützung bedanken und würden uns freuen, die gelben Perücken auch einmal in der Rheinlandhalle zu einem Spiel unserer U23 zu sehen!“, freut sich Sportvorstand Elmar Schmitz.

Die gelben Perücken… sie sind das Markenzeichen des mittlerweile fast 20 Jahre alten Fanclubs. Gegründet wurden die Party-Pinguine im April 2003 durch Dirk Rehbein, der selbst schon seit 1990 Fan der Krefeld Pinguine ist. Damals spielte der KEV noch in der 2. Liga. Einige andere Mitglieder der Party Pinguine sind dagegen schon seit den 70´ern dabei. Der Name des Fanclubs ist Programm. Denn auch bei schlechten Spielen des eigenen Teams versucht man immer das Beste aus der Situation zu machen. Die erste Tour ging nach Frankfurt. Mittlerweile zählt der Club 27 Mitglieder, darunter auch Uwe Fabig und Earl Spry.

Bekannt wurde die Truppe durch ihre gelben Perücken auf der Tour nach Nürnberg 2017. Das Spiel ging verloren, aber die Party Pinguine feierten sich selbst mit einer Polonaise im Gästeblock. Im darauffolgenden Jahr fuhr man nach Augsburg, wo man von den Augsburgern eingeladen wurde, die Polonaise durch das ganze Stadion zu machen. Seitdem sind die Perücken das Markenzeichen der Party-Pinguine und nicht mehr wegzudenken. „Gute Laune steht bei uns an erster Stelle“, so Gründer Dirk „Hirschfuß“ Rehbein.

Mit de Kauf der fünf Wegbegleiterkarten will die Fangruppe nun ein klares Zeichen Pro Nachwuchs setzen: „Wir hoffen, dem Nachwuchs als Wegbegleiter ein Stück Hilfe geboten zu haben, um das Krefelder Eishockey und seine Tradition zu bewahren oder vielleicht sogar etwas voran zu bringen. Denn das ist die wahre Eishockeyfamilie!“, sagt Rehbein.

 

 

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on xing
XING
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on reddit
Reddit
Share on vk
VK
Share on stumbleupon
StumbleUpon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Archive
Die Letzten Beiträge