loader image

Rutkowski, Blank und Hauf bei der U20 WM in Edmonton

Rutkowski, Blank und Hauf bei der U20 WM in Edmonton

U20-Bundestrainer Tobias Abstreiter hat gemeinsam mit seinem Trainerteam den Kader des U20-Nationalteams für die Weltmeisterschaft im kanadischen Edmonton nominiert. Dabei sind auch die drei gebürtigen Krefelder Stürmer Luca Hauf, Maciek Rutkowski und Alexander Blank. Vor allem für Hauf wird das Turnier eine große Aufgabe und Chance, ist er doch einer der jüngsten Spieler des Ensembles. Das Team des Deutschen Eishockey-Bundes reiste am Sonntag mit 23 Spielern nach Kanada. Dort wurde es von zwei weiteren Spielern aus Nordamerika verstärkt. Verteidiger Luca Münzenberger wird die deutsche Auswahl darüber hinaus als Kapitän auf das Eis führen.

Nach der Anreise in der gestrigen Nacht startet das Team um Bundestrainer Abstreiter in eine Trainingswoche in Alberta inklusive zweier Testspiele sowohl gegen die Slowakei am Donnerstag als auch gegen Lettland am Folgetag. Am Dienstag, den 09. August bestreitet die DEB-Nachwuchsauswahl dann ihre Auftaktpartie gegen den Titelverteidiger aus den USA. Im weiteren Turnierverlauf der Vorrundengruppe A trifft die deutsche U20-Nationalmannschaft im Rogers Place ebenso auf Österreich, die Schweiz sowie auf das Team aus Schweden.

Für Blank und Rutkowski ist es die zweite Chance bei einer U20 WM in Kanada, nachdem die letzte coronabedingt abgesagt werden musste. Blank wird in der kommenden Saison zur DEG wechseln und damit seinen Weg in der DEL weitergehen. Rutkowski verschlug es an den Seilersee nach Iserlohn und damit auch nicht weit weg von der Heimat. Lediglich Luca Hauf zieht es in die Ferne: Der 18-jährige Krefelder wurde im CHL-Import-Draft Anfang Juli von den Edmonton Oil Kings in der ersten Runde ausgewählt und ist während der WM schon an seiner neuen Wirkungsstätte für die kommende Spielzeit. „Wir gratulieren all unseren Spielern zur Nominierung für die WM und ihre nächsten Karriereschritte. Es macht uns stolz, dass wir mit diesen Spielern wieder unsere hervorragende Ausbildung in Krefeld unter Beweis stellen konnten und wünschen Ihnen bei ihrem weiteren Weg alles Gute und viel Erfolg!“, freut sich KEV-Vorstand Elmar Schmitz.

Für die U20 in Edmonton geht es also heute mit der Vorbereitung los. Headcoach Tobias Abstreiter sagt: „Die Vorbereitung ist aus meiner Sicht gut gelaufen. Wir haben jetzt sechs Trainingstage hinter uns und wichtige Eiseinheiten hier in Füssen absolviert. Es gilt jetzt natürlich sich so schnell wie möglich an das kleine nordamerikanische Eis umzustellen. Das wird eine große Herausforderung, da es schon eine andere Art ist dort Eishockey zu spielen. Wir haben mit der finalen Kaderentscheidung noch einmal zwei Spieler aussortieren müssen. Dies ist nie eine schöne und leichte Situation, aber sie gehört auch mit dazu. Die Jungs haben wirklich sehr hart gearbeitet und auch alles gegeben. Am Ende des Tages war dies eine knappe Entscheidung. Wir haben uns als Trainerteam, so denken wir, die bestmögliche Mannschaft für das Turnier zusammengestellt. Natürlich möchten wir uns auf diesem Wege bei den Spielern, welche wir nach Hause schicken mussten, recht herzlich bedanken. Es war eine gute Zeit und ich bin mir sicher, dass sie durch eine gute Leistung auch eine gute Chance haben sich für die nächste Weltmeisterschaft im Dezember zu empfehlen.“ (Quelle: Eishockey News).

 

Facebook
Pinterest
XING
Twitter
LinkedIn
Reddit
VK
StumbleUpon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Archive
Die Letzten Beiträge